Gas Umbau Weber Genesis E330 von US auf DE

Tipps & Tricks, Modifikationen und Eigenbauten

Moderator: Mod-Team

Antworten
Benutzeravatar
Laktos
Steakbrutzler
Steakbrutzler
Beiträge: 165
Registriert: 31.07.2012, 06:58
Wohnort: Dietfurt

28.02.2017, 11:21

Servus zusammen,

ich besitze nun schon einige Jahre einen Weber Genesis E330 US Version und bin damit auch vollkommen zufrieden, da ich mir aber jedesmal wenn die Flasche leer ist erst wieder eine besorgen lassen muss, möchte ich ihn nun doch einmal für den Betrieb mit deutschen Flaschen umbauen.

Ein Bekannter hat mir zwar jetzt schon so einen Adapter mal mitgebracht, wo einfach hinten und vorne zwei unterschiedliche Gewinde drauf sind, da ich aber vor dem ganzen Gas Zeug ein wenig Respekt habe weiß ich nicht ob das die Ideale Lösung ist?

Nun hatte ich mir gedacht ich tausche gleich den kompletten Anschluss samt Druckminderer und Schlauch aus, musste aber bei meiner Recherche feststellen, dass dies wiederum auch nicht so problemlos zu funktionieren scheint, da wohl die Brenner der US Version für einen anderen Druck ausgelegt sind?

Womit wir doch wieder beim Adapter wären... :-k

Zwei Links habe ich noch gefunden, einmal wo das ganze meiner Meinung nach gut erklärt ist und darin enthalten ein Link zu einem Adapter, der zumindest qualitativ hochwertig aussieht:

http://fossilfuel.de/weber-genesis-e330 ... chliessen/
https://www.gasfachfrau.eu/de/produkt-d ... d-103.html <- taugt der was? :keineahnung:
(Habe mit den Links nichts zu tun, falls unerwünscht bitte löschen, meine Frage bleibt jedoch dadurch die selbe)


Lange Rede kurzer Sinn, wie rüste ich nun am besten den Grill auf eine deutsche Flasche um?

Evtl. kann mir ja einer der Foren Dealer hier gleich etwas vernünftiges anbieten?


:cheers:
Erst darma amoi nix, na miaß ma moi schaung und na wearma scho seng!
Benutzeravatar
bbq-county
Der mit dem Bub grillt
Der mit dem Bub grillt
Beiträge: 10809
Registriert: 12.01.2008, 22:25
Wohnort: Limburg an der Lahn
Kontaktdaten:

28.02.2017, 12:06

Zum Gasinstalateur Deines Vertrauens gehn und machen lassen.
Grill - Chill - Heavy Metal

http://www.bbq-county.de
Benutzeravatar
tcj
Exilfriese
Exilfriese
Beiträge: 13162
Registriert: 21.07.2006, 22:49
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

28.02.2017, 12:30

https://www.gasprofi24.de/grillen/grill ... ts/a-3442/
:-k

[EDIT]Ach so - das könnte ja schon der Adapter sein, den dein Freund dir mitgebracht hat.

Respekt vorm Gas ist schon angebracht - aber keine übertriebene Angst.
Wenn du mit gesundem Menschenverstand da dran gehst und dafür sorgst, das alles dicht ist und das ordentlich prüfst, dann kann nix passieren.
Zuletzt geändert von tcj am 28.02.2017, 12:34, insgesamt 1-mal geändert.
LG
Thomas

„Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut wird,
ist es noch nicht das Ende.“
Benutzeravatar
Laktos
Steakbrutzler
Steakbrutzler
Beiträge: 165
Registriert: 31.07.2012, 06:58
Wohnort: Dietfurt

28.02.2017, 12:51

Dann wohl am besten doch einfach mit einem vernünftigen Adapter arbeiten?

Irgendwie kommt mir der von mir verlinkte Adapter einfach vertrauenswürdiger vor :)

Der den ich habe ist einfach nur ein Stück Metall mit zwei unterschiedlichen Gewinden auf beiden Seiten, also so wie der von dir nur ohne Schlauch...
Zuletzt geändert von Laktos am 28.02.2017, 12:54, insgesamt 1-mal geändert.
Erst darma amoi nix, na miaß ma moi schaung und na wearma scho seng!
Benutzeravatar
tcj
Exilfriese
Exilfriese
Beiträge: 13162
Registriert: 21.07.2006, 22:49
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

28.02.2017, 13:34

Hier habe ich noch was zum Thema gefunden
https://www.wynen-gas.de/grill-adapter.html
LG
Thomas

„Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut wird,
ist es noch nicht das Ende.“
Benutzeravatar
Laktos
Steakbrutzler
Steakbrutzler
Beiträge: 165
Registriert: 31.07.2012, 06:58
Wohnort: Dietfurt

28.02.2017, 13:46

Der Adapter Art. 9015 kommt mir ziemlich bekannt vor...

