Guanciale di Valle del Reno

Moderator: Mod-Team

Antworten
Benutzeravatar
mortomanos
Austrian Food Stylist
Austrian Food Stylist
Beiträge: 3154
Registriert: 23.07.2012, 14:36
Wohnort: Österreich

24.03.2018, 09:03

Bechthold hat geschrieben:Habe fertig: Guanciale di monte ruvido
Sieht super aus! Wie hast Du in etwa gewürzt?
Benutzeravatar
Bechthold
BBQ-Therapeut
BBQ-Therapeut
Beiträge: 9707
Registriert: 23.06.2006, 00:05
Wohnort: Bechtholdshausen

24.03.2018, 10:55

gewürzt war mit Salz (kein NPS), Pfeffer, Knoblauch, etwas grob zerstoßener Korianderkörner, Fenchel.

Mahlzeit! :cheers:

Bechthold
Wer nach allen Seiten offen ist, ist nicht ganz dicht.
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 5386
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

24.03.2018, 14:57

:twothumbs: :twothumbs: :twothumbs:

der schaut top aus - meiner pökelt noch .... :pfeif:
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Benutzeravatar
eldondo
Grill-und BBQ-Meister
Grill-und BBQ-Meister
Beiträge: 658
Registriert: 19.04.2012, 20:53
Wohnort: Widnau / CH
Kontaktdaten:

24.03.2018, 15:25

Bei mir wurde heute die erste Backe auch von der Leine genommen... die zweite lasse ich noch etwas weiter trocknen...

Der Geschmackstest ist schon mal sehr überzeugend, heute Abend gibt es dann Spaghetti Carbonara...
  • guanciale_di_valle_del_reno_017.jpg
    guanciale_di_valle_del_reno_017.jpg (187.25 KiB) 553 mal betrachtet
    guanciale_di_valle_del_reno_018.jpg
    guanciale_di_valle_del_reno_018.jpg (154.68 KiB) 553 mal betrachtet
    guanciale_di_valle_del_reno_019.jpg
    guanciale_di_valle_del_reno_019.jpg (137.34 KiB) 553 mal betrachtet
    guanciale_di_valle_del_reno_020.jpg
    guanciale_di_valle_del_reno_020.jpg (134.42 KiB) 553 mal betrachtet
Blogging @ foodblog.blumentritt.net

Mein Burgerbuch "World Wide Burger - Eine kulinarische Weltreise" ist ab sofort erhältlich!
Benutzeravatar
Dermitschneefeuermacht
Forumsschleifer
Forumsschleifer
Beiträge: 11345
Registriert: 29.06.2006, 18:13
Wohnort: Sindlingen, das Florida Hessens

25.03.2018, 00:12

Bechthold hat geschrieben:gewürzt war mit Salz (kein NPS), Pfeffer, Knoblauch, etwas grob zerstoßener Korianderkörner, Fenchel.

Mahlzeit! :cheers:

Bechthold
Sehr geil!
War ein Brett!
Teammitglied bei "TB & The BBQ-Scouts"
Benutzeravatar
Griller76
Grill-und BBQ-Meister
Grill-und BBQ-Meister
Beiträge: 837
Registriert: 06.09.2012, 09:09
Wohnort: Sonthofen

26.03.2018, 11:56

Die leckeren Bilder hier machen echt Lust auf mehr!
„Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen!“ Oscar Wilde
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 5386
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

26.03.2018, 12:55

Hat hier dann evtl. jemand ein "richtiges" Original Rezept für Spaghetti Carabonara?
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Benutzeravatar
Pepsi
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 5348
Registriert: 22.05.2011, 10:15
Wohnort: Ruhrpott!

26.03.2018, 13:24

Sowas gibt es nie. :rules:
Benutzeravatar
eldondo
Grill-und BBQ-Meister
Grill-und BBQ-Meister
Beiträge: 658
Registriert: 19.04.2012, 20:53
Wohnort: Widnau / CH
Kontaktdaten:

26.03.2018, 13:35

Ich habe mein Rezept von einer italienischen Mama aus Cesenatico... ob es original ist oder nicht... wie bereits erwähnt wurde, jeder sieht das anders... die Geister scheiden sich ja schon, ob man Guanciale oder Pancetta nimmt...

Zutaten:
  • 1 Ei
    200 g Parmesan, frisch gerieben
    200 g Guanciale, gewürfelt
    400 g Spaghetti

Zubereitung:
  • Den gewürfelten Guanciale in einer Pfanne auslassen und knusprig braten.

    Die Spaghetti al dente kochen und währenddessen das Ei in einer ausreichend grossen Schüssel aufschlagen und den Parmesan untermischen.

    Die Spaghetti abschütten (etwas Nudelwasser auffangen) und direkt in die Schüssel mit der Ei-Parmesan-Mischung geben. Den krossen Guanciale darübergeben und alles durchmischen.

    Etwas Nudelwasser dazugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist, die Mischung sollte nicht zu trocken sondern eher etwas "schlotzig" sein (aber nicht zu flüssig).

