neues Spielzeug, Update 30.06.2013

Für alle, denen es draußen zu kalt, zu warm, zu nass oder zu trocken ist, oder die ganz andere Ausreden haben.

Moderator: Mod-Team

Antworten
Benutzeravatar
Frank Zane
Warmwasserkocher
Warmwasserkocher
Beiträge: 2619
Registriert: 05.03.2009, 21:22
Wohnort: RW, Ba-Wü
Kontaktdaten:

11.12.2012, 10:04

Ich nach es am Wochenende, allerdings schön mit Emily und Kometle. Rückübersetzen auf Grill und Co klappt dann sicher problemlos und unser Junky kommt in nichts rein, OK?

Gruß

Mike
Benutzeravatar
Firedancer
Burger Stylist
Burger Stylist
Beiträge: 6757
Registriert: 03.07.2009, 16:17
Wohnort: Region um Köln

11.12.2012, 14:41

tcj hat geschrieben:Oh man, das wird immer verlockender, sich so ein Schwuchtelbad zu besorgen.
Dann aber eher die Version für Zuhause mittels http://freshmealssolutions.com/
Er hat PIEPS gesagt. Gib mir ca. 100 Euro, wahrscheinlich weniger, und ich bau dir so ein Teil.
You well-doners can go eat your hockey pucks on someone else's lawn.
Benutzeravatar
xXBBQ_JunkieXx
WürXXer
WürXXer
Beiträge: 5634
Registriert: 10.07.2008, 01:30
Kontaktdaten:

11.12.2012, 21:08

Sporty hat geschrieben: Schreib das Rezept doch bitte rein, dann kann man es später auch noch finden.

Wäre nett, danke.

Da das Rezept nicht von mir, sondern von Ingo Holland ist, bin ich mir mit dem Copyright nicht so sicher. :-k

Frank Zane hat geschrieben:Ich nach es am Wochenende, allerdings schön mit Emily und Kometle. Rückübersetzen auf Grill und Co klappt dann sicher problemlos und unser Junky kommt in nichts rein, OK?

Gruß

Mike
Wo komm ich rein - in den Rum? :mrgreen:
.::myBlog::.
.::F@cebook::.
SchwarzIstBraunGenug
Benutzeravatar
pitmaster-mike
Steakbrutzler
Steakbrutzler
Beiträge: 164
Registriert: 04.12.2012, 20:05
Wohnort: Um Augsburg herum

11.12.2012, 22:53

Am Anfang des Freds war ich noch sowas von überzeugt, dass in meiner Küche der Warmbadetag ausfällt.

.
.
.

Ich gerate ins Wanken.
Besser :ignorant:
Grillen ist der größte Spaß, den man mit angezogenen Hosen haben kann!
Benutzeravatar
Frank Zane
Warmwasserkocher
Warmwasserkocher
Beiträge: 2619
Registriert: 05.03.2009, 21:22
Wohnort: RW, Ba-Wü
Kontaktdaten:

12.12.2012, 06:11

:pfeif:

:mrgreen:

Gruß

Mike
Benutzeravatar
mortomanos
Austrian Food Stylist
Austrian Food Stylist
Beiträge: 3837
Registriert: 23.07.2012, 14:36
Wohnort: Österreich

17.12.2012, 11:11

Sofern das Rezept weiter via Post erhältlich ist, wäre ich froh wenn der Postbote bei mir auch klingeln könnte!
Benutzeravatar
Frank Zane
Warmwasserkocher
Warmwasserkocher
Beiträge: 2619
Registriert: 05.03.2009, 21:22
Wohnort: RW, Ba-Wü
Kontaktdaten:

17.12.2012, 12:15

Rezept kommt heute Abend, spätestens morgen Abend mit Bilder, inklusive Erfahrungswerte!

