Der Lutz Geissler Back Thread

Aus mybbq.net wird mybackbq.net. Doch nur hier, ansonsten wird gegrillt.

Moderator: Mod-Team

Antworten
Benutzeravatar
Jack Daniels
Spirit of Tennessee
Spirit of Tennessee
Beiträge: 3250
Registriert: 22.08.2006, 23:10
Wohnort: Lieblos

03.06.2020, 12:50

Heute kam mein Knethaken.
Tja was soll ich sagen, wer lesen kann ist klar im Vorteil. ](*,) ](*,) ](*,)
Leider habe ich den Haken für die 7qt KA bestellt.
Die heißt auch 5KSM nur die Endung ist eine andere. :evil: :evil: :evil:
Hat jemand eine 7qt KA ich hätte da günstig einen Spiralhaken abzugeben. :mrgreen:
Gruß
Jack Daniels.
Am FKK Strand brauch man keine Bikinifigur.
Benutzeravatar
Jack Daniels
Spirit of Tennessee
Spirit of Tennessee
Beiträge: 3250
Registriert: 22.08.2006, 23:10
Wohnort: Lieblos

04.06.2020, 21:36

Roggenvollkornbrot Sauerteig S.65
Mal sehen wie es schmeckt, optisch nicht so der Bringer.
KT 98° in der K4 15 Min kürzer als es im Buch steht.
20200604_223103.jpg
20200604_223103.jpg (70.85 KiB) 283 mal betrachtet
Gruß
Jack Daniels.
Am FKK Strand brauch man keine Bikinifigur.
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 7294
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

14.06.2020, 11:36

Waizenlaib von S. 85 oben - 1,5 kg - was ich auch echt klasse an dem Buch finde:
Ganz hinten sind große Tabellen, wo für alle Rezepte auch die Mengen für unterschiedliche Brotgewichte aufgeführt sind - das ist sehr praktisch, da man sich hier das umrechnen sparen kann:
130620_Weizenlaib_S85.jpg
130620_Weizenlaib_S85.jpg (90.34 KiB) 238 mal betrachtet
130620_Weizenlaib_S85_02.jpg
130620_Weizenlaib_S85_02.jpg (113.99 KiB) 238 mal betrachtet
Sehr schönes rustikales Weizenbrot mit einer sehr schönen saftigen Krume


Mit einem Rezept aus dem Buch stehe ich noch etwas auf Kriegsfuss .... :evil:

Das Toastbrot: die Krume und Geschmack sind noch besser wie beim letzten Mal geworden - ABER aussen ist es wieder zu dunkel geworden, obwohl ich es für die letzten 15 Minuten mit Backpapier abgedeckt und die Temperatur auf 160° reduziert hatte - da muss ich wohl das nächste Mal schon am Anfang eher auf 170° runter und es von Anfang abdecken .... :-k

Aber da gebe ich nicht auf, denn das Brot selber ist das beste Toastbrot was ich bisher gegessen habe:
140620_Toastbrot_01.jpg
140620_Toastbrot_01.jpg (90.34 KiB) 238 mal betrachtet
140620_Toastbrot_02.jpg
140620_Toastbrot_02.jpg (79.29 KiB) 238 mal betrachtet
Jetzt noch die Rinde nicht braun werden lassen, dann passt das ... ;)
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Benutzeravatar
Jack Daniels
Spirit of Tennessee
Spirit of Tennessee
Beiträge: 3250
Registriert: 22.08.2006, 23:10
Wohnort: Lieblos

14.06.2020, 12:06

Mit einem Rezept aus dem Buch stehe ich noch etwas auf Kriegsfuss ....  
Hallo Ingo,
das kommt mir bekannt vor. :evil:
Habe gestern auch das Toastbrot gebacken.
Es ist wunderbar aufgegangen in der K4, es war fast bis oben hin aufgegangen.
In den Backofen geschoben und das Brot ist wieder zusammen gefallen.
Geschmacklich und von der Krumme her super.
Ich glaube LM und ich werden keine Freunde, nicht in diesem Leben.
20200614_125436.jpg
20200614_125436.jpg (93.37 KiB) 234 mal betrachtet
20200614_125456.jpg
20200614_125456.jpg (87.01 KiB) 234 mal betrachtet
Auch die Backzeit muß ich verkürzen, okay war mein erstes Toastbrot und ich habe schon um 5 Min. verkürzt.
Vielleicht werde ich in Zukunft LM durch Hefe ersetzen. :keineahnung:
Gruß
Jack Daniels.
Am FKK Strand brauch man keine Bikinifigur.
Benutzeravatar
Som
Fornostar
Fornostar
Beiträge: 3585
Registriert: 04.02.2010, 08:06
Wohnort: Nürnberg

14.06.2020, 14:23

Bäiderlasbou hat geschrieben:
01.06.2020, 16:28
Dann habe ich mich mal an die Königsdisziplin gewagt - das Brot vor dem ich den höchsten Respekt habe: das Baguette .... :mrgreen:

Die sehen doch schonmal gut aus!

