Silvestermenue

Für alle, denen es draußen zu kalt, zu warm, zu nass oder zu trocken ist, oder die ganz andere Ausreden haben.

Moderator: Mod-Team

Antworten
Benutzeravatar
Som
Fornostar
Fornostar
Beiträge: 3534
Registriert: 04.02.2010, 08:06
Wohnort: Nürnberg

01.01.2020, 20:51

Auch dieses Mal an Silvester hatten wir wieder einige liebe Freunde zu Gast, um gemeinsam das Jahr mit einem kulinarischen Höhepunkt zu Ende zu bringen. Zu dem Menue trägt jeder etwas bei, wobei, ich denke, das kann ich sagen ohne rot zu werden, ich in Planung, Konzeption und auch Ausführung wohl die Hauptrolle spielte.

Da dies ein Grillforum ist, beginne ich mal mit einem Grillbild:
01_Fränkische.jpg
01_Fränkische.jpg (102.33 KiB) 996 mal betrachtet
Gute Fränkische vom Grill.
Aber um weitere Erwartungen zu dämpfen: Das ist das einzigen Bestandteil des Menues vom Grill, alles andere ist Indoor. :oops:

Aber von vorne:
Ich hatte keine klare Linie bezüglich der Menueaufstellung, eher eine Mischung aus italienischen, fränkischen und anderen Einflüssen.

Nach einigem Hirnen und Beratung mit GöGä kam, etwas dabei heraus, dass sich gut anfühlte. Und damit es auch sichtbar wird, kam das noch auf eine hübsche Menuekarte:
02_Menuekarte.jpg
02_Menuekarte.jpg (62.79 KiB) 996 mal betrachtet
03_Menue.jpg
03_Menue.jpg (50.94 KiB) 996 mal betrachtet

Zu Beginn stehen ja erstmal alle rum, trinken Sekt, Cocktail oder Bier, ja nach Gusto.

Dazu wurde im Stehen das "Servuslä vom Scheff" gereicht.

Teil Eins: Zwiewelschifflä
04a.jpg
04a.jpg (71.14 KiB) 996 mal betrachtet
04b.jpg
04b.jpg (51.76 KiB) 996 mal betrachtet
04c_Zwiebelschiff.jpg
04c_Zwiebelschiff.jpg (59.61 KiB) 996 mal betrachtet
05_tablett.jpg
05_tablett.jpg (55.09 KiB) 996 mal betrachtet
Zwiebelschalen, ca eine Stunde im BO bei 120°C gegart, einen Klacks BBQ Sauce und ein Stück Fränkische drauf.

Ein sehr leckerer, leichter Haps für den Anfang.

Teil Zwei: Käsbrod zum Greiner (Käsebrot zum Weinen)

dunkles Bauernbrot, in Gänseschmalz geröstet (ist, Jahrezeitlich bedingt, grad im Überfluss vorhanden) und gesalzen.
Für den Belag nimmt man Obatzda (den fertigen vom Aldi :oops: ) und reibt frischen Meerrettich drunter, soviel, bis sich beim probieren ein deutlicher "Nasenbefreiender" Effekt einstellt.
Die scharfen ätherischen Öle in Verbindung mit dem Käse und den erdigen Noten des gerösteten Broten geben einen wunderbaren Kontrast ab.

Leider gibts kein Bild. Hat einfach niemand ans Fotografieren gedacht. :keineahnung:


Für den nächsten Gang wurde dann zu Tisch gebeten, da es nun kein Fingerfood mehr ist. Und trotzdem sind die gefüllten Zitronen (nach Jamie Oliver) wieder "nichts richtiges zu essen", sondern nur ein kleiner Haps zwischendurch. Ein "Mognträtzerlä", wie wir Franken sagen.
07a.jpg
07a.jpg (35.33 KiB) 996 mal betrachtet
07b_Zitrone.jpg
07b_Zitrone.jpg (34.85 KiB) 996 mal betrachtet
Das sind ausgehöhlte Zitronen, gefüllt mit Sardelle, Tomate, Chilli und Mozzarella. Viel Arbeit, aber ein echter Genuß!
Und man muss die nächsten Tage viel heiße Zitrone trinken. ;-)