Gruß

Mike
Zuletzt geändert von Frank Zane am 17.12.2012, 12:16, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Frank Zane
Warmwasserkocher
Warmwasserkocher
Beiträge: 2619
Registriert: 05.03.2009, 21:22
Wohnort: RW, Ba-Wü
Kontaktdaten:

17.12.2012, 22:30

Dessert01.jpg
Dessert01.jpg (247.95 KiB) 2342 mal betrachtet
Die Ananas nach dem Rezept das xXBBQ_JunkieXx mir gegeben hat:
Also, für eine Ananas 120gr Zucker karamellesieren, mit 125ml Wasser ablöschen, solange kochen bis alles wieder aufgelöst ist. 125ml Rum aufkochen, 60gr. kalte Butter zugeben und sirupartig einkochen. Sehr, sehr lecker :mrgreen: Ananas zulegen und immer wieder mit dem Sirup übergiesen. Tasmanischer Pfeffer drüber streuen. Das Rezept sieht 10gr. vor. Habe den Pfeffer deutlich reduziert, der Pfeffer ist ordentlich scharf... Auf dem Bild sieht am die Ananas nach einen Tag im Vakuum / Kühlschrank.
Dessert02.jpg
Dessert02.jpg (241.71 KiB) 2342 mal betrachtet
Einmal nach einem heißen Wasserbad...
Dessert03.jpg
Dessert03.jpg (231.08 KiB) 2342 mal betrachtet
schön mariniert und durchgezogen...
,
Dessert04.jpg
Dessert04.jpg (229.53 KiB) 2342 mal betrachtet
vorne ein Kokos/Ingwereis: 50gr. fein geriebener Ingwer, 700gr. Kokosmilch, 80gr. Zucker, 40gr. Glukosepulver, 4 Eigelb, eine Prise Salz...
hinten Rumeis, 495gr. Eis, 22gr. Milchpulver, 60gr. Zucker, 20gr. Muscovado Zucker, 40gr. Glukosepulver, 4 Eigelb, 80gr. Rum...

Muss nach mal drüberschlafen, einvakuumieren macht Sinn bei der Ananas, allerdings nur mit einer kleinen Mengen Butter/Rumkaramell. Den Rest vor dem servieren nochmal einkochen und den Pfeffer erst zum Schluss drüber. Kokoseis ist klasse, so ein bisschen Schärfe durch den Ingwer, das Rezept wird aber vermutlich nicht in einer normalen Eismaschine funktionieren. Ist auch nach dem pacossieren sehr fest. Das Rumeis gefällt mir aktuell nicht wirklich, eventuell braucht es noch etwas Zeit im Tiefkühler...

Gruß

Mike
Benutzeravatar
xXBBQ_JunkieXx
WürXXer
WürXXer
Beiträge: 5634
Registriert: 10.07.2008, 01:30
Kontaktdaten:

17.12.2012, 23:34

Frank Zane hat geschrieben:...Muss nach mal drüberschlafen, einvakuumieren macht Sinn bei der Ananas, allerdings nur mit einer kleinen Mengen Butter/Rumkaramell. Den Rest vor dem servieren nochmal einkochen und den Pfeffer erst zum Schluss drüber. ....
Die Ananas hat nach dem Vakuumieren relativ viel Wasser gezogen, wa.
Würde sie auch alleine ins Bad schicken- und lieber a la minute im Rumkaramell ansautieren, oder nur bissl nappieren.
Hätte gerne probiert. :)



PS: Habe den Doppelpost mal entfernt.
Greetz Fr@nk
.::myBlog::.
.::F@cebook::.
SchwarzIstBraunGenug
Benutzeravatar
The Brain
Schinkenhirni
Beiträge: 2732
Registriert: 29.10.2006, 22:21
Wohnort: Oberschwaben
Kontaktdaten:

19.12.2012, 16:45

@Frank Zane:

Wie machst Du eigentlich das mit den Flüssigkeiten beim Vakuumieren?
Kabel 1 Vize Grillmeister 2008
Benutzeravatar
Frank Zane
Warmwasserkocher
Warmwasserkocher
Beiträge: 2619
Registriert: 05.03.2009, 21:22
Wohnort: RW, Ba-Wü
Kontaktdaten:

19.12.2012, 20:25

Ich habe von einem guten Freund ein nicht ausschlagbares Angebot für ein Kammergerät bekommen. Damit ist Flüssigkeiten einvakuumieren kein Problem. Kurze Erklärung zur Funktion eines Kammergeräts...
Man legt einen gefüllten Beutel in die Kammer, schließt den Deckel, nun wird die Kammer leer gesaugt. Es entsteht wirkliches Vakuum kleiner 20mbar. Der Siedepunkt von Wasser sinkt durch den extrem niedrigen Luftdruck auf unter 5°. Anschließend wird in der beinahe luftleeren Kammer der Beutel verschweißt, nach dem belüften der Kammer ist logischerweise auch keine Luft mehr im verschweißten Beutel.

