Plancha mit einem alten Schlachte-/ Wurst-/ Wasch-/ kessel, Futterdämpfer und/oder einem 200 Liter Metall Öl - Fass

Tipps & Tricks, Modifikationen und Eigenbauten

Moderator: Mod-Team

Benutzeravatar
malu
Irrer Griller
Irrer Griller
Beiträge: 322
Registriert: 30.11.2009, 19:15
Wohnort: Norddeutschland

30.08.2019, 10:16

Sehr schöne Idee! Übersteigt leider meine technischen Möglichkeiten mit diesen Schlitzen. Da ist meine PUK-Säge ja gleich kaputt :lol:
Ich bin schon länger auf der Suche nach entsprechendem Material für eine Feuerplatte, jedoch nicht in entsprechenden Shops.
Teuer kaufen kann schließlich jeder.

Wie dick ist deine Feuerplatte bzw. welche Stärke empfiehlst Du??
Gruß
malu
Benutzeravatar
RamJam
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 7038
Registriert: 01.05.2007, 13:19
Wohnort: Uelsen

30.08.2019, 12:48

Moin malu.

Die Stärke der Stahlplatte für das 57cm durchmessende ( 200l ) Fass beträgt 5mm ( "simpler" Schwarzstahl/ST32-52/S235G2T usw. )
und das reicht vollkommen.
Es wölbt sich trichterartig und leicht nach innen, nach dem es eingebrannt wurde und das ist auch richtig und gut so.
Die Stahlplatte passt von ihren Außenmaßen her, auch perfekt auf ein Gulli-/Straßenschachtdeckel und
würde auch dort, als Abdeckung bei Asphaltierarbeiten eine gute Figur machen ;) :Daumen: .

Mit ner "PUK Säge" ist schon was zu machen, aber nicht in diesem Fall :lol: :rules:.
Ein großer Winkelschleifer mit 5mm Trennscheibe und ein Plasmabrenner samt Radiusführung/Kreisschneider,
sollten es schon sein und das Entgraten mit einer Fächerscheibe auf dem Winkelschleifer ist eine weitere und
zeitgemäße Erleichterung.

Das ganze als einmalige Lohnarbeit aufgegeben und ausgeführt plus Material -> min. ca. 70-100Euro !

Norddeutschland ist nicht gerade klein ! ( Do die moal over PN bij mij mellen, dan kiek wie moal wiedter wat da noch so gait un makboar is ).

Und nee, versenden geht schon gar nicht !!!
Martin
Herdentiere schauen auf zu viele Arschlöcher. Ein gesunder Abstand zu den "Schinkenpartien" hat also was. :rules: :cheers:
Antworten