Napolen Gas Grill: PRESTIGE® 665 RSIB oder PRESTIGE PRO™ 665 RSIB

Für alle die Hilfe bei der Kaufentscheidung für Grills und Zubehör benötigen.

Moderator: Mod-Team

Antworten
Benutzeravatar
Griller76
Grill-und BBQ-Meister
Grill-und BBQ-Meister
Beiträge: 865
Registriert: 06.09.2012, 09:09
Wohnort: Sonthofen

16.07.2019, 17:43

Hallo an alle,

nach reiflicher Überlegung pendle ich zwischen zwei Gasgrills:
Napoleon PRESTIGE® 665 RSIB: https://www.napoleon.com/de/de/grills/p ... rsibpch-de
Oder Napoleon PRESTIGE PRO™ 665 RSIB: https://www.napoleon.com/de/de/grills/p ... ibpss-2-de

Ich möchte damit: Steaks scharf anbraten mit dem Seitenbrenner und dann schön über der Holzkohlewanne nachziehen lassen.
Allerlei auf dem Spieß grillen
Smoken im Bereich 110 bis 130 Grad (Kann man das damit?)
Allerlei kurz grillen (Von Garnelen, über Cevapcici und Grillwürsten)
Ribs zubereiten
Mein Bier kühlen ;) etc.

Wer von Euch hat bitte Erfahrung mit diesen Geräten und wenn ja, welche? Zu welchem von beiden Grills würdet Ihr mir raten und warum? Oder welche gute Alternativempfehlung würdet Ihr mir bitte geben?

Freundliche Grüße

Alexander

P.S.: Wer im Zusammenhang mit dem Napoleon PRESTIGE® 665 RSIB über den Shop von grillfreunde.eu und dessen extrem günstigen Preis stolpert sei gewarnt, denn es ist ein FAKESHOP! (https://grillfreunde.eu/detail/index/sA ... QwQAvD_BwE#).
Z.B. einen Beitrag dazu gibt es hier: https://www.auktionshilfe.info/thread/1 ... reunde-eu/ Auffällig ist, dass es nur Vorkasse als Zahlungsart gibt, keine Servicerufnummer und Fake-Impressum.
„Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen!“ Oscar Wilde
Benutzeravatar
Griller76
Grill-und BBQ-Meister
Grill-und BBQ-Meister
Beiträge: 865
Registriert: 06.09.2012, 09:09
Wohnort: Sonthofen

18.07.2019, 18:03

Gibt es denn hier niemanden, der mir bitte mit meiner Frage helfen kann?
„Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen!“ Oscar Wilde
Benutzeravatar
Sporty
Pitmaster of Upper Palatinate
Pitmaster of Upper Palatinate
Beiträge: 7764
Registriert: 31.07.2009, 19:45
Wohnort: Rudenshofen
Kontaktdaten:

19.07.2019, 05:17

Napoleon sind hier im Forum wenig verbreitet, daher sind wenig bis gar keine Erfahrungen vorhanden.

Mit BroilKing schaut es da schon besser aus. Da gibt es hier 1-2 Händler.
Sporty,
der mit der Patina auf Grill und ohne Harley.
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 6147
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

19.07.2019, 08:19

Ich habe bisher nur zweimal auf Napoleon Gasgrills gegrillt (auf einem OT und auf der DGM bei der Jurorenschulung) und bin mit den TAILen nicht so richtig "warm" geworden - von daher, wie Sporty schon geschrieben hat, leider zu wenig Erfahrung um Deine Fragen beantworten zu können ..... :keineahnung:
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Benutzeravatar
xychilli
Steakbrutzler
Steakbrutzler
Beiträge: 223
Registriert: 07.09.2011, 17:47
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