Gruß

Mike
Benutzeravatar
pitmaster-mike
Steakbrutzler
Steakbrutzler
Beiträge: 164
Registriert: 04.12.2012, 20:05
Wohnort: Um Augsburg herum

19.12.2012, 20:38

Der (an sich einfache) Prozess der Nahrungsmittelzubereitung im Hause Zane weckt bei mir wirre Assoziationen ... :tease: :hang:

Übrigens: Ich hab online ein sehr preiswertes SV gefunden (Steba Sous-Vide Garer SV1PRECISE). Kann man da was falsch machen? Mal abgesehen vom kleineren Volumen der Badewanne.
Ich weigere mich noch, einen vierstelligen Betrag für ein Gerät auszugeben, von dem ich bis vor zwei Wochen nicht einmal wusste, dass es existiert. ](*,)

Grüße,
Mike :cheers:
Dateianhänge
fluxkompensator2.jpg
Dann noch schnell die KT einstellen ...
fluxkompensator2.jpg (69.88 KiB) 2218 mal betrachtet
Grillen ist der größte Spaß, den man mit angezogenen Hosen haben kann!
Benutzeravatar
Frank Zane
Warmwasserkocher
Warmwasserkocher
Beiträge: 2619
Registriert: 05.03.2009, 21:22
Wohnort: RW, Ba-Wü
Kontaktdaten:

05.01.2013, 20:26

Tag Mädels und Männer!

Heute gab´s hammergeile Sous Vide Rib Burger! Unglaublich saftig, einfach weltklasse!

Was mich bisher an den Sous Vide Ribs immer sehr gestört hat war das ausgasen der Knochen während des garen. Dadurch geht logischerweise das Vakuum im Beutel flöten und die Ribs verlieren Flüssigkeit. Dieses mal habe ich das Kometle kurz vor dem verschweißen ausgeschalten und erst nach 5 Minuten wieder eingeschalten. In den 5 Minuten lagen die Ribs im Vakuum, beim wieder einschalten belüftet das Kometle die Kammer wieder. Danach wurden die Ribs normal vakuumiert und verschweißt. Die Idee war das die Knochen in den 5 Minuten Vakuum ausgasen.

Es hat funktioniert :rules: Kein ausgasen, bzw. nur minimalstes ausgasen während des garen und nur sehr wenig Flüssigkeit im Beutel. Gerubt mit SuckleBusters Hog Waller Rub (wer fliegt nach USA und bringt mir was mit?!) Gegart wurde bei 68° / 24h. Glasiert wurde mit Blues Hog Barbecue Sauce, Ahornsirup und klein geschnittene Scharloten, Primo hatte knapp 200° und es wurde ein Stück Whiskyfass verbrannt...

Mal ein Bilder!
SV Ribs Burger mybbq01.jpg
SV Ribs Burger mybbq01.jpg (239.36 KiB) 2097 mal betrachtet
SV Ribs Burger mybbq02.jpg
SV Ribs Burger mybbq02.jpg (245.66 KiB) 2097 mal betrachtet
SV Ribs Burger mybbq03.jpg
SV Ribs Burger mybbq03.jpg (249.25 KiB) 2097 mal betrachtet
SV Ribs Burger mybbq04.jpg
SV Ribs Burger mybbq04.jpg (229.79 KiB) 2097 mal betrachtet
Es ist nicht die dümmste Idee einen Strang Ribs zwischen 2 Weckle zu packen :rules:

Gruß

Mike
Zuletzt geändert von Frank Zane am 05.01.2013, 20:28, insgesamt 1-mal geändert.
Delf
Steakbrutzler
Steakbrutzler
Beiträge: 190
Registriert: 07.02.2010, 18:05
Wohnort: Bremen

05.01.2013, 22:48

pitmaster-mike hat geschrieben:
TimeMsachine.jpg
TimeMsachine.jpg (35.52 KiB) 2062 mal betrachtet
Ohne Fluxkompensator wird das nix!
Viele Grüße - Detlef
DANCOOK 1900, MONOLITH, WeGrill young 3, SAfire
Benutzeravatar
Pepsi
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 5673
Registriert: 22.05.2011, 10:15
Wohnort: Ruhrpott!

06.01.2013, 09:23

Frank Zane hat geschrieben:
Es ist nicht die dümmste Idee einen Strang Ribs zwischen 2 Weckle zu packen :rules:

Gruß

Mike
Das sieht Hammer aus!!! :clap:
:winke:
Antworten