Gänsekeulen Sous Vide 10-0,5-0,nix mit seidenen Klößen

Für alle, denen es draußen zu kalt, zu warm, zu nass oder zu trocken ist, oder die ganz andere Ausreden haben.

Moderator: Mod-Team

Benutzeravatar
grillervordemherrn
Grill-und BBQ-Meister
Grill-und BBQ-Meister
Beiträge: 759
Registriert: 20.05.2013, 16:50
Wohnort: Wilder Süden

15.12.2015, 23:12

Am Sonntag gabs

Gänsekeule Sous Vide
10 Stunden im Wasserbad bei 70 Grad
0,5 Stunden bei 220 Grad im Backofen
und in 0,nix verspachtelt.

Am Samstag Teig für die Klöße vorbereitet
Gans_01_2015-12-12 09.32.35.jpg
Gans_01_2015-12-12 09.32.35.jpg (67.94 KiB) 4340 mal betrachtet
die dann am Sonntag einmal heiß baden durften.
Gans_03_2015-12-12 19.42.15.jpg
Gans_03_2015-12-12 19.42.15.jpg (46.14 KiB) 4340 mal betrachtet
so sehen die Keulen nach 10 Stunden bei 70 Grad aus.
Gans_02_2015-12-12 19.42.02.jpg
Gans_02_2015-12-12 19.42.02.jpg (60.67 KiB) 4340 mal betrachtet
und so nach einer weiteren 220 Grad Behandlung im Backofen.
Gans_04_2015-12-12 20.04.45.jpg
Gans_04_2015-12-12 20.04.45.jpg (75.8 KiB) 4340 mal betrachtet
dazu gabs Apfelrotkohl mit der Brühe aus dem Sous Vide Bad und etwas Gänsefett das ich vprher von den Keulen entfernt hatte.
Weber Q2200
Grill'n Smoke Smoking Classic
Monolith classic
Benutzeravatar
Pepsi
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 5664
Registriert: 22.05.2011, 10:15
Wohnort: Ruhrpott!

16.12.2015, 06:31

Geil! :clap:
:winke:
Benutzeravatar
Som
Fornostar
Fornostar
Beiträge: 3207
Registriert: 04.02.2010, 08:06
Wohnort: Nürnberg

16.12.2015, 07:56

Sehr lecker!
:respekt:
Am Ende wird alles gut.
Ist es nicht gut, ist es nicht zu Ende.
Benutzeravatar
VfB-Grillerle
Kamerakind Patrick
Kamerakind Patrick
Beiträge: 4825
Registriert: 16.02.2008, 19:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

16.12.2015, 08:04

Geil, Weihnachten ist gerettet und ich hab ein Einsatzgebiett für meinen neunen Sansaire...

Vielen Dank für die Anregung :twothumbs:
Wenn Gott gewollt hätte, dass wir keine Tiere essen sollen, hätte er sie nicht aus Fleisch machen sollen

http://www.bbq-videos.de
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 6429
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

16.12.2015, 09:28

:twothumbs: :respekt: :twothumbs:

Super gemacht ........und die Stimmen werden immer lauter ....... :pfeif:
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Benutzeravatar
grillervordemherrn
Grill-und BBQ-Meister
Grill-und BBQ-Meister
Beiträge: 759
Registriert: 20.05.2013, 16:50
Wohnort: Wilder Süden

16.12.2015, 23:11

Auf jeden Fall wars lecker, im Original Rezept bleiben die Keulen 12 Stunde im 70 Grad Bad, werd ich nächstes mal auch machen hatte nur keine Lust mehr zu warten und Hunger. :oops:

Immer das Fett das unten an den Keulen hängt abschneiden und die Haut nach dem würzen möglichst komplett um die Keule ziehen und mit Zahnstochern fixieren.
Weber Q2200
Grill'n Smoke Smoking Classic
Monolith classic
Benutzeravatar
Pepsi
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 5664
Registriert: 22.05.2011, 10:15
Wohnort: Ruhrpott!

17.12.2015, 05:33

grillervordemherrn hat geschrieben: Immer das Fett das unten an den Keulen hängt abschneiden und die Haut nach dem würzen möglichst komplett um die Keule ziehen und mit Zahnstochern fixieren.
Warum macht man das?
:winke:
Benutzeravatar
grillervordemherrn
Grill-und BBQ-Meister
Grill-und BBQ-Meister
Beiträge: 759
Registriert: 20.05.2013, 16:50
Wohnort: Wilder Süden

17.12.2015, 09:11

Pepsi hat geschrieben:
Warum macht man das?
Das fett weg damit der Saft der im Beutel entsteht nicht so fettig ist und weil ich das Fett teilweise für das Blaukraut verwende.
Die Haut damit es schöner aussieht, die Gewürze unter der Haut sind und nicht so schnell vom Saft abgewaschen werden und damit später im Backofen möglichst viel Haut knusprig wird und nicht das nackte Fleisch austrocknet.