19.07.2019, 09:11

jetzt erst gesehen....
Ich habe einen LEX 730 mit Sizzle und Seitenkocher...
Ich mache alles außer smoken auf diesem Grill. Smoken funktioniert meines Erachtens nach nur semi-optimal, weil ein Gasgrill ein offenes System ist. Da qualmt es aus allen Ritzen und der Rauch ist überall, nur nicht am Grillgut. Smoken mache ich mit meinem Kamado oder Kugelgrill.
Holzkohle wollte ich in einem Gasgrill nicht haben, da die Asche aufwändig zu entfernen ist. Stichwort: Fett und Asche = Fettbrand.
Spießgrillen funktioniert gut, direkt und indirekt grillen ebenso. Selbst Pizza mache ich damit. Die Edelstahlroste sind pflegeleicht.
Der Prestige hat auch die guten Brennerabdeckungen.
Innenbeleuchtung ist Geschmacksache, muß man halt auch sauber halten...
Ganz in Edelstahl finde ich schöner... schwarz ist pflegeleichter...
Napoleon baut solide Grills und mir gefällt meiner.
...und ja, Bier kalt halten kann der auch :cheers:
Benutzeravatar
sist
Steakbrutzler
Steakbrutzler
Beiträge: 108
Registriert: 28.09.2017, 15:10
Wohnort: Idstein / Taunus

19.07.2019, 21:40

Hallo Griller76,
obwohl ich "nur" den kleinen Bruder Prestige 500 benutze, denke ich, kann ich wenigstens a bisserl was beitragen.
Im letzten Jahr war es genau die gleiche Frage bei mir: den P500 oder den 500 Pro?
Napoleon deshalb, weil ich in meiner Nähe einen sehr guten Händler sitzen habe (BBQ County, ist hier auch im Forum unterwegs) und halt vom System Sizzle Zone angetan war (und es immer noch bin). Sizzle Zone lässt sich aber inzwischen wohl auch bei diversen Broil Kings nachrüsten.
Nachdem ich bei meinem Händler mal an einem PRO rumfingern konnte, war der Unterschied (Stabilität vom Blech, Standfestigkeit, sonstige Verarbeitung) zum normalen P500 in meinen Augen nicht so gravierend, dass es den Mehrpreis gerechtfertigt hätte. Habe halt die Rotisserie extra dazu gekauft und war immer noch sehr weit unter dem Preis des PRO gelegen. Und die beleuchteten Knöpfe und Regler, sowie das Licht innen habe ich bis heute nicht gebraucht, bzw. irgendwie vermisst. Bier kühlen kann mein Kühlschrank besser, marinieren wollte ich in der Schale ebenfalls nicht. Und ein Schneidbrett für meine "nur" Blech-Seitenablage des P500 wird mir der Brettlekönig TAIL irgendwann mal anfertigen :pfeif:
Lass den Charcoal Tray weg, das gibt, wie oben schon xychilli schrieb, nur Sauerei. Mein Händler hat mir ebenfalls davon abgeraten (nimm lieber eine Plancha dazu, die ist sinnvoller - zumindest für mich). Und meine Steaks garziehen tu ich nach dem Anbraten auf der Sizzle Zone auch mit Gas bei gut einstellbarer Temperatur im Garraum.
Temperaturtechnisch klappen 110°C gut, linker und rechter Brenner auf kleinste Stufe. die beiden mittleren aus. Sollte also auch bei einem 665 funktionieren
So richtig smoken tu ich lieber in meiner 57er Kugel oder im Räucherofen, da hat der Rauch etwas mehr Verweilzeit. Dafür ist der Gasgrill einfach zu "offen". Gibt zwar so Smoking Tubes oder Smokeboxen, die man auf die Bleche (neudeutsch: Flavour Bars) über den Brennern stellt. Geben auch ordentlich Rauch ab, jedoch logischerweise nicht über eine so lange Dauer. Für gewisse Anwendungen (wenn du nur noch eine kleine Rauchnote ans Fleisch "anheften" willst) ist das aber durchaus zu gebrauchen.
Und da ich lieber grille als zu putzen, habe ich den Grill in schwarz genommen. Auch ein Erfahrungswert meines Händlers.

Falls du noch Fragen hast: jederzeit gerne

Viele Grüße

Sigi
Viele Grüße

sist
Benutzeravatar
Griller76
Grill-und BBQ-Meister
Grill-und BBQ-Meister
Beiträge: 865
Registriert: 06.09.2012, 09:09
Wohnort: Sonthofen

27.07.2019, 12:15

Danke an alle für die Beiträge, ich dachte schon da kommt nix mehr.

