Apfel Estragon Senf

Moderator: Mod-Team

Antworten
Benutzeravatar
Oppa Hoschi
Würstchendreher
Würstchendreher
Beiträge: 28
Registriert: 19.08.2019, 17:48
Wohnort: Niederbieber

03.09.2019, 07:10

Hatte die Tage mal wieder Lust Senf zu machen
Aber nix mit 0815
Da ein probierversuch von Apfel Estragon schon gut angekommen ist einfach mal ne größere Portion in Angriff genommen
Man nehme
500 g Senfmehl
30 g Salz
4 g Estragon
125 g Zucker ( ich nehme braunen Zucker)

2 El Honig
200 ml Weißweinessig
250 ml Wasser
250 ml Apfelsaft

Die Flüssigkeiten kurz aufkochen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen
Danach die festen Zutaten mit einem Pürierstab untermixen
Darauf achten das die Masse nicht zu warm wird
Sonst wird der Senf zu scharf (erfahrung macht schlau)
Anschließend das ganze in Gläser abfüllen und kühl stellen
Nach 3-4 Tagen hat sich der Geschmack entfaltet

Viel Spaß beim nachbasteln
Fürchte dich vor Sturm und Wind
Und Hessen die in Rage sind
Benutzeravatar
flyingman
Grill-und BBQ-Meister
Grill-und BBQ-Meister
Beiträge: 744
Registriert: 08.07.2010, 11:33

03.09.2019, 09:28

Wollte auch schon lange mal wieder Senf machen.

:danke: für's anstoßen.
Darauf achten das die Masse nicht zu warm wird
Sonst wird der Senf zu scharf (erfahrung macht schlau)
Und ich dachte immer, das der Senf durch Erhitzen milder wird? :-k
Cheers
fm
:cheers:
Benutzeravatar
Oppa Hoschi
Würstchendreher
Würstchendreher
Beiträge: 28
Registriert: 19.08.2019, 17:48
Wohnort: Niederbieber

03.09.2019, 09:35

Bei fertigem mag das sein das Weiss ich nicht
Wenn du ihn aber selbst machst und die Flüssigkeit ist noch zu warm bzw du mixt ihn zu warm wird er durch austreten der Öle im Senfmehl zu scharf und auch leider ungenießbar
Fürchte dich vor Sturm und Wind
Und Hessen die in Rage sind
Benutzeravatar
Jadefalke
Irrer Griller
Irrer Griller
Beiträge: 405
Registriert: 16.05.2017, 11:43
Wohnort: Dahoam

04.09.2019, 11:10

:rules: auf der Liste, aber erstmal den österreichischen Estragonsenf verbrauchen.
CU Andy
Balkongriller
Pimped Weber Q100 Gas mit Stacker und Rotisse
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 6202
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

07.09.2019, 19:03

:twothumbs: :twothumbs: :twothumbs:

Danke für das schöne Rezept, das juckt mich auch schon länger ..... :Daumen:
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Antworten