Gefolgt vom Spargelsalat, nur dass den irgendwie niemand fotografiert hat. :keineahnung:
Geliefert von der Nachbarin, ein sehr leckerer Salat aus grünem Spargel, Parmesan, Parmaschinken.
Müßt ihr euch halt vorstellen!

nach einer Pause, um Gaumen und Magen zu erholen und auf den nächsten Gang einzustimmen, kommt der nächste Teil:

Die Bruschetta und Crostini. Die auch von einem der Gäste geliefert wurden.

zunächst die klassische Bruschetta Variante mit Tomaten, wie man sie kennt:

08a_BT.jpg
08a_BT.jpg (57.75 KiB) 996 mal betrachtet
Dann kam ein Crostini tonnato, also mit Thunfisch, leicht mariniert, sehr fein

08b_CT.jpg
08b_CT.jpg (72.21 KiB) 996 mal betrachtet
Und nun mein persönliches Highlight: Mit Zwiebelmarmelade und Ziegenkäse. Ein absoluter Genuss!

08c_CZ.jpg
08c_CZ.jpg (53.59 KiB) 996 mal betrachtet


Zeit zum Quatschen, trinken und mal kurz mit den Kindern raus zum anfeuerwerken, und zwischendurch ein Schnäpschen. (Die komischerweise auch niemand fotografiert hat :tb: )

Nun wieder was Warmes: die Zucchinispaghetti.
Zubereitet von GöGa, leicht in der Pfanne angeschwitzt und mit einer leckeren Frischkäsesoße.

09_ZSp.jpg
09_ZSp.jpg (55.11 KiB) 996 mal betrachtet
Kann ich sehr empfehlen! Ist schnell gemacht und wirklich lecker. Man braucht halt so einen Gemüsespaghettischneider. Die Dinger sehen aus wie überdimensionale Bleistiftspitzer.


Da die Frischkäsesoße den Gaumen etwas verklebt, brauchts nun was, um selbigen wieder freizubekommen.

10a_OrCa.jpg
10a_OrCa.jpg (53.83 KiB) 996 mal betrachtet
Schinkenbrot?

Nein, ein Blick unter den Zwetschgenbames verrät mehr:

10b.jpg
10b.jpg (59.64 KiB) 996 mal betrachtet
10c.jpg
10c.jpg (64.58 KiB) 996 mal betrachtet

Orangenscheiben, in weißem Balsamico marinierte Zwiebeln und etwas Zwetschgenbames (=Rinderschinken, fränkische Spezialität) darüber.
Ein Gedichtchen, sage ich euch. Ein absoluter Hochgenuß!



Mit diesem leichten Zwischengang wurde nun der Gaumen vorbereitet für das Hauptgericht: Peposo (nach Jamie Oliver)

Ein Rezept, bei dem ich bereits nach lesen der Zutatenliste beschlossen habe: das muss ich unbedingt kochen!!!!

Zutaten:
2,5kg Rindfleisch (am besten Beinscheibe oder Wade)
20 Knoblauchzehen (!)
4 gehäufte Esslöffel schwarzer Pfeffer
2 Flaschen Chianti.

:amazed:



Zur Zubereitung muss ich jetzt in der Zeit mal einen Tag zurück gehen. Die braucht nämlich Zeit.

Also zuerst mal ein Stärkungsbier aufmachen.
11_Bier.jpg
11_Bier.jpg (58.91 KiB) 996 mal betrachtet
Schutzbier brauchts keins, ist ja Indoor.


Beinscheiben machen zwar am meisten Arbeit, aber die Knochen geben dafür einen genialen Geschmack.

11a.jpg
11a.jpg (89.22 KiB) 996 mal betrachtet

die werden nun alle vom Fleisch befreit, so dass die Knochen übrig bleiben.


Es waren dann doch ein paar mehr
11b_Knochen.jpg
11b_Knochen.jpg (68.15 KiB) 996 mal betrachtet

Die kommen nun in den BO in Grillstufen zum anbräunen.

In der Zwischenzeit die anderen Zutaten herrichten.

hier nochmal im Überblick:

11c_Zutaten.jpg
11c_Zutaten.jpg (106.85 KiB) 996 mal betrachtet

Die Knochen sind nun auch braun

11d_braun.jpg
11d_braun.jpg (95.77 KiB) 996 mal betrachtet

und nun kommt einfach alles in den Topf.

