Schweinelachse - das war leider nix

Stell uns hier deine letzte Vergrillung vor!

Moderator: Mod-Team

Antworten
Benutzeravatar
Som
Fornostar
Fornostar
Beiträge: 3139
Registriert: 04.02.2010, 08:06
Wohnort: Nürnberg

12.04.2019, 08:32

Gestern hatten wir in unserer Schule ein kleines Fest um die französischen Austauschschüler zu verabschieden, bevor sie sich heute auf die Heimreise machten.

Dazu gab es den obligatorischen Aufruf an die Eltern, etwas zu Essen beizusteuern. Auf der Liste dominierten mal wieder Salate. Ein klarer Fall: Fleisch muss her!

Auf der Suche nach etwas fettfreiem, müttertauglichem, fielen mir DMs Schweinelachse ein.

In der Metro einen Schweinelachs gekauft, halbiert (aus Handlingsgründen), gepudert und in den Kühli gelegt.

Gestern dann um zwei aus der Arbeit weg, zuhause schnell den Grill angeheizt.


15:10 Uhr: aufgelegt.
0124_01_aufgelegt.jpg
0124_01_aufgelegt.jpg (127.52 KiB) 240 mal betrachtet
Bei 110°C, und ein Scheit Buche für den Rauch mit reingelegt.


16:30 Uhr: KT 54°C Alles Prima!

17:10 Uhr: KT 60°C, Zeit zum glasieren:
0124_02_glasieren.jpg
0124_02_glasieren.jpg (128.73 KiB) 240 mal betrachtet
17:50 Uhr: KT 61°C Verdammt, in 30 min muss ich los, das wird knapp!!!


nun verfiel ich in den Panikmodus!!! (mein erster Fehler)


Zuerst das Fleisch in Alufolie verpacken, um die Verdunstungskühlung zu stoppen.
0124_03_Alu.jpg
0124_03_Alu.jpg (58.21 KiB) 240 mal betrachtet

Dann alle Lüftungsklappen auf: Ziel 160°C (mein zweiter Fehler)


18:05 Uhr: KT 62°C Warum dauert das so lange????? ](*,)

18:15 Uhr: KT 65°C Hurra! :clap:

Schnell reinlaufen um eine Schale holen und mit meiner Frau besprechen, was wir noch einpacken müssen.

Wieder am Grill:
18:20 Uhr: KT 68°C :amidreaming: Verdammt, geht das schnell!!!

Schnell raus und, damit es auf dem Transport nicht kalt wird, in eine Thermotüte einpacken. (mein dritter Fehler)



In der Schule dann ausgepackt und aufgeschnitten.

Lasst es mich so sagen:
Ich hatte vorher extra noch ein Brettchen passend zugeschnitten für eine Konics-Form, damit der beim Aufschneiden entstehende Fleischsaft aufgefangen wird und nicht rumsuppt.

Wäre nicht nötig gewesen.

da war kein Tropfen Flüssigkeit mehr drin.

Furztrocken. :heul:


Ich habs nicht mehr gemessen, aber dadurch, dass ich das heisse Fleisch direkt aus dem Grill in die Thermtüte gepackt habe, ist die KT sicherlich auf 75°C angestiegen.

Das Gute: ausser mir hats keiner gemerkt.

Aber sauer bin ich trotzdem!!!
Am Ende wird alles gut.
Ist es nicht gut, ist es nicht zu Ende.
Benutzeravatar
wurzel
Der BOPPer
Der BOPPer
Beiträge: 5877
Registriert: 30.08.2006, 11:38
Wohnort: Neuried
Kontaktdaten:

12.04.2019, 08:42

Hi,

schade. Die eigenen Ansprüche sind halt immens hoch :mrgreen:

Geht mir auch so. Wenn es nicht so läuft wie nach Plan wie "ohhh schon so spät?"
oder "och neee jetz is die Temperatur soweit gefallen"

komm ich auch oft in Stress und das Ergebnis wird nicht so...

Meistens merkts keiner, aber ärgerlich isses.


Ich hätt trotzdem gern probiert bei Dir, weil ich glaub, mir hätts schon auch geschmeckt :cheers:

viele Grüße
Flo
Wenn ich (Youtube-) Videos anschauen möchte, gehe ich auf Youtube. Im Forum möchte ich lesen
Benutzeravatar
Thisamplifierisloud
Moonraker-Pilot
Moonraker-Pilot
Beiträge: 18462
Registriert: 30.07.2006, 10:53
Wohnort: Ulm

12.04.2019, 08:45

In dünne Scheiben schneiden und aufs Butterbrot, mit ordentlich Butter. :trost:
Der den Argumentenverstärker trägt.
Benutzeravatar
eldondo
Grill-und BBQ-Meister
Grill-und BBQ-Meister
Beiträge: 722
Registriert: 19.04.2012, 20:53
Wohnort: Widnau / CH
Kontaktdaten:

12.04.2019, 10:42

Für den Durchschnittsesser muss es ja furztrocken sein, somit alles richtig gemacht... :twothumbs:
Blogging @ foodblog.blumentritt.net

Mein Burgerbuch "World Wide Burger - Eine kulinarische Weltreise" ist ab sofort erhältlich!
Benutzeravatar
FrankAM
Der mit dem DOpf ribt
Der mit dem DOpf ribt
Beiträge: 3577
Registriert: 10.05.2012, 07:03

12.04.2019, 10:53

Som hat geschrieben:
12.04.2019, 08:32
...Auf der Suche nach etwas fettfreiem, müttertauglichem...
ist doch quasi ein Synonym für furztrocken ](*,) :mrgreen:
Gruß
Frank
_________________

Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten
Benutzeravatar
Jack Daniels
Spirit of Tennessee
Spirit of Tennessee
Beiträge: 3042
Registriert: 22.08.2006, 23:10
Wohnort: Lieblos

12.04.2019, 11:38

furztrocken und fettfrei das quischt doch bei ...... ach lassen wir das.
:lachkrampf: :lachkrampf: :lachkrampf:

Ich kenne ein Lokal das wird die Schweinelende mit 63°KT serviert, sehr lecker und saftig.
Gruß
Jack Daniels.
Am FKK Strand brauch man keine Bikinifigur.
Benutzeravatar
Som
Fornostar
Fornostar
Beiträge: 3139
Registriert: 04.02.2010, 08:06
Wohnort: Nürnberg

12.04.2019, 12:07

Das Schlimmste ist ja: Wenn ich nicht in Panik verfallen wäre, sondern einfach das Fleisch mit ca. 62°C-63°C KT warm eingepackt hätte, wäre die Kerntemperatur sicherlich durch das nachgaren noch in den gewünschten Bereich gestiegen.

Aber ich weiß aus Erfahrung, dass leicht rosa Fleisch bei solchen Events leider auch die "Iiiih, das ist ja noch blutig!" Rufe auslösen kann. ](*,)
Am Ende wird alles gut.
Ist es nicht gut, ist es nicht zu Ende.
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 5971
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

12.04.2019, 17:21

Ich denke auch Gunther: das Fleisch war genau so wie es die meisten mögen und hätte es die für uns perfekte KT gehabt, hätte es Kritik gehagelt - von daher doch alles richtig gemacht .... ;)

Aber ich kann das gut nachvollziehen, man hat ja einen Anspruch an sich selber und ist mit sich selber unzufrieden, ich kenne das ..... :pfeif:
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Antworten