Ciabatta mit Naschkatzenzutat

Für alle, denen es draußen zu kalt, zu warm, zu nass oder zu trocken ist, oder die ganz andere Ausreden haben.

Moderator: Mod-Team

Antworten
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 6277
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

11.10.2019, 19:24

Beim Franken OT wurde mir mal wieder bewusst:

wenn Du von lieben Menschen etwas mit Liebe selbst gemachtes bekommst, das ist einfach unbezahlbar ..... :clap: :clap: :clap:

Die liebe Naschkatze hat mir ja ein Gewürzsalz mit Blüten geschenkt .... \:D/
111019_KC_01.jpg
111019_KC_01.jpg (49.28 KiB) 122 mal betrachtet
also habe ich mit überlegt damit ein selber gebackenes Ciabatta zu würzen - dazu hat meine GöGa von einer Kollegin einen selber gemachten Weizensauerteig bekommen, den ich auch unbedingt ausprobieren wollte - also die Hefe durch Weizensauerteig ersetzt und das Ganze mit 2 TL von dem Gewürzsalz mit Blüten gepimpt - wieder mit langer kalter Teigführung über Nacht im Keller, schaut das nach dem Backen heute dann so aus:
111019_KC_02.jpg
111019_KC_02.jpg (87.37 KiB) 122 mal betrachtet
111019_KC_03.jpg
111019_KC_03.jpg (83.02 KiB) 122 mal betrachtet

@Naschkatze: du hast ja das Ciabatta von mir probiert und jetzt stelle Dir das mal mit dem Geschmack von Deinem Gewürzsalz mit Blüten vor - dann weißt du wie es schmeckt.... ;)


Also ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden ...... :toothpick:
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Benutzeravatar
Naschkatze
Würstchendreher
Würstchendreher
Beiträge: 55
Registriert: 08.10.2017, 19:21

11.10.2019, 19:34

:oops: Danke, lieber Ingo.

Und ja, dein Ciabatta auf dem OT war der Hammer!!
Das war noch Steigerungsfähig? ;) Unglaublich. :Daumen:
Frauen stehen auf Männer mit Kohle! :dafuer:
Benutzeravatar
mortomanos
Austrian Food Stylist
Austrian Food Stylist
Beiträge: 3710
Registriert: 23.07.2012, 14:36
Wohnort: Österreich

12.10.2019, 07:33

1a. Da kann man nur gratulieren zum Ergebnis! :twothumbs:
Benutzeravatar
Jadefalke
Irrer Griller
Irrer Griller
Beiträge: 439
Registriert: 16.05.2017, 11:43
Wohnort: Dahoam

12.10.2019, 08:30

:respekt: lieber Ingo,
so eine Veredelung kann nur dir einfallen, oder vielleicht den Gnomen. :clap:
CU Andy
Balkongriller
Pimped Weber Q100 Gas mit Stacker und Rotisse
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 6277
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

12.10.2019, 12:20

Jadefalke hat geschrieben:
12.10.2019, 08:30
oder vielleicht den Gnomen. :clap:
:oops: :oops: :oops:

Danke für das große Lob und dann noch ein Vergleich mit dem Gnom ist schon etwas ganz besonderes für mich ..... :oops: :oops: :oops:

:danke: :danke: :danke:

Das Salz von der lieben Naschkatze ist aber auch lecker ..... :Daumen:

kann natürlich auch daran liegen, das mir der Gnom mal das Geheimnis seines Zaubertrankes in einem dunklen Wald im tiefsten Schwarzwald ins Ohr geflüstert hat ...... :mrgreen:
Gnomen_Zaubertrank.jpg
Gnomen_Zaubertrank.jpg (51.14 KiB) 66 mal betrachtet
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: ;)


Schönes sonniges Wochenende Euch allen .... :Daumen:
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Benutzeravatar
mortomanos
Austrian Food Stylist
Austrian Food Stylist
Beiträge: 3710
Registriert: 23.07.2012, 14:36
Wohnort: Österreich

12.10.2019, 13:06

Bäiderlasbou hat geschrieben:
12.10.2019, 12:20
[...] Gnom [...] Geheimnis seines Zaubertrankes [...]

Dieses Geheimnis hüte ich auch schon seit Jahren! :mrgreen:
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 6277
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

13.10.2019, 15:04

weil mir das mit dem Gewürzsalz mit Blüten so gut gefallen hat, gleich nochmal etwas probiert:

Dinkel-Joghurt-Brötchen

bei mir wurden allerdings von den 500gr Dinkelmehl, nach Rezept, 100gr mit Roggenmehl 1050 ersetzt - statt Zucker habe ich Melasse genommen, statt Hefe Roggensauerteig und anstatt Salz, das Gewürzsalz mit Blüten.

Die Hefemenge habe ich von der Menge genau mit Roggensauerteig ersetzt und das Ganze über Nacht wieder mit kalter Teigführung gemacht.

Das hat alles sehr schön funktioniert, ausser das die Brötchen beim Backen gerissen sind, evtl. das nächste Mal einschneiden ..... :-k .... ich werde auf jeden Fall weiter testen, weil der Geschmack sehr gut war, die Melasse hat dem Ganzen einen etwas malzigeren Geschmack verliehen, was mir gut gefallen hat
121019_DJW_01.jpg
121019_DJW_01.jpg (78.06 KiB) 30 mal betrachtet
121019_DJW_02.jpg
121019_DJW_02.jpg (92.61 KiB) 30 mal betrachtet
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Antworten