@ Bäiderlasbou: Warum genau hat Dir der Napoleon nicht so gefallen?
„Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen!“ Oscar Wilde
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 6147
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

27.07.2019, 12:39

Griller76 hat geschrieben:
27.07.2019, 12:15
Danke an alle für die Beiträge, ich dachte schon da kommt nix mehr.

@ Bäiderlasbou: Warum genau hat Dir der Napoleon nicht so gefallen?
Nach wirklich nur meinem subjektiven Eindruck:

Der Napoleon ist vom Konzept auf indirektes grillen ausgerichtet - im direkt grillen ist er nach meiner Erfahrung sehr schwach, weil das auf der Sizzle Zone laufen soll.
D.h. wenn Du auf dem Gassgrill hauptsächlich indirekte Sachen machen willst, dann ist der top - wenn Du, wie in Deinem heutigen Beitrag, weiterhin die Napoleon Kugel für direkte Sachen, wie für das leckere TAIL nutzen willst - Dann, denke ich, ist der Napoleon genau der richtige Grill.

Wenn Du einen Gasgrill willst der sowohl direkt und indirekt gut kann - DANN, aber auch nur wieder mein persönlicher Eindruck - ist ein vergleichbarer Broil King der bessere Grill.

Für mich persönlich ist bei einem Grill beim dirketen grillen immer die Vergrillung einer rohen fränkischen Bratwurst der ultimative Test - da es eine hohe gleichmäsig verteilte Hitze braucht, damit sich aussen schnell eine schöne braune Kruste bildet und das Brät innen noch schön saftig bleibt.

Ich habe das zweimal auf einem Napoleon probiert: das erste Mal mit fränkischen Bratwürsten - das zweite Mal mit original Thüringer Bratwürsten (auch rohes Brät), anderer Napoleon Grill - beides Mal für mich entäuschendes Ergebins.
Letztes Wochenende: Vergrillung von meinen Fränkischen, vom MdV, auf einem Broil King Regal 690 - Ergebnis: bestes Ergebnis was ich jemals auf einem Gasgrill bei Fränkischen gehabt habe - und da ich bei Fränkischen auf Holzkohle schwöre, aber da wäre ich mir nicht sicher gewesen ob ich bei einer Blindverkostung den Unterschied geschmeckt hätte - bei Napoleon bin ich mir ziemlich sicher.

Ich hoffe das Dir diese Informationen bei Deiner Entscheidungsfindung nützlich sind.
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Benutzeravatar
Griller76
Grill-und BBQ-Meister
Grill-und BBQ-Meister
Beiträge: 865
Registriert: 06.09.2012, 09:09
Wohnort: Sonthofen

27.07.2019, 13:01

Danke für Deine ausführliche Antwort. Bitte, ist der Broil King Regal 690 denn auch für indirekte Geschichten geeignet (Brisket/Ribs/PP) und kann ich auf ihm auch etwas anräuchern/smoken?
Der angedachte Gasgrill soll möglichst ein Allrounder sein und auch meinen Kugelgrill zukünftig ersetzen.

Freundliche Grüße

Alexander
„Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen!“ Oscar Wilde
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 6147
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

27.07.2019, 22:19

Ich würde mal sagen, der Broil King ist als Gasgrill bei den indirekten Sachen genauso gut wie der Napoleon - ob ein Gasgrill, auch in dieser Preisklasse, jetzt unbedingt das geeignete Gerät für klassische Low&Slow Sachen wie Brisket ist, bin ich mir nicht sicher.

Auf dem Broil King haben wir auf jeden Fall Ribs gemacht, allerdings komplett ohne Rauch, die waren aber von der Konsistenz klasse - mit einer Räucherbox bekommt man da sicher auch Rauch ran - ob das allerdings an das Ergebnis von einem Watersmoker/Keramikgrill/klassischer Smoker(LOK) oder Pelletsmoker kommt, ist schwierig zu sagen.
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Antworten