mir ist langweilig.... der Grill-O-Mat entsteht

Tipps & Tricks, Modifikationen und Eigenbauten

Moderator: Mod-Team

Antworten
Benutzeravatar
wurzel
Der BOPPer
Der BOPPer
Beiträge: 6253
Registriert: 30.08.2006, 11:38
Wohnort: Neuried
Kontaktdaten:

14.05.2013, 08:39

Hi,

also ich bin immer wieder fasziniert von diesen Elektronik Basteleien.

Ich hätte schon Probleme mit dem Eimerchen + dem Gips. :oops: :oops:


Aber ich lerne nach Pfingsten schweissen. Ein Anfang. \:D/ \:D/

Flo
Zuletzt geändert von wurzel am 14.05.2013, 08:40, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn ich (Youtube-) Videos anschauen möchte, gehe ich auf Youtube. Im Forum möchte ich lesen
Benutzeravatar
mortomanos
Austrian Food Stylist
Austrian Food Stylist
Beiträge: 4273
Registriert: 23.07.2012, 14:36
Wohnort: Österreich

14.05.2013, 08:50

Thisamplifierisloud hat geschrieben:Warum wird hier nicht weitergearbeitet?
Ich hab zumindest mal begonnen den Maverick 433MHz Part einlesen zu wollen. Da haperts aber noch ein wenig mit den Timings.
Benutzeravatar
Som
Fornostar
Fornostar
Beiträge: 3645
Registriert: 04.02.2010, 08:06
Wohnort: Nürnberg

14.05.2013, 09:36

Thisamplifierisloud hat geschrieben:Warum wird hier nicht weitergearbeitet ? :-k
Es wird ja weitergearbeitet.
Aber es ist wie in der richtigen Arbeit:
Die Arbeit geht voran, aber es hapert an der Dokumentation!

Ich kämpfe zur Zeit hauptsächlich mit Bits und Bytes.
Hast du schonmal ein Bit fotografiert? [-X

Im Laufe der Woche werde ich wieder was zum aktuell Stand schreiben, versprochen!

:cheers:
Gunther
Am Ende wird alles gut.
Ist es nicht gut, ist es nicht zu Ende.
Benutzeravatar
Thisamplifierisloud
Moonraker-Pilot
Moonraker-Pilot
Beiträge: 19276
Registriert: 30.07.2006, 10:53
Wohnort: Ulm

14.05.2013, 09:40

Som hat geschrieben:
Hast du schonmal ein Bit fotografiert? [-X

:cheers:
Gunther

Nein. Ich pflege es zu trinken. :rules:
Der den Argumentenverstärker trägt.
Benutzeravatar
Trantor
Grill-und BBQ-Meister
Grill-und BBQ-Meister
Beiträge: 668
Registriert: 15.04.2010, 14:04
Wohnort: Rheinmünster

14.05.2013, 11:21

Also im Akkuschrauber zum festziehen von Schrauben haben sich Bits ebefalls bewährt ...


oder meintest du den Song : another one Bites the dust ?
Zuletzt geändert von Trantor am 14.05.2013, 11:23, insgesamt 1-mal geändert.
... nimms wie das Schwein - sag unbeirrt : " Es ist doch Wurst was aus uns wird..."
Benutzeravatar
Pfeffii
Smo-King
Smo-King
Beiträge: 4024
Registriert: 30.03.2009, 07:12
Wohnort: Langweid

14.05.2013, 14:45

Bevor ich hier mit Dumm rumschwätz.
Bin ich ja zufrieden wenn ich vom Gunther hin und wieder ne Zigarre bekomm und keine hinter die Löffel.
In 3 Wochen geb ich Dir ein Keller oder Guttmann aus.
Hast bisher fein gemacht.Auch wenn ich kein Abitur hab ,schau ich trotzdem gern hier rein. :cheers:
Benutzeravatar
Som
Fornostar
Fornostar
Beiträge: 3645
Registriert: 04.02.2010, 08:06
Wohnort: Nürnberg

15.05.2013, 09:46

Also gut, eine kurzer Bericht zum Baufortschritt!

Geendet hat mein letzter Bericht an der Stelle, an der ich merkte dass mein Code plötzlich zu groß geworden war und nicht mehr in den Speicher passte.

Ich hatte mir daraufhin den Arduino Mega geholt, der hat deutlich mehr Speicher auch mehr Pins, ist aber der gleiche Rechnerkern: sparsame 8 bit bei 12 Mhz. Aber um einen Grill zu regeln reicht das alle mal.