11e_Topf.jpg
11e_Topf.jpg (84.14 KiB) 996 mal betrachtet


Bei kleiner Hitze viele Stunden ganz leicht schmoren lassen. Unser Induktionsherd kann das. Wenn der Herd sich nicht so fein regeln läßt, einfach bei 120°C in den Ofen schieben.
Am besten über Nacht.


So, Zeitsprung.

Wir sind wieder am 31.12.2019, ca. 23:00 Uhr.

Der Peposo musste nur wieder aufgewärmt werden und ist dann schon servierfertig.

12a_Peposo_Teller.jpg
12a_Peposo_Teller.jpg (62.24 KiB) 996 mal betrachtet
12b.jpg
12b.jpg (65.31 KiB) 996 mal betrachtet


Das Gericht ist wirklich göttlich! Aber unglaublich scharf. Einige der zarteren Gemüter unter meinen Gästen konnten es nicht essen, was echt schade war. Ich fands gut so. Der Pfeffer gibt eine ganz andere Schärfe als Chilli. Er brennt er nach. Und nachhaltig. Aber nicht unangenehm. Mir hats geschmeckt. :keineahnung: Aber im Kochbuch habe ich sicherheitshalber trotzdem einen Vermerk gemacht.


Zeit für einen weiteren Schnaps (wieder ohne Bild) und für einen Espresso.

13_Espresso.jpg
13_Espresso.jpg (74.1 KiB) 996 mal betrachtet
Leider ist nun die Zahl der möglichen Dateianhänge erschöpft, und ich muss einen neuen Post anfangen.
Am Ende wird alles gut.
Ist es nicht gut, ist es nicht zu Ende.
Benutzeravatar
Som
Fornostar
Fornostar
Beiträge: 3534
Registriert: 04.02.2010, 08:06
Wohnort: Nürnberg

01.01.2020, 20:54

Wir endeten mit dem Espresso.



Nun ist es kurz vor Mitternacht und wir müssen unterbrechen.

...


...
14_2020.jpg
14_2020.jpg (124.87 KiB) 994 mal betrachtet
...


...


So, nun ist es 2020.
Auch euch an dieser Stelle ein gutes neues Jahr 2020. Mit viel Spaß, Freude, Freunden, Gesundheit, Zufriedenheit.

Für unsere kleine Silvestergruppe gabe es nun noch die Nachspeise.

15_Desert.jpg
15_Desert.jpg (90 KiB) 994 mal betrachtet
Fruchtige Erdbeerbisquits und Espressopods. Auch von Freunden mitgebracht, weil Nachspeisen kann ich nicht.



Und über den Rest der Nacht breiten wir lieber den Mantel des Schweigens...
16.jpg
16.jpg (76.06 KiB) 994 mal betrachtet
Gunther
Am Ende wird alles gut.
Ist es nicht gut, ist es nicht zu Ende.
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 7137
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

01.01.2020, 21:04

:twothumbs: :twothumbs: :twothumbs:

Schaut nach einer gelungenen Silvesterfeier aus - das Hauptgericht sollte von einer unabhängigen OT Jury gegen verkostet werden - um zu beweisen, dass es nicht zu scharf war ..... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Benutzeravatar
Som
Fornostar
Fornostar
Beiträge: 3534
Registriert: 04.02.2010, 08:06
Wohnort: Nürnberg

01.01.2020, 21:08

:-k

Beim letzten OT gabs auch schon Gulaschsuppe. Ich kann gerne einen Topf mitbringen.

Du meinst, wir sollten die lästige Grillerei etwas einschränken?


;)
Am Ende wird alles gut.
Ist es nicht gut, ist es nicht zu Ende.
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 7137
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

01.01.2020, 21:22

Wir können den DOpf ja in einen Grill stellen, dann ist es auch wieder grillen .... :mrgreen:

OK, war einen Versuch wert - nein, ich opfere mich gerne und übernehme dann das lästige grillen ..... :mrgreen: .... Kohle, Feuer und ein Rost sind dann doch immer wieder meins: #bin wieder aktuell akut untergrillt ..... :mrgreen:
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Benutzeravatar
mortomanos
Austrian Food Stylist
Austrian Food Stylist
Beiträge: 4078
Registriert: 23.07.2012, 14:36
Wohnort: Österreich

02.01.2020, 08:28

Sehr interessante Menüzusammenstellung, die mir auch sehr viel Spaß gemacht hätte. Der Hauptgang: geil! :twothumbs:
Benutzeravatar
flyingman
Moonshiner
Moonshiner
Beiträge: 1104
Registriert: 08.07.2010, 11:33

02.01.2020, 11:05

Sehr fein! :respekt:

Sicher viel Arbeit, aber es hat sich gelohnt! :Daumen:
Cheers
fm
:cheers:
Benutzeravatar
Dermitschneefeuermacht
Forumsschleifer
Forumsschleifer
Beiträge: 11576
Registriert: 29.06.2006, 18:13
Wohnort: Sindlingen, das Florida Hessens

02.01.2020, 18:48

Leckomio!
Das hat sich aber gewaschen.
Sowohl von der Menge, als auch von der Auswahl.


Sehr geiles Menü! :Daumen:
Teammitglied bei "TB & The BBQ-Scouts"
Benutzeravatar
Jadefalke
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 1090
Registriert: 16.05.2017, 11:43
Wohnort: SüdWestMünchen

02.01.2020, 19:07

Mein lieber Herr Gesangsverein, :-({|= :pfeif:
konntet ihr euch danach noch bewegen?
Liest sich ähnlich wie bei einem OT.

:twothumbs: :cheers: :twothumbs:
CU Andy
Balkongriller
Pimped Weber Q100 Gas mit Stacker und Rotisse, El Fuego Portland
Benutzeravatar
Som
Fornostar
Fornostar
Beiträge: 3534
Registriert: 04.02.2010, 08:06
Wohnort: Nürnberg

02.01.2020, 19:26

Es war gar nicht sooo viel. Zum einen waren die Portionen schön klein, zum anderen kommt es einem nicht so viel vor, wenn man zwischen den Häppchen immer Pausen macht.

Wichtig: Man muss dosieren. Also nicht die Schüssel auf den Tisch stellen, sondern jeder bekommt seine abgemessene Menge auf einem Teller serviert. Richtig vornehm also. 😁

Vor zwei Jahren ist mir das passiert. Ich hatte als Zwischengang Rippchen gemacht. Als ich die volle Edelstahlschale mit den duftenden Rips am Tisch vorbei in die Küche tragen wollte, um dort jedem seine zwei oder drei Rips auf Teller zu legen und diesen zu servieren, warfen sich mir meine Gäste quasi in Weg, rissen mir die Konics mit den Rips aus den Händen und fielen unkontrolliert drüber her. Bild :evil: :amazed: :amidreaming: :schreck:

Danach waren alles voll und satt. Und die letzten Gänge mussten wegen Überfüllung leider ausfallen. :hang:

Seit dem achte ich bei größeren Menüs sehr darauf, die verzehren Mengen zu kontrollieren. :keule:

Gunther
Am Ende wird alles gut.
Ist es nicht gut, ist es nicht zu Ende.
Benutzeravatar
MonsterBBQ
Steakbrutzler
Steakbrutzler
Beiträge: 155
Registriert: 17.09.2018, 20:30

02.01.2020, 21:25

Klasse gefällt mir echt gut.
Einfach quer Beet und trotzdem alles interessant und sicher mega lecker. :twothumbs:
Da kann unser pobliges Raclette und Tatarenhut zu Sylvester nicht mithalten. [-X
Am besten gefällt mir das mit den Beinscheiben :mrgreen:
Zuletzt geändert von MonsterBBQ am 02.01.2020, 21:28, insgesamt 1-mal geändert.
Ich wollte früher immer was mit Tieren machen, deswegen grille ich heute so gerne. :twothumbs:
Benutzeravatar
MonsterBBQ
Steakbrutzler
Steakbrutzler
Beiträge: 155
Registriert: 17.09.2018, 20:30

02.01.2020, 21:26

Ah und frohes neues noch. :cheers:
Ich wollte früher immer was mit Tieren machen, deswegen grille ich heute so gerne. :twothumbs:
Benutzeravatar
Hochzoll Josl
HighMountainGriller
HighMountainGriller
Beiträge: 3358
Registriert: 12.10.2008, 16:49
Wohnort: Augschburg

04.01.2020, 17:17

:sabber: :sabber:
Großes Kino :cheers: :clap:
Gruß Christian :cheers:
Ohne Grillen ist das Leben nur halb so schön


https://vimeo.com/73607080
Antworten