Gasgrill und Temperaturen bei diversen Grillgut

Fragen und Anleitungen aus der Praxis zu Fertigkeiten und Methoden im Outdoor Cooking

Moderator: Mod-Team

Antworten
JackBaur
Würstchendreher
Würstchendreher
Beiträge: 26
Registriert: 12.05.2017, 14:11

01.06.2017, 08:53

Guten Morgen,

ich stehe kurz vor dem Kauf meines ersten Gasgrills und habe keinerlei Erfahrung und Ahnung was die Temperaturregelung bei diversen Gerichten angeht.

Brauche ich ein externes Thermometer oder reicht das Deckelthermometer (warscheinlich eines Napoleon Travel Q 285 Pro)?

Welche Temperatur muss man einstellen für z.B. normales direktes Grillen von:

- Fleisch bzw. Steak (Rind, Puten- oder Hähnchenbrust).
- Grillbündchen
- Bratwürste
- Gemüse, Garnelen oder Fisch

oder wenn man Burger oder Hähnchenschenkel grillen will?

Ich stehe da gerade noch vor einem riesegroßen Berg...
Zuletzt geändert von JackBaur am 01.06.2017, 08:53, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Jadefalke
Irrer Griller
Irrer Griller
Beiträge: 439
Registriert: 16.05.2017, 11:43
Wohnort: Dahoam

01.06.2017, 13:19

Ich grille Kurzgebratenes (Steak, Würstchen) immer auf dem Rost des Grills, auch und eben wegen des markanten Musters.

Für Dickere Fleischstücke, die länger brauchen, "entkopple" ich den Gussrost mit einem 2. Rost wie z.B. in der IKEA Koncis und evtl. zusätzlich mit Schale.

Zum Dämpfen, Warmhalten und wenn ich die Soße brauche (Ratatouille) natürlich Schale mit oder ohne Rost.

Du solltest darauf achten, dass die Schale nicht zu groß ist und der Deckel noch schließt. ;)
CU Andy
Balkongriller
Pimped Weber Q100 Gas mit Stacker und Rotisse
Benutzeravatar
Som
Fornostar
Fornostar
Beiträge: 3199
Registriert: 04.02.2010, 08:06
Wohnort: Nürnberg

01.06.2017, 13:20

Ich bin zwar kein Gasgriller, aber damit du mal eine Antwort bekommst:
JackBaur hat geschrieben:Welche Temperatur muss man einstellen für z.B. normales direktes Grillen
Für direktes Grillen so heiß wie möglich.

Für indirektes Grillen 150°C bis 200°C, das ist sehr unkritisch.

Wichtiger ist Low & Slow: 110°C. Da haben manche Gasgrills Probleme mit.
Am Ende wird alles gut.
Ist es nicht gut, ist es nicht zu Ende.
JackBaur
Würstchendreher
Würstchendreher
Beiträge: 26
Registriert: 12.05.2017, 14:11

01.06.2017, 13:42

Danke Euch für die Infos.
Jadefalke hat geschrieben: Für Dickere Fleischstücke, die länger brauchen, "entkopple" ich den Gussrost mit einem 2. Rost wie z.B. in der IKEA Koncis und evtl. zusätzlich mit Schale.

Du solltest darauf achten, dass die Schale nicht zu groß ist und der Deckel noch schließt. ;)
Meinst Du mit Enkoppeln Du legst den IKEA Koncis auf den Gussrost drauf?

Die Koncis Serie ist doch nicht so groß selbst die größte mit dem Rost sollte doch z.B. im Napoleon Travel Q Pro 285 Platz finden und der Deckel noch schließen?
Zuletzt geändert von JackBaur am 01.06.2017, 13:43, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Jadefalke
Irrer Griller
Irrer Griller
Beiträge: 439
Registriert: 16.05.2017, 11:43
Wohnort: Dahoam

01.06.2017, 14:12

JackBaur hat geschrieben:Danke Euch für die Infos.

Meinst Du mit Enkoppeln Du legst den IKEA Koncis auf den Gussrost drauf?

Die Koncis Serie ist doch nicht so groß selbst die größte mit dem Rost sollte doch z.B. im Napoleon Travel Q Pro 285 Platz finden und der Deckel noch schließen?
Richtig ich lege den kleinen Rost auf den Gussrost, was die direkte gespeicherte Hitze aus aus dem Gussrost verringert, da du beim TravelQ nur einen Brenner anmachen kannst, legst du das Grillgut z.B. nach links, und machst rechts den Brenner an, da muss man auch ein wenig experimentieren. Ich habe auf dem Weber Q100 nur direkte Hitze.

Die Koncis gibt es in 3 Größen, nur die größte hat einen Rost, das musst du ausmessen, die passt bei mir nicht, weswegen ich mir eine kleinere mit Rost über Amazon geholt habe.
CU Andy
Balkongriller
Pimped Weber Q100 Gas mit Stacker und Rotisse
Antworten