Probier doch mal das "Frankreichs bestes Baguette" aus dem Plötzblog. Das mache ich immer.

Es ist wirklich völlig einfach, unkompliziert und wenig Arbeit.
Du musst nur 2 Tage vorher dran denken, den Teig anzusetzen. Aber es lohnt sich!

Tolle Krume, genialer Geschmack, knusprig und ein wirklich genialer Geruch. Ist zwar ein Heferezept, aber ich denke, dass durch die lange gare sich da auch einiges tut um den Geschmack zu verbessern.
Irgendwann werde ich das mal auf Sauerteig umbauen.

Und: ich habe es bisher immer ohne Backmalz gemacht. Ich habe bisher noch nie mit Backmalz gearbeitet, muss das aber wohl auch mal probieren.
Am Ende wird alles gut.
Ist es nicht gut, ist es nicht zu Ende.
Benutzeravatar
Jadefalke
Deranderkatzenascht...
Deranderkatzenascht...
Beiträge: 1190
Registriert: 16.05.2017, 11:43
Wohnort: SüdWestMünchen

14.06.2020, 21:32

Backmalz ist völlig überbewertet, ich brauch das nicht.
CU Andy
Balkongriller
Pimped Weber Q100 Gas mit Stacker und Rotisse, El Fuego Portland, DOs
Benutzeravatar
DS-FoodExperience
Marshmallow
Beiträge: 21
Registriert: 20.05.2020, 04:59

15.06.2020, 06:28

Also ich (Steffi) backe auch alles ohne Backmalz. und bisher konnte ich da keinen Unterschied feststellen.

Zum Thema Toastbrot: wir stehen total auf den Amerikanischen Buttertoast von Valera Schell, Brotbackliebeundmehr (https://brotbackliebeundmehr.com/2015/0 ... ttertoast/). Den kann man mit LM und/oder Hefe machen :twothumbs:. Hoffe es ist ok, wenn ich das verlinke ;).
LG Steffi & Denis :5:
--------------------------------------------------------------
Wenn du weißt wie, kannst du alles grillen :twothumbs:
Benutzeravatar
Sporty
Pitmaster of Upper Palatinate
Pitmaster of Upper Palatinate
Beiträge: 8187
Registriert: 31.07.2009, 19:45
Wohnort: Rudenshofen
Kontaktdaten:

15.06.2020, 06:55

DS-FoodExperience hat geschrieben:
15.06.2020, 06:28
Hoffe es ist ok, wenn ich das verlinke ;).
Alles gut, solangen du nicht im ersten Post zufällig einen Link auf einen Amazon-Affiliate-Seite postest ;)

Links sind ok, solange sie keine offensive Werbung darstellen, oder derjenige entsprechend im Forum präsent ist.

Kannst mich auch gerne über PN anschreiben zu dem Thema oder wenn du sonst noch Fragen hast.
Sporty,
der mit der Patina auf Grill und ohne Harley.
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 7294
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

15.06.2020, 08:44

Som hat geschrieben:
14.06.2020, 14:23
Und: ich habe es bisher immer ohne Backmalz gemacht. Ich habe bisher noch nie mit Backmalz gearbeitet, muss das aber wohl auch mal probieren.
Kauf Dir aber bitte kein Backmalz - ich habe zum testen von einem lieben Forenmitglied genug zum testen bekommen - Da kannst du gerne etwas haben, wenn wir uns zwecks DO Übergabe ... ;) :mrgreen: .... treffen
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Benutzeravatar
DS-FoodExperience
Marshmallow
Beiträge: 21
Registriert: 20.05.2020, 04:59

15.06.2020, 12:05

Sporty hat geschrieben:
15.06.2020, 06:55
Kannst mich auch gerne über PN anschreiben zu dem Thema oder wenn du sonst noch Fragen hast.
Alles klar. Da komme ich gerne darauf zurück, wenn ich wieder eine Frage hab :) :danke:
LG Steffi & Denis :5:
--------------------------------------------------------------
Wenn du weißt wie, kannst du alles grillen :twothumbs:
Benutzeravatar
Bechthold
BBQ-Therapeut
BBQ-Therapeut
Beiträge: 9869
Registriert: 23.06.2006, 00:05
Wohnort: Bechtholdshausen

