Temperaturproblem beim Smoking Classic

Fragen und Anleitungen aus der Praxis zu Fertigkeiten und Methoden im Outdoor Cooking

Moderator: Mod-Team

Antworten
Griborim
Marshmallow
Beiträge: 24
Registriert: 27.10.2019, 11:48

01.11.2019, 21:42

Hallo zusammen,

ich heiße Alexander und bin 30 Jahre alt.

Ich habe nun seit ca 3 Wochen den Smoking Classic,

mein erster Versuch waren SpareRips 3-2-1 Methode die sind auch super geworden.
Dort hatte ich noch relativ günstige Briketts und hatte die Temperatur relativ schnell auf 120 C und auch konstant, von der Menge her hatte ich ein AZK genommen und als die Temperatur gefallen ist einen nachgeleert.

Zweiter Versuch war ein PP, dort hatte ich dann auf Anraten die Kokos Eggs in Kombi mit den Kokos Stangen im Minion genommen, dort hat es zwar recht lange gedauert mit der Temperatur aber sie hat sich dafür dann doch recht lange gehalten.

Nun hab ich heute wieder SpareRips machen wollen, aber diesmal etwas mehr wie das letze mal.

Nun hatte ich auf Anraten auch das Setup etwas geändert um Brennstoff zu Sparen und eine gleichmäßigere Wärme zu erhalten.

Naja wie soll ich sagen, das ging total in die Hose.

1. Temperatur hatte ich erst nach über einem AZK, diese hat dann ca. 2 Stunden gehalten.
2. Nach den 2 Stunden bin ich absolut nicht mehr richtig auf meine 120 Grad gekommen.

Nun zu meinem Setup.

Das ganze habe ich wie davor auch über die SFB gemacht.

In der Garkammer habe ich den Rost mit der Wanne umgedreht und das ganze so als Wärmeleitblech verwenden, zusätzlich hab ich in die Mitte 4 Schamottsteine gelegt ( auf die Wanne ), um so einen kleinen Puffer zu haben falls die Temperatur etwas sinkt. Links und Rechts von der Wanne war ein Spalt wo die Wärme raus kann.

Mir wurde noch geraten den Kamin nach innen zu verlängern, so das die Hitze sich besser staut. Das hab ich noch nicht gemacht, da mir die passende Dose bisher fehlte.

In der SFB hab ich eine Art Minion gelegt mit den Stangen, diese hab ich geteilt um diese Quer legen zu können, so das diese besser durchglühen können ( gleich in der vollen Länge ).

Zum Starten hab ich einen vollen Kamin mit Eggs genommen.

Doch ja irgendwie hat es trotz nachlegen nicht richtig geklappt und die 120 Grad waren nur für ca 2 Stunden da.

Irgendwie komm ich mit den Eggs und den Stangen noch nicht richtig klar, vielleicht habt ihr da ein paar Tipps noch für mich.
Kann dies dran liegen weil der Schornstein nicht verlängert wurde? Oder war es einfach zu kalt draußen ( ca. 7 Grad ).

Gerade die Sache mit dem Minion scheint bei mir noch nicht zu klappen.
Soweit mir bekannt, ist der Smoking Classic ( ehemals Chari ) ja keine Seltenheit in der Nutzung.

Ich bin über jeden Tipp dankbar, gerne auch mit Bilder.

Derzeit hab ich nur 2 Ansätze.

1. Einfach zu kalt, dafür zu wenig Eggs.
2. Durch die umgedrehte Platte müsste man entweder mehr Eggs oder ein richtiges Feuerchen machen, da hier einfach mehr Wärme gebraucht wird.
Benutzeravatar
Sporty
Pitmaster of Upper Palatinate
Pitmaster of Upper Palatinate
Beiträge: 7887
Registriert: 31.07.2009, 19:45
Wohnort: Rudenshofen
Kontaktdaten:

02.11.2019, 10:40

Zwei Ansätze, warum die Temperatur nicht so gut zu halten war:

Es war wirklich zu kalt. Der Smoking Classic ist ein Dünnblechsmoker und etwas zickig. Der Grill reagiert stark auf die Umgebungstemperatur. Abhilfe, mehr Kohle. Ich verwende für Minion kein Kokosbriketts, da sie nur schwer anbrennen.

Der zweite Ansatz hat mit den Steinen zu tun. Wenn die Steine quer gelegt werden, können Sie den Luftzug behindern, was bei Kokosbriketts dann dazu führt, dass sie noch schwerer anbrennen.

Ferndiagnosen sind schwierig, vor allem, wenn zu viel Änderungen am Setup gemacht werden. Mein Rat, alles Schritt für Schritt ändern und sehen, wie man zurecht kommt.
Sporty,
der mit der Patina auf Grill und ohne Harley.
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 6374
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

02.11.2019, 16:18

Wie Sporty schon geschrieben hat, tippe ich auch auf die Aussentemperatur - wenn kälter dann mehr Kohle.

Beim Minion Ring mische ich Kokonut Stangen mit "normalen" Holzkohlebriketts - in meinem ProQ schaut das dann so aus:
19032017_WS_02.jpg
19032017_WS_02.jpg (84.84 KiB) 759 mal betrachtet
die normalen Holzkohlebriketts halten die Hitze bei weitem nicht so lange wie die Kokosnuss-stangen, sorgen aber dafür dass der Ring auch weiter läuft.

Ansonsten passt das alles und die Tipps die du beschrieben hast, sind alle richtig.

Das wird schon, gerade jetzt wenn es wieder kälter wird lieber etwas mehr Kohle nehmen. Bei Ribs ist das auch ziemlich unproblematisch .... :mrgreen: ..... die verzeihen da einiges und werden trotzdem lecker.

Viel Spaß hier im Forum und weiterhin viel Erfolg bei den weiteren Versuchen .... :Daumen:
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Benutzeravatar
flyingman
Grill-und BBQ-Meister
Grill-und BBQ-Meister
Beiträge: 815
Registriert: 08.07.2010, 11:33

02.11.2019, 16:26

:welcome:

Der Chari ist ja nicht wirklich ein Ausbund an Energieeffizienz.

Ich habe in solchen Fällen häufig eine Minion-Schlange indirekt im Garraum ausgelegt.
Cheers
fm
:cheers:
Benutzeravatar
Jadefalke
Grill-und BBQ-Meister
Grill-und BBQ-Meister
Beiträge: 533
Registriert: 16.05.2017, 11:43
Wohnort: Dahoam

02.11.2019, 18:02

:welcome:
Auch von mir aus München und
keep on fireing, ich muss meinem Baby noch low & slow beibringen, der kann nur vollgas. :keule: :mrgreen:
CU Andy
Balkongriller
Pimped Weber Q100 Gas mit Stacker und Rotisse
Griborim
Marshmallow
Beiträge: 24
Registriert: 27.10.2019, 11:48

02.11.2019, 19:07

Erstmal danke für die Tipps,

ja das ist richtig der Chari ist dünnwandig und daher so wie ihr das wohl schreibt einfach zu wenig Kohle.


Sporty hat geschrieben:
02.11.2019, 10:40
Zwei Ansätze, warum die Temperatur nicht so gut zu halten war:

Es war wirklich zu kalt. Der Smoking Classic ist ein Dünnblechsmoker und etwas zickig. Der Grill reagiert stark auf die Umgebungstemperatur. Abhilfe, mehr Kohle. Ich verwende für Minion kein Kokosbriketts, da sie nur schwer anbrennen.

Der zweite Ansatz hat mit den Steinen zu tun. Wenn die Steine quer gelegt werden, können Sie den Luftzug behindern, was bei Kokosbriketts dann dazu führt, dass sie noch schwerer anbrennen.

Ferndiagnosen sind schwierig, vor allem, wenn zu viel Änderungen am Setup gemacht werden. Mein Rat, alles Schritt für Schritt ändern und sehen, wie man zurecht kommt.
Dein zweiter Ansatz ist nicht ganz richtig, die Steine waren im Garraum unter den Rips, hatten daher kein Kontakt zu den Briketts.
Wenn dann hat eher das umgedrehte Blech den Luftzug behindert.


Naja ich gebe nicht auf und Probiere einfach weiter, erfahrung macht Gluck.
Benutzeravatar
wurzel
Der BOPPer
Der BOPPer
Beiträge: 5975
Registriert: 30.08.2006, 11:38
Wohnort: Neuried
Kontaktdaten:

02.11.2019, 21:17

Hi

auch mein 6mm Smoker ist extrem Temperatur Empfindlich. Da kann die Kohle/Holzmenge gerne auf's doppelte ansteigen. Ich schätze, das liegt nicht nur an der Stahldicke. Sondern an anderen Faktoren. (Kalter) Wind und Sonne und Zug im Smoker.

Flo
Wenn ich (Youtube-) Videos anschauen möchte, gehe ich auf Youtube. Im Forum möchte ich lesen
Benutzeravatar
JensA
BBQ-Biker
BBQ-Biker
Beiträge: 2560
Registriert: 20.09.2006, 17:17
Wohnort: 91***

03.11.2019, 06:43

Hallo Alex,
wo ungefähr wohnt dein Chari denn?
Alldieweil, dann könnt sich das vielleicht einfach mal jemand anschauen....

MfG Jens
Niemand steht über dir - aber auch niemand steht dir bei
Das ist ein hoher Preis, doch dafür bist du frei
Du bist niemands Herr und niemands Untertan
Griborim
Marshmallow
Beiträge: 24
Registriert: 27.10.2019, 11:48

03.11.2019, 10:12

Hallo Jens,

ich wohne in der nähe von Sinsheim.
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 6374
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

03.11.2019, 11:00

Griborim hat geschrieben:
03.11.2019, 10:12
Hallo Jens,

ich wohne in der nähe von Sinsheim.
Na, dann hast Du Glück .... :clap: - da sind einige Experten hier aus dem Forum ja ganz in der Nähe, oder sind sehr oft in der Gegend .... ;) - z.B. kannst Du mal beim Merschl (dem Foreninhaber) in seinem United-Grillers Geschäft https://united-grillers.de/ vorbei schauen - der hat die Charis ja sogar verkauft ..... ;) .... der kann Dir bestimmt vor Ort wertvolle Tipps geben ..... :Daumen:
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Benutzeravatar
Sporty
Pitmaster of Upper Palatinate
Pitmaster of Upper Palatinate
Beiträge: 7887
Registriert: 31.07.2009, 19:45
Wohnort: Rudenshofen
Kontaktdaten:

03.11.2019, 11:48

Und meine Wenigkeit ist auch des öfteren in Sinsheim. ;)
Sporty,
der mit der Patina auf Grill und ohne Harley.
Griborim
Marshmallow
Beiträge: 24
Registriert: 27.10.2019, 11:48

03.11.2019, 12:29

Bäiderlasbou hat geschrieben:
03.11.2019, 11:00
Griborim hat geschrieben:
03.11.2019, 10:12
Hallo Jens,

ich wohne in der nähe von Sinsheim.
Na, dann hast Du Glück .... :clap: - da sind einige Experten hier aus dem Forum ja ganz in der Nähe, oder sind sehr oft in der Gegend .... ;) - z.B. kannst Du mal beim Merschl (dem Foreninhaber) in seinem United-Grillers Geschäft https://united-grillers.de/ vorbei schauen - der hat die Charis ja sogar verkauft ..... ;) .... der kann Dir bestimmt vor Ort wertvolle Tipps geben ..... :Daumen:
Beim Merschl bin ich relativ oft sogar, bei ihm hab ich meinen Chari ja sogar her.

Dachte halt einfach ich frag hier noch nach, da es ja sicherlich noch mehr Leute gibt die Erfahrungen haben mit dem Chari.

Grüße Alex
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 6374
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

03.11.2019, 13:00

Griborim hat geschrieben:
03.11.2019, 12:29
Bäiderlasbou hat geschrieben:
03.11.2019, 11:00
Griborim hat geschrieben:
03.11.2019, 10:12
Hallo Jens,

ich wohne in der nähe von Sinsheim.
Na, dann hast Du Glück .... :clap: - da sind einige Experten hier aus dem Forum ja ganz in der Nähe, oder sind sehr oft in der Gegend .... ;) - z.B. kannst Du mal beim Merschl (dem Foreninhaber) in seinem United-Grillers Geschäft https://united-grillers.de/ vorbei schauen - der hat die Charis ja sogar verkauft ..... ;) .... der kann Dir bestimmt vor Ort wertvolle Tipps geben ..... :Daumen:
Beim Merschl bin ich relativ oft sogar, bei ihm hab ich meinen Chari ja sogar her.

Dachte halt einfach ich frag hier noch nach, da es ja sicherlich noch mehr Leute gibt die Erfahrungen haben mit dem Chari.

Grüße Alex
Ja, da hast Du absolut recht und das war auch völlig richtig hier nach zu fragen .... :Daumen:

Probiere das nächste Mal den Minion Ring von der Kohle zu mischen, wie ich das oben beschriebe habe, damit sollte er schon mal stabiler laufen.

Ansonsten einfach immer gleich melden, evtl. können wir dann sogar eine Online Unterstützung geben, wenn Fragen auftauchen.

Mit dem Chari hast Du auf jeden Fall eine sehr gute Wahl getroffen, auch wenn Low&Slow etwas aufwendiger in der Bedienung ist - bei indirekten Sachen wie z.B. Chicken Wings, Moink Balls ist er auf jeden Fall spitze - ich möchte meinen nicht mehr hergeben ..... :Daumen:
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Benutzeravatar
Sporty
Pitmaster of Upper Palatinate
Pitmaster of Upper Palatinate
Beiträge: 7887
Registriert: 31.07.2009, 19:45
Wohnort: Rudenshofen
Kontaktdaten:

03.11.2019, 14:15

Ich habe ja auch mit einem Smoking Classic begonnen und mir dann 3 Monate später einen Watersmoker von ProQ zugelegt. Eben für die ganzen Low and Slow Sachen.
So konnte ich Ribs, PP und ähnliches auf dem ProQ machen und gleichzeitg direkt/indirekt auf dem Smoking Classic grillen.

Ach, da kommen Erinnerungen auf, an den ersten Overnighter auf dem Frontier :mrgreen: :cheers:
Sporty,
der mit der Patina auf Grill und ohne Harley.
Griborim
Marshmallow
Beiträge: 24
Registriert: 27.10.2019, 11:48

07.11.2019, 18:29

Ja es macht schon richtig Spaß mit dem Chari,

ich muss auch sagen das PP war relativ easy von der Temperatur her, da hab ich den auch gut geregelt bekommen. Nur irgendwie die letzten Rips da wurde es nix.

Aber gut, es kann nicht immer alles klappen.
Antworten