Rezept Juli Newsletter

Detaillierte Rezepte aus dem Newsletter von United Grillers

Moderator: Mod-Team

Antworten
Benutzeravatar
Sporty
Pitmaster of Upper Palatinate
Pitmaster of Upper Palatinate
Beiträge: 8214
Registriert: 31.07.2009, 19:45
Wohnort: Rudenshofen
Kontaktdaten:

26.07.2020, 15:58

Monkeybread

270 ml Milch
1 TL Vanillezucker
100 g Zucker
1 Würfel Hefe (alternativ 1 Päckchen Trockenhefe)
500 g Mehl
1 TL Salz
80 g weiche Butter

Bananen
geschmolzene Butter
Sugar'n'Spice

Milch, Vanillezucker, Zucker leicht erwärmen (nicht über 30°C) und anschließend die Hefe hinzugeben. Kurz stehen lassen bis sich Blasen bilden. Die Mischung zu den restlichen Zutaten (Mehl, Salz, Butter) geben und zu einem glatten Teig verrrühren. Gehen lassen, bis sich die Masse mindestens verdoppelt hat. Danach den Teig kurz kneten und kleine Kugeln abstechen. Diese Kugel mit Banane füllen und den Teig in Butter schwenken, mit etwas Sugar'n'Spice bestreuen und in eine Gugelhupfform geben. Maximal bis zur Hälfte füllen. In der Form nomal 20-30 Minuten gehen lassen und im Grill oder im Backofen bei 180° Grad backen. Kurz abkühlen lassen und stürzen.
1.jpg
1.jpg (58.83 KiB) 339 mal betrachtet
2.jpg
2.jpg (45.74 KiB) 339 mal betrachtet
3.jpg
3.jpg (94.25 KiB) 339 mal betrachtet
4.jpg
4.jpg (99.12 KiB) 339 mal betrachtet
5.jpg
5.jpg (109.05 KiB) 339 mal betrachtet
6.jpg
6.jpg (118.22 KiB) 339 mal betrachtet
7.jpg
7.jpg (111.79 KiB) 339 mal betrachtet
8.jpg
8.jpg (81.1 KiB) 339 mal betrachtet
9.jpg
9.jpg (99.3 KiB) 339 mal betrachtet
Sporty,
der mit der Patina auf Grill und ohne Harley.
Benutzeravatar
mortomanos
Austrian Food Stylist
Austrian Food Stylist
Beiträge: 4210
Registriert: 23.07.2012, 14:36
Wohnort: Österreich

27.07.2020, 06:58

Ziemlich cool, aber wie nennt sich das?
Benutzeravatar
Som
Fornostar
Fornostar
Beiträge: 3622
Registriert: 04.02.2010, 08:06
Wohnort: Nürnberg

27.07.2020, 07:39

Meine Oma hat das auch immer gemacht, allerdings ohne Banane drin.

Sie nannte das einfach "Nudel" :keineahnung:
Am Ende wird alles gut.
Ist es nicht gut, ist es nicht zu Ende.
Benutzeravatar
Som
Fornostar
Fornostar
Beiträge: 3622
Registriert: 04.02.2010, 08:06
Wohnort: Nürnberg

27.07.2020, 07:42

Meine Oma hat das auch immer gemacht, allerdings ohne Banane drin.

Sie nannte das einfach "Nudeln"

Ist wohl eher die Kurzform von "Rohrnudeln" gewesen, woanders sagen sie auch Buchteln dazu.
Am Ende wird alles gut.
Ist es nicht gut, ist es nicht zu Ende.
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 7358
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

27.07.2020, 08:28

:twothumbs: :twothumbs: :twothumbs:

Müsste in einem normalen DOpf auch funktionieren, oder?
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Benutzeravatar
Jadefalke
Deranderkatzenascht...
Deranderkatzenascht...
Beiträge: 1249
Registriert: 16.05.2017, 11:43
Wohnort: SüdWestMünchen

27.07.2020, 11:10

Bäiderlasbou hat geschrieben:
27.07.2020, 08:28
:twothumbs: :twothumbs: :twothumbs:

Müsste in einem normalen DOpf auch funktionieren, oder?
Mit Sicherheit, hast halt kein Loch in der Mitte.

Lecker, Btw.

=D> =D> =D>
CU Andy
Balkongriller
Pimped Weber Q100 Gas mit Stacker und Rotisse, El Fuego Portland, DOs
Benutzeravatar
Sporty
Pitmaster of Upper Palatinate
Pitmaster of Upper Palatinate
Beiträge: 8214
Registriert: 31.07.2009, 19:45
Wohnort: Rudenshofen
Kontaktdaten:

27.07.2020, 11:21

Hallo,

das ganze nennt sich Monkeybread oder Affenbrot, funzt aber auch im normalen Do.

Wollte halt meine neue Gugelhupf-Form einweihen ;)

Und ja, ich kenne den Teig als Rohrnudel und die wurde oft mit einem Stück Würfelzucker, der in einer Zwetschge/Pflaume steckte, gefüllt.
Sporty,
der mit der Patina auf Grill und ohne Harley.
Benutzeravatar
mortomanos
Austrian Food Stylist
Austrian Food Stylist
Beiträge: 4210
Registriert: 23.07.2012, 14:36
Wohnort: Österreich

28.07.2020, 05:48

Aber Affenbrot erntet man doch vom Affenbrotbaum! ](*,) :pfeif:
Antworten