15.06.2020, 12:33

Wenn´s einem langweilig ist, kann man Backmalz auch selbst herstellen :pfeif:

Mahlzeit! :cheers:

Bechthold
Wer nach allen Seiten offen ist, ist nicht ganz dicht.
Benutzeravatar
flyingman
Moonshiner
Moonshiner
Beiträge: 1197
Registriert: 08.07.2010, 11:33

15.06.2020, 13:19

Bechthold hat geschrieben:
15.06.2020, 12:33
Wenn´s einem langweilig ist, kann man Backmalz auch selbst herstellen :pfeif:

Mahlzeit! :cheers:

Bechthold
Yep, ganz einfach:

Gerste
• Anbauen
• Ernten
• Dreschen
• Keimen
• Darren
• Schroten
• Maischen
• Maische-Führung (Alpha- und Beta-Amilase)
• Gefriertrocknen
Fertig! \:D/ \:D/

Allerdings muss man schon gaaanz viel Langeweile haben… :pfeif: :undweg:
Cheers
fm
:cheers:
Benutzeravatar
Sporty
Pitmaster of Upper Palatinate
Pitmaster of Upper Palatinate
Beiträge: 8187
Registriert: 31.07.2009, 19:45
Wohnort: Rudenshofen
Kontaktdaten:

15.06.2020, 13:45

flyingman hat geschrieben:
15.06.2020, 13:19
Bechthold hat geschrieben:
15.06.2020, 12:33
Wenn´s einem langweilig ist, kann man Backmalz auch selbst herstellen :pfeif:

Mahlzeit! :cheers:

Bechthold
Yep, ganz einfach:

Gerste
• Anbauen
• Ernten
• Dreschen
• Keimen
• Darren
• Schroten
• Maischen
• Maische-Führung (Alpha- und Beta-Amilase)
• Gefriertrocknen
Fertig! \:D/ \:D/

Allerdings muss man schon gaaanz viel Langeweile haben… :pfeif: :undweg:
Oder sehr interessiert sein!
Ich trau das Bechthold durchaus zu, dass er wegen Backmalz im Garten Gerste planzt. ;)
Sporty,
der mit der Patina auf Grill und ohne Harley.
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 7294
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

15.06.2020, 14:01

Sporty hat geschrieben:
15.06.2020, 13:45
flyingman hat geschrieben:
15.06.2020, 13:19
Bechthold hat geschrieben:
15.06.2020, 12:33
Wenn´s einem langweilig ist, kann man Backmalz auch selbst herstellen :pfeif:

Mahlzeit! :cheers:

Bechthold
Yep, ganz einfach:

Gerste
• Anbauen
• Ernten
• Dreschen
• Keimen
• Darren
• Schroten
• Maischen
• Maische-Führung (Alpha- und Beta-Amilase)
• Gefriertrocknen
Fertig! \:D/ \:D/

Allerdings muss man schon gaaanz viel Langeweile haben… :pfeif: :undweg:
Oder sehr interessiert sein!
Ich trau das Bechthold durchaus zu, dass er wegen Backmalz im Garten Gerste planzt. ;)
Bechthold traue ich zu das er da wieder mit aktiven Mikroorganismen oder ähnlichem zaubert ..... ;)
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Benutzeravatar
Jadefalke
Deranderkatzenascht...
Deranderkatzenascht...
Beiträge: 1190
Registriert: 16.05.2017, 11:43
Wohnort: SüdWestMünchen

15.06.2020, 15:43

Letztens auch wieder was aus dem Sauerteig-Buch S. 93 (Ciabatta) versucht.

Nun ja, es ist ein essbares Brot daraus geworden, jedoch hat mich weder der Geschmack, noch die Verarbeitung und Aussehen überzeugt.

Aber seht selbst, Der Teig war sehr, sehr flüssig und wollte sich in keinster weise so fügen, wie es im Buch erklärt ist, kurzzeitig hatte ich sogar den Einfall, ihn einfach auf´s Baguettblech zu verfrachten. :keule:

Nach dem Backen, er ist breit gelaufen und nicht richtig aufgegangen
20200607_152038.jpg
20200607_152038.jpg (81.88 KiB) 106 mal betrachtet
und durch die schwierige Verarbeitung entstanden Mehlnester.
20200607_191108.jpg
20200607_191108.jpg (61.8 KiB) 106 mal betrachtet
Auch der Geschmack war nicht der, wie ich ihn von einem Ciabatta kenne. :rules: :evil:

Nun ja, Versuch macht bekanntlich Kluch, es wird ein nächstes mal geben.
CU Andy
Balkongriller
Pimped Weber Q100 Gas mit Stacker und Rotisse, El Fuego Portland, DOs
Antworten