Nur dass meiner 8,95 Dollar gekostet hat :lol:
Erst darma amoi nix, na miaß ma moi schaung und na wearma scho seng!
Benutzeravatar
RamJam
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 7045
Registriert: 01.05.2007, 13:19
Wohnort: Uelsen

28.02.2017, 18:28

Nimm z.B. den Adapter ( Art. 103: Grilladapter QCC1 BBQ US/DE Gas Adapter ), Vollmetall ist auf Dauer besser als ein Schlauchadapter/Übergangsstück.
Befestige und ziehe diesen o.g. Übergangsadapter, an deinem vorhandenen Gasschlauch incl. dem Gasdruckregler ( vom/zum Grill hin ) fest an ( Mit Werkzeug, fest und nicht Bombenfest ).
Verbinde diesen Adapter mit der D-Gasflasche im Freien ( ohne Wind ) und öffne alle Ventile/Schieber.
Jetzt sprühst du entweder mit einem gekauften "Lecksuchsmittel-/Spray aus der z.B. Spray-/Sprühdose " oder mit dem selbst gemachten Lecksuchspray
( 100ml Spülmittel mit 1l Wasser mischen und einer Handdruck-Sprühpumpe , nichts anderes ist das gekaufte und das vom Prinzip her ) und
sprühst damit alle Verbindungsstellen ein ( i.d.F. die Verbindung Adapter zum bestehenden Gasschlauch + Gasdruckregler ) und ggf. alle anderen Anschlüsse.
Wenn das "Seifenwasser" "Seifenblasen" entstehen lässt, ist da etwas undicht.

Mit diesen o.g. "Lecksuchmitteln" kannst du jederzeit deine gesamte "Gasstrecke" überprüfen, ob nun am Grill oder der Hausinstallation, damit du jederzeit und in Ruhe grillen und schlafen kannst.
Zuletzt geändert von RamJam am 28.02.2017, 18:34, insgesamt 1-mal geändert.
Martin
Herdentiere schauen auf zu viele Arschlöcher. Ein gesunder Abstand zu den "Schinkenpartien" hat also was. :rules: :cheers:
Benutzeravatar
Laktos
Steakbrutzler
Steakbrutzler
Beiträge: 165
Registriert: 31.07.2012, 06:58
Wohnort: Dietfurt

01.03.2017, 07:24

Na dann werd ich mir jetzt als allererstes überhaupt mal eine deutsche Gasflasche besorgen und anschließend mein Glück versuchen...

Ihr hört wieder von mir oder eben auch nicht mehr :mrgreen:

:cheers:
Erst darma amoi nix, na miaß ma moi schaung und na wearma scho seng!
Benutzeravatar
RamJam
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 7045
Registriert: 01.05.2007, 13:19
Wohnort: Uelsen

01.03.2017, 18:30

Da ist nix mit Glück.
Hol dir ne 5/6kg oder 11kg D-Propangasflasche, den z.B. beschriebenen Adapter, mach es wie beschrieben und wir werden uns stetig wieder lesen, hören und ggf. auf einem OT sehen.

Martin
Martin
Herdentiere schauen auf zu viele Arschlöcher. Ein gesunder Abstand zu den "Schinkenpartien" hat also was. :rules: :cheers:
Benutzeravatar
Laktos
Steakbrutzler
Steakbrutzler
Beiträge: 165
Registriert: 31.07.2012, 06:58
Wohnort: Dietfurt

19.06.2017, 09:27

Ach ja, ich wollte ja nochmal berichten... :oops:

Also die Sache mit dem Adapter funktioniert einwandfrei :twothumbs:
IMG_4594.JPG
IMG_4594.JPG (173.38 KiB) 4822 mal betrachtet
:cheers:
Erst darma amoi nix, na miaß ma moi schaung und na wearma scho seng!
Antworten