Durchs fixieren kann sich die Haut nicht zurückziehen.
Bei der einen Keule sieht man dass es nicht immer klappt.
Weber Q2200
Grill'n Smoke Smoking Classic
Monolith classic
Benutzeravatar
Pepsi
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 5664
Registriert: 22.05.2011, 10:15
Wohnort: Ruhrpott!

17.12.2015, 09:46

Ok, das dachte ich mir! Ich mag sowas fettig! Hab bisher Keulen immer confiert! :mrgreen:

Aber das teste ich mal, am ersten 1 WT! (Nachdem "Schwiegermutter" Lachs statt Gans servieren will... :evil:)

Kannst Du noch was zur Würzung sagen, oder das Rezept verlinken?
Ich hab bisher die Keulen immer mit einer "weihnachtlichen" Salz-Mischung eine Nacht vorher trocken gerubbt!
Das war eigentlich perfekt, könnte mir aber vorstellen, dass das bei SV too much ist! :-k

Danke für Deine Mühen vorab! :cheers:


Und die Safari-Autokorrektur geht mir auf den Senkel...
:winke:
Benutzeravatar
grillervordemherrn
Grill-und BBQ-Meister
Grill-und BBQ-Meister
Beiträge: 759
Registriert: 20.05.2013, 16:50
Wohnort: Wilder Süden

17.12.2015, 11:12

Pepsi hat geschrieben:Ok, das dachte ich mir! Ich mag sowas fettig! Hab bisher Keulen immer confiert! :mrgreen:
...................
Super Idee, werde ich auch mal versuchen.

Gewürzt habe ich diesmal frei Schnauze mit Salz, Pfeffer, Rosmarin,Thymian, Salbei :-k
Dem Original Rezept habe ich eigentlich nur die Garzeit und das mit dem Fett abschneiden und der Haut entnommen.
Pepsi hat geschrieben: ...................(Nachdem "Schwiegermutter" Lachs statt Gans servieren will... :evil:)
...........
Das geht ja gar nicht, bei uns ist klar das meine Mutter am ersten Feiertag immer Gans macht, das ist NICHT verhandelbar, genau so wenig wie unser Essen am Heilig Abend, da gibt es immer einen Braten aus der hohen Rippe.
nur der Nachtisch ist variabel. :mrgreen:
Weber Q2200
Grill'n Smoke Smoking Classic
Monolith classic
Benutzeravatar
Pepsi
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 5664
Registriert: 22.05.2011, 10:15
Wohnort: Ruhrpott!

17.12.2015, 11:31

Ich werde die Veranstaltung entsprechend "sprengen" und durchqäungeln, dass ich nach Hause will! :mrgreen:


Danke Dir und frohes Schlemmen weiterhin!!!! :cheers:
:winke:
Benutzeravatar
Thisamplifierisloud
Moonraker-Pilot
Moonraker-Pilot
Beiträge: 18767
Registriert: 30.07.2006, 10:53
Wohnort: Ulm

17.12.2015, 15:48

Betrink Dich (koscht´ ja nix :mrgreen: )
und benimm Dich daneben. Dann hast Du auch in den Folgejahren Ruhe. :rules:

:cheers:
Der den Argumentenverstärker trägt.
Benutzeravatar
Pepsi
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 5664
Registriert: 22.05.2011, 10:15
Wohnort: Ruhrpott!

17.12.2015, 15:58

Betrunken hab ich mich bisher immer! :keineahnung:

Ich werde plakativ dem Alkohol entsagen....


...also versuchen! :mrgreen:

:cheers:
:winke:
Benutzeravatar
heidiba
Knochenbrecherin
Knochenbrecherin
Beiträge: 12375
Registriert: 01.07.2007, 10:30
Wohnort: frankfurt /hessen

17.12.2015, 19:18

Jetzt genau die Gänsekeule ,das wärs.

:rules:

Wie machst du bitte deine Seidenen ;)



LG.Heidi
Weniger ist manchmal mehr ;-)
Benutzeravatar
grillervordemherrn
Grill-und BBQ-Meister
Grill-und BBQ-Meister
Beiträge: 759
Registriert: 20.05.2013, 16:50
Wohnort: Wilder Süden

17.12.2015, 22:49

Die macht immer die beste Ehefrau aller Zeiten.

Seidene Klöße für 4 Personen (wir machen immer die x fache Menge und frieren ein)

500 g mehlige Kartoffeln am Tag vorher schälen, kochen und durch die Spätzlespresse drücken. (das ist mein Part)
125 g Kartoffelmehl
1 Ei
125 ml Milch
Salz
Muskatnuss

am Tag danach das Salz und das Kartoffelmehl dazugeben und vermengen.
das Ei verquirlen und unterheben.
Milch kochen und den Teig damit überbrühen. (erst mal nicht die ganze Milch, ist Gefühlssache)
Das ganze gut vermengen bis sich der Teig von der Rührschüssel löst.
Muskatnuss dazugeben.

ca. 12 Minuten kochen, das Wasser darf nicht sprudeln höchstens leicht perlen sonst zerfallen die Klöße
Weber Q2200
Grill'n Smoke Smoking Classic
Monolith classic
Antworten