Frage und Antworten zu den Rezepten aus SEHR GUT GRILLEN

Hier kommen die Rezeptideen für unsere Datenbank hinein.

Moderator: Mod-Team

Antworten
Pusemukkel
dauerhafte Sperre
Beiträge: 929
Registriert: 08.05.2011, 21:37

26.05.2011, 22:48

Hi,
ich mach mal einen Anfang ...

"Gegrillter Salat"
Ein sehr, sehr leckeres Rezept!! Haben wir gestern ausprobiert.

Mein Vorschlag: Auf direkter, mittlerer Hitze, anfangs auf der aufgeschnittenen Seite maximal eine halbe bis eine Minute grillen. (Mit geschlossenem oder offenem Deckel beim Kugelgrill lassen wir mal dahin gestellt sein.) Jedoch nicht 2 bis 3 Minuten! Fettbrand!

Danach rund 5 bis 10 Minuten über direkter Hitze, bei geschlossenem Deckel, bis der Käse verläuft!

Sowas von lecker! :sabber:

Das war nur unsere Erfahrung nach 6 Romanasalat. :pfeif:
Leckere Grüße,
Pusemukkel
Benutzeravatar
BadenCamper
BBQ Fähnrich
BBQ Fähnrich
Beiträge: 4675
Registriert: 10.06.2010, 10:53
Wohnort: Altlußheim
Kontaktdaten:

27.05.2011, 07:03

Finde Gut das Du das aufgemacht hast.

Ich habe eine Frage zu den Gemuesespiese. ich habe Sie jetzt schon öfters gemacht und immer indirekt über die SFB zubereitet. