How to make ribs

Fragen und Anleitungen aus der Praxis zu Fertigkeiten und Methoden im Outdoor Cooking

Moderator: Mod-Team

Benutzeravatar
Bechthold
BBQ-Therapeut
BBQ-Therapeut
Beiträge: 9811
Registriert: 23.06.2006, 00:05
Wohnort: Bechtholdshausen

23.04.2010, 07:22

Du nimmst am besten die Flüssigkeit in der die Ribs eingelegt wurden. Andere Flüssigkeiten, wie Kirschbier oder Apfelsaft gehen genauso. Davon etwa eine halbe Tasse pro Strang. Dann die Folie wieder verschließen und die Ribs zurück auf den Grill.

Mahlzeit! :cheers:

Bechthold
Wer nach allen Seiten offen ist, ist nicht ganz dicht.
Benutzeravatar
Bechthold
BBQ-Therapeut
BBQ-Therapeut
Beiträge: 9811
Registriert: 23.06.2006, 00:05
Wohnort: Bechtholdshausen

18.09.2010, 11:17

Hab den Beitrag von Dinerking mal hierher zitiert:mrgreen:
http://mybbq.net/forum/viewtopic.php?t=25266
dinerking hat geschrieben:Guten Abend,

da wir eigentlich am Samstag in Duisburg beim XXL BBQ
http://mybbq.net/forum/viewtopic.php?t= ... c&start=60
einen Termin mit Uncle Tom für eine Lehrgang im Silberhaut entfernen hatten, und dieser leider mangels "Masse" nicht stattgefunden hat, nun dies:

Wir hatten am Sonntagmorgen aufgrund unserer hervorragenden Vorbereitungen :^o etwas Zeit.

Da haben wir was gebastelt. :mrgreen:

Viel Spass ! :cheers:

Für Oncle Tom !

<object width="640" height="385"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/48RxtYZAE7I?fs ... ram><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/48RxtYZAE7I?fs=1&hl=de_DE" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="640" height="385"></embed></object>


Bei dieser Methode braucht man kein Handtuch oder Küchenrolle.
Ein abgerundeter Gegenstand ( Löffelgriff, Menümesser oä.) für den Anfang sonst nix.
Geht auch mit nackten Fingern für den Hausgebrauch. :pfeif:


Gruß vom Dinerking
Mahlzeit! :cheers:

Bechthold
Wer nach allen Seiten offen ist, ist nicht ganz dicht.
Benutzeravatar
Tin Smoker
Irrer Griller
Irrer Griller
Beiträge: 343
Registriert: 08.06.2010, 20:33
Wohnort: Marburg

18.09.2010, 20:33

Danke Dir für diesen Grundlagenbeitrag!!!
Hat mir sehr geholfen. Vielleicht eine Anregung auch an die anderen Pros, so was auch für andere Themen zu erstellen. Hat es sicherlich hier schon öfters gegeben. Deshalb finde ich es gut, wenn solch ein Beitrag auch, wie hier, in der Rezeptsammlung landet.

=D> :cheers:
"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt."
Albert Einstein
Smokey
Hühnerschminker
Hühnerschminker
Beiträge: 19607
Registriert: 08.07.2006, 18:56
Wohnort: Hagenburg am Steinhuder Meer
Kontaktdaten:

18.09.2010, 22:42

Schöne Anleitung. Vielleicht noch einen Hinweis dazu: die 3-2-1-Methode setzt voraus, dass man richtig fleischige Ribs hat. Normale Metzgerware, die bis auf den Knochen geschält ist, wird bei der langen Gardauer dröge. :cheers:
Benutzeravatar
hausi
Würstchendreher
Würstchendreher
Beiträge: 56
Registriert: 12.07.2011, 21:45

19.07.2011, 07:55

was sagen die Profis denn zum leichten Einschneiden der Ribs auf der Unterseite an den Knochen entlang? Dadurch soll sich das Fleisch dann noch besser lösen. Oder ist das bei der 3-2-1 Methode gar nicht mehr nötig, da sich dieses Knochengewebe schon aufgelöst hat und sich das Fleisch perfekt löst?
Benutzeravatar
Simon
Spargriller
Spargriller
Beiträge: 6522
Registriert: 04.04.2008, 11:40
Wohnort: Schwäbisch Hall

19.07.2011, 16:14

hausi hat geschrieben:was sagen die Profis denn zum leichten Einschneiden der Ribs auf der Unterseite an den Knochen entlang? Dadurch soll sich das Fleisch dann noch besser lösen. Oder ist das bei der 3-2-1 Methode gar nicht mehr nötig, da sich dieses Knochengewebe schon aufgelöst hat und sich das Fleisch perfekt löst?
ich würde mich zwar nicht als Profi bezeichnen, aber imho sind - wie von Dir geschrieben - gute Ribs so zart, dass man keinen Löseverstärker vom Knochen braucht ;)

Aber nicht fall of the bone ! That´s backyard bbq ;)

PS: irgend ein Knochengewebe löst sich m.E. nicht... Es schmilzt das Kollagen, deshalb wird das Fleisch so zart, dass es sich leicht vom Knochen lösen lässt. Mit Knochengewebe... hat das nix zu tun.

:cheers:
Gruß

Simon

need no teef to eat my beef !