Was auf jeden Fall NICHT an eine Carbonara gehört, ist Sahne.
Blogging @ foodblog.blumentritt.net

Mein Burgerbuch "World Wide Burger - Eine kulinarische Weltreise" ist ab sofort erhältlich!
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 5386
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

26.03.2018, 13:48

:danke:

:Daumen:

das geht so wie ich das auch kenne .... ;)

... mir hat nur ein Kollege erzählt, er hätte einen Bericht gesehen, wo das ohne Ei aber mit Mascarpone gemacht wird .... und da war ich jetzt neugierig ..... :mrgreen:
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Benutzeravatar
Sporty
Pitmaster of Upper Palatinate
Pitmaster of Upper Palatinate
Beiträge: 7410
Registriert: 31.07.2009, 19:45
Wohnort: Rudenshofen
Kontaktdaten:

26.03.2018, 15:07

Ich denke mal, da wird es auch Unterschiede in den Rezepten geben, wie beim bayerischen Schweinebraten. :cheers:
Sporty,
der mit der Patina auf Grill und ohne Harley.
Benutzeravatar
Dermitschneefeuermacht
Forumsschleifer
Forumsschleifer
Beiträge: 11345
Registriert: 29.06.2006, 18:13
Wohnort: Sindlingen, das Florida Hessens

26.03.2018, 16:27

eldondo hat geschrieben:Ich habe mein Rezept von einer italienischen Mama aus Cesenatico... ob es original ist oder nicht... wie bereits erwähnt wurde, jeder sieht das anders... die Geister scheiden sich ja schon, ob man Guanciale oder Pancetta nimmt...

Zutaten:
  • 1 Ei
    200 g Parmesan, frisch gerieben
    200 g Guanciale, gewürfelt
    400 g Spaghetti

Zubereitung:
  • Den gewürfelten Guanciale in einer Pfanne auslassen und knusprig braten.

    Die Spaghetti al dente kochen und währenddessen das Ei in einer ausreichend grossen Schüssel aufschlagen und den Parmesan untermischen.

    Die Spaghetti abschütten (etwas Nudelwasser auffangen) und direkt in die Schüssel mit der Ei-Parmesan-Mischung geben. Den krossen Guanciale darübergeben und alles durchmischen.

    Etwas Nudelwasser dazugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist, die Mischung sollte nicht zu trocken sondern eher etwas "schlotzig" sein (aber nicht zu flüssig).

Was auf jeden Fall NICHT an eine Carbonara gehört, ist Sahne.

Gebe Heiko 100% Recht, das ist das originale Grundrezept.
Wichtig waren die Anmerkungen mit der Sahne und dem Nudelwasser.
Nur die fucking Tedesci kippen Sahne an die Carbonara. :mrgreen:
Wobei es natürlich dann noch regionale Finessen gibt.
In Calabria wird z.B. eher Provolone statt Parmesan verwendet und beim servieren mit frischem, schwarzen Pfeffer aus der Mühle ordentlich nachgewürzt.
Teammitglied bei "TB & The BBQ-Scouts"
Benutzeravatar
eldondo
Grill-und BBQ-Meister
Grill-und BBQ-Meister
Beiträge: 658
Registriert: 19.04.2012, 20:53
Wohnort: Widnau / CH
Kontaktdaten:

26.03.2018, 17:01

Dermitschneefeuermacht hat geschrieben:...
Wobei es natürlich dann noch regionale Finessen gibt.
...
Ich denke auch, dass Speck und Käse jeweils den regionalen Vorlieben unterworfen werden...
Blogging @ foodblog.blumentritt.net

Mein Burgerbuch "World Wide Burger - Eine kulinarische Weltreise" ist ab sofort erhältlich!
Benutzeravatar
eldondo
Grill-und BBQ-Meister
Grill-und BBQ-Meister
Beiträge: 658
Registriert: 19.04.2012, 20:53
Wohnort: Widnau / CH
Kontaktdaten:

08.04.2018, 15:30

Ingo... was macht Dein Guanciale...?

Für die Wartezeit mal wieder einen Whisky...
  • caol_ila_22yo.jpg
    caol_ila_22yo.jpg (205.22 KiB) 332 mal betrachtet
Blogging @ foodblog.blumentritt.net

Mein Burgerbuch "World Wide Burger - Eine kulinarische Weltreise" ist ab sofort erhältlich!
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 5386
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

08.04.2018, 16:02

Ich wurde gerufen ... :mrgreen: ..... den Whisky würde ich gerne probieren .... :Daumen:

Der Guanciale entwickelt sich sehr schön - ich habe ihn extra mal aus dem Keller geholt um aktuelle Bilder zu machen:
080418_Guanciale_07.jpg
080418_Guanciale_07.jpg (92 KiB) 329 mal betrachtet
080418_Guanciale_08.jpg
080418_Guanciale_08.jpg (96 KiB) 329 mal betrachtet
Der Duft: der Hammer

Die Konsistenz: fabelhaft

was mich echt begeistert ist die Fettseite - bei einem Bauch wird die ja richtig hart mit der Zeit - hier überhaupt nicht - die Fettseite fühlt sich wunderbar weich und geschmeidig an .... \:D/


Heiko ich kann nur sagen:

:danke: :danke: :danke: :respekt: :respekt: :respekt:

für diese tolle Anregung: Schinken UND Whisky - was für eine geile Kombi

so wie Rum und Buckboard Bacon .... :cheers:

und ich kann mir vorstellen, das dieser Fred auch das Zeug dazu hat sich ähnlich wie der Buckboard Fred zu entwickeln ... :Daumen:

ich übe mich aber weiter in Geduld, wie Uwe mir geraten hat und warte noch mind. 2 Wochen bis zum ersten Anschnitt - dann war er 3 Wochen gehangen .... :mrgreen:

ich glaube ich werde das Stück auch nach dem Anschnitt im Keller hängen lassen und nicht einschweißen und dann im Kühli lagern - ich kann mir vostellen, das der dann dadurch immer besser wird ... :-k


das einzige Problem, was ich da sehe .... der Quarter Cask wird nicht so lange halten .... :cheers:


Btw. dieses Forum ist schon gut .... :clap:
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Antworten