Wir wissen ja alle wie Grillregeln geht:
Anzünden, lüftung einstellen.
  • Ein Bier aufmachen.
  • Wenn das Bier halb leer ist, mal nach der Temperatur sehen, ggf am Lüftungsschieber schieben.
  • Die andere Hälfte des Biers trinken. Nach der Temperatur sehen....
Also wirklich nichts, wofür man schnell sein müßte! ;)


Nun gut, ich hatte nun einen neuen Arduino mit vielen Pins:
Bild

Nun galt es, den Code, den ich ja für den kleinen UNO geschreiben hatte, auf den MEGA zu bringen.
Grosse Überraschung: Es ging, wie versprochen, komplett ohne Anpassen! (ausser den neuen Pins natürlich)
den neuen Arduino an USB anschliessen, Code laden, läuft! \:D/

Nun konnte ich auch die SD-Bibliothek einbinden und den SD-Kartenslot anschliessen.
Kurze Zeit später (ein bis zwei Wochen oder ca 3 Arbeitstunden)
konnte ich dann schon die ersten Logfiles erzeugen:
0009_023_Logfile.jpg
0009_023_Logfile.jpg (107.47 KiB) 2292 mal betrachtet
Erste Spalte Zeit im Excel-Format (1 = 1Tag), dann Gt und verschieden andere interne Größen.


Die Logfiles, die erzeugt werden, werden durchnummeriert:
0009_024_Dateien1.jpg
0009_024_Dateien1.jpg (8.04 KiB) 2292 mal betrachtet
Aber das gefällt mir nicht. Da muß noch ein Datum dran, damit ich Überblick bekomme, was wann aufgezeichnet wurde.
Somit wurde beschlossen, das System mit einer Echtzeituhr zu erweitern.

Kurze Zeit später:
Die Echtzeituhr vom billigen Chinesen für 2€ ist da.
Und wieder zeigt sich die Arduino-Welt von ihrer besten Seite:
Anschliessen, eine der vielen freien Bibliotheken einbinden, läuft!

Nun muß ich nur noch meinem Programm beibringen, wie man Dateinamen mit Datuminformation erzeugt, auch das ist schnell passiert:
0009_025_Dateien2.jpg
0009_025_Dateien2.jpg (8.32 KiB) 2292 mal betrachtet
Logdateien im Format "L" für Logdatei, YYMMDD plus einen Buchstabenindex wenn mehrere Aufzeichnungen an einem Tag stattfinden.

Was mich jetzt aber nun wieder stört, dass immer noch alle Dateien den 1.1.2000 als Zeitstempel haben. Das ist nicht schön! [-X

Ich habe es geschafft, aber es hat lange gedauert.
Hier wiederum offenbarte sich ein Nachteil der Arduino-Welt: Es gibt sehr viele Bibliotheken umsonst, aber die sind oft recht dürftig dokumentiert.

Ich habe es dann zwar rausgefunden, wie der Zeitstempel zu erzeugen ist, aber ich wollte unbedingt auch eine automatische Sommerzeitumstellung haben (wenn schon, denn schon!)

Nach langem Suchen habe ich dann doch eine Bibliothek gefunden, in der sich schonmal jemand die Mühe gemacht hatte, die Sommerzeit zu berechen. Das ist nicht so einfach, weil es immer der letzte Sonntag im März ist. Also muß man für jedes Jahr erstmal rausfinden, wann der letzte Sonntag im März ist....)

Nun mußt ich nur noch auf die neue Bibliothek umstellen, was wieder Arbeit erforderte, weil die mit anderen Formaten arbeitete. Aber nun:
Voila!
0009_026_Dateien3.jpg
0009_026_Dateien3.jpg (11.36 KiB) 2292 mal betrachtet
Ich merke immer mehr, dass die wahre Arbeit nicht im eigentlichen Regler liegt, sondern in den vielen, vielen Kleinigkeiten nebenbei um alles "perfekt" hinzukriegen. Das ist der Fluch eines Systems, das man komplett selbst in der Hand hat!

Wie gehts nun weiter:
zuerst möchte ich noch Eingänge für Thermoelemente einbauen.

Und irgendwann muß das ja auch mal am lebenden Grill getestet werden. Dazu brauchts noch einen Püster nebst Anschluss an den Grill.

Da der DON FORNO ja recht sparsam ist mit der Luft möchte ich die Lösung mit Ventilator nicht nehmen, denn selbst bei stehendem Ventilator kommt zuviel Luft durch.
Die Variante mit Servo, die den Schieber regelt ist eine Möglichkeit.
Aber am besten gefällt mit momentan die Idee mit der Aquariumpumpe. Die ist zuverlässig dicht, wenn stromlos.
ich habe mir eine 12V Variante besorgt, läßt sich einfach ansteuern, kann 0,5bar, kann also mit dünnem Schlauch betrieben werden, kann allerdings nur 1,7l/min. Das könnte, nach Überschlagsberechnungen, reichen, muß aber noch getestet werden.

Und irgenwann muß ich den fliegenden Aufbau auch mal in ein Gehäuse einbauen.
Dazu muß ich erst noch eine Platine ätzen. Mas sehen, ob ich das noch hinkriege...