Wir sind das Team South Side BBQ
Benutzeravatar
Big Daddy
Dr. DOlittle
Dr. DOlittle
Beiträge: 3216
Registriert: 01.09.2009, 16:26
Wohnort: Aachen

19.07.2011, 17:24

Simon hat geschrieben: ...
ich würde mich zwar nicht als Profi bezeichnen, aber imho sind - wie von Dir geschrieben - gute Ribs so zart, dass man keinen Löseverstärker vom Knochen braucht ;)
...
:cheers:
Wenn du kein Ribs-Profi bist, wer denn dann? [-(

:cheers: Thomas
zweimal überlegen - das reicht schon (Konfuzius)
Benutzeravatar
dauer-griller
Mike The Rib'er
Mike The Rib'er
Beiträge: 3292
Registriert: 21.02.2007, 19:51
Wohnort: Neuss

19.07.2011, 19:20

3-2-1 Methode reicht absolut aus,zarter gehts meiner Meinung nach nicht \:D/

Ist einigen schon zu zart,aber die Geschmäcker sind halt verschieden :cheers:
Gruss Michael



Der mit einer Vorliebe für Ribs
Benutzeravatar
Don Marco
King of BBQ
King of BBQ
Beiträge: 19370
Registriert: 08.07.2006, 18:06
Wohnort: Wiesmoor / Ostfriesland
Kontaktdaten:

19.07.2011, 19:40

hausi hat geschrieben:was sagen die Profis denn zum leichten Einschneiden der Ribs auf der Unterseite an den Knochen entlang? Dadurch soll sich das Fleisch dann noch besser lösen. Oder ist das bei der 3-2-1 Methode gar nicht mehr nötig, da sich dieses Knochengewebe schon aufgelöst hat und sich das Fleisch perfekt löst?
3-2-1- ist für die Amerikanischen Ribs - und die sind 3 x so groß/dick/schwer wie unsere :rules:
Das mit dem Einschneiden ist was für Pfuscher.

DM
Learning by burning!
IMBAS Certified MOINK Baller

www.we-are-bbq.de
www.don-marcos-bbq.de
Benutzeravatar
BadenCamper
BBQ Fähnrich
BBQ Fähnrich
Beiträge: 4675
Registriert: 10.06.2010, 10:53
Wohnort: Altlußheim
Kontaktdaten:

19.07.2011, 19:41

sehr schön Uwe, wann hast die Ribs gebaut =D>
Viele liebe Grüße

Martin
TeammitgliedBADEN-BBQ
http://www.baden-bbq.de

Hardware: a bissl ebes, awer net.....
Software: immer Input
Dry Age Veredeler
Benutzeravatar
Don Marco
King of BBQ
King of BBQ
Beiträge: 19370
Registriert: 08.07.2006, 18:06
Wohnort: Wiesmoor / Ostfriesland
Kontaktdaten:

19.07.2011, 19:44

BadenCamper hat geschrieben:sehr schön Uwe, wann hast die Ribs gebaut =D>
Ich denke mal so um den 10.05.2009 herum... :pfeif:

DM
Learning by burning!
IMBAS Certified MOINK Baller

www.we-are-bbq.de
www.don-marcos-bbq.de
Benutzeravatar
jusel
Grill-und BBQ-Meister
Grill-und BBQ-Meister
Beiträge: 597
Registriert: 18.06.2007, 15:02

19.07.2011, 20:37

Don Marco hat geschrieben:
3-2-1- ist für die Amerikanischen Ribs - und die sind 3 x so groß/dick/schwer wie unsere :rules:
Das mit dem Einschneiden ist was für Pfuscher.

DM
Hallo Marco!

... Und was ist deiner Meinung nach das richtige Handling für Ribs die man bei uns in der Regel bekommt? :-k :anbeten1:
Jusel
Benutzeravatar
Don Marco
King of BBQ
King of BBQ
Beiträge: 19370
Registriert: 08.07.2006, 18:06
Wohnort: Wiesmoor / Ostfriesland
Kontaktdaten:

19.07.2011, 20:43

Da gibt es verschiedene Ansätze, kommt immer auf die eigene Vorliebe, Hardware, Temperatur, ob mit oder Folie usw an.

Für die Loin Ribs die bei uns normalerweise 400-500 Gramm wiegen reichen aber imho 3,5 bis 4 Stunden für ein zartes und saftiges Ergebnis immer aus.

3-2-1 mit "Erfolg" gibt es eigentlich nur wenn man dabei eigentlich Fehler macht. Das heisst zu oft den grill öffnet, falsche temperatur fährt (Thermometer kalibrieren), die ribs zu oft und lange umpackt usw. und sie letztendlich auch oftmals stren genommen übergart.

DM
Learning by burning!
IMBAS Certified MOINK Baller

www.we-are-bbq.de
www.don-marcos-bbq.de
Benutzeravatar
Praktifix
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 1918
Registriert: 10.06.2008, 20:19

19.07.2011, 20:54

Allerweltsribs ;)

in Min. 60-90-30

Bild

gruß, praktifix :cheers:
Der Tod ist gewissermassen eine Unmöglichkeit,
die plötzlich zur Wirklichkeit wird.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
242
Der Perfektionist
Der Perfektionist
Beiträge: 1599
Registriert: 16.07.2009, 17:52
Wohnort: Altneudorf (bei Heidelberg)

19.07.2011, 22:19

Don Marco hat geschrieben:ich Fehler macht. Das heisst zu oft den grill öffnet, falsche temperatur fährt (Thermometer kalibrieren), die ribs zu oft und lange umpackt usw. und sie letztendlich auch oftmals stren genommen übergart.
Oder nen MmV hat, der ordentliches Material ranschaffen kann :rules:

Als zumindest für 2-2-1.5 reicht die Fleischauflage aus ...


:cheers:
Die Welt ist nicht rosa und sie glitzert nicht!
Antworten