Grüße

Gunther
Am Ende wird alles gut.
Ist es nicht gut, ist es nicht zu Ende.
Benutzeravatar
Thisamplifierisloud
Moonraker-Pilot
Moonraker-Pilot
Beiträge: 19276
Registriert: 30.07.2006, 10:53
Wohnort: Ulm

15.05.2013, 10:10

Bevor Du dich über ruckelnde und zuckende Servos ärgerst,
dieser Mann verspricht, seine Servos wären friedlich wie schlafende Kinder :
http://www.onlinehobbyshop.de/Servoantr ... ial-RETAIL

Hab´s allerdings noch nicht in der Hand gehabt. Ich liebäugle aber damit, den Cuboid
mit Schiebersteuerung auszurüsten, weil der auch kaum Luft braucht.

:cheers:
Der den Argumentenverstärker trägt.
Benutzeravatar
Trantor
Grill-und BBQ-Meister
Grill-und BBQ-Meister
Beiträge: 668
Registriert: 15.04.2010, 14:04
Wohnort: Rheinmünster

15.05.2013, 10:16

ich seh schon ein besuch nächstes Jahr auf der Embedded World mit nem, anschliessenden Besuch bei Gunter zur Vorführung seiner Basteleien kann ich schon buchen.
... nimms wie das Schwein - sag unbeirrt : " Es ist doch Wurst was aus uns wird..."
Benutzeravatar
Som
Fornostar
Fornostar
Beiträge: 3645
Registriert: 04.02.2010, 08:06
Wohnort: Nürnberg

15.05.2013, 10:42

Thisamplifierisloud hat geschrieben:Ich liebäugle aber damit, den Cuboid
mit Schiebersteuerung auszurüsten, weil der auch kaum Luft braucht.
Schau dir mal die Aquariumpumpen an.
ich habe die hier: 12V Kleine Luftpumpe

Die ist auch nicht sehr laut.
Wenn mans leiser will, oder mit mehr Durchsatz, dann muß man auf die 220V Pumpen ausweichen.

Grüße

Gunther
Am Ende wird alles gut.
Ist es nicht gut, ist es nicht zu Ende.
Benutzeravatar
Trantor
Grill-und BBQ-Meister
Grill-und BBQ-Meister
Beiträge: 668
Registriert: 15.04.2010, 14:04
Wohnort: Rheinmünster

15.05.2013, 10:47

noch leiser gehts eigentlich nur noch mit ner perestaltikpumpe ...

ich hab hier sogar zwei liegen aber ich plane damit bis OTMR noch einen kleinen CockTAILautomaten
... nimms wie das Schwein - sag unbeirrt : " Es ist doch Wurst was aus uns wird..."
Benutzeravatar
Som
Fornostar
Fornostar
Beiträge: 3645
Registriert: 04.02.2010, 08:06
Wohnort: Nürnberg

15.05.2013, 11:57

Trantor hat geschrieben:perestaltikpumpe ...
Das klingt, irgendwie, ... naja ..... :oops:

jedenfalls nicht nach lecker CockTAILs! :pfeif:

Gunther


PS.: die guten Aquariumpumpen sind wirklich sehr, sehr leise.
Ein Kumpel hat ein Aquarium im Schlafzimmer stehen, der sagt das.
Am Ende wird alles gut.
Ist es nicht gut, ist es nicht zu Ende.
Benutzeravatar
Trantor
Grill-und BBQ-Meister
Grill-und BBQ-Meister
Beiträge: 668
Registriert: 15.04.2010, 14:04
Wohnort: Rheinmünster

15.05.2013, 14:18

Dann nennen wir sie eben Schlauchpumpen - ich bin Techniker kein Proktologe ...

(ich sollte schleunigst den neusten Startrek ansehn)

Grüßle Trantor
... nimms wie das Schwein - sag unbeirrt : " Es ist doch Wurst was aus uns wird..."
Benutzeravatar
Thisamplifierisloud
Moonraker-Pilot
Moonraker-Pilot
Beiträge: 19276
Registriert: 30.07.2006, 10:53
Wohnort: Ulm

15.05.2013, 14:24

(ich sollte schleunigst den neusten Startrek ansehn)
Besser nicht. Der erste "Nachzügler" war schon gequirlte Sch... :evil:
Der den Argumentenverstärker trägt.
Benutzeravatar
Trantor
Grill-und BBQ-Meister
Grill-und BBQ-Meister
Beiträge: 668
Registriert: 15.04.2010, 14:04
Wohnort: Rheinmünster

15.05.2013, 14:49

ist jetzt total OT,

Wenn man ausblendet das es Startrek sein soll wars ganz gutes Popcornkino.

nach der 2er regel haste recht als Film 11 muss er eigentlich schlecht sein

Leider gibts nix neues vom Franchise - Die Titan Bücher und Destiny hab ich durch ... also nehm ich jeden Krümel den es gibt... und erfreue mich der Tatsache das JJ den nächsten Starwars auch noch verschandeln darf ...
... nimms wie das Schwein - sag unbeirrt : " Es ist doch Wurst was aus uns wird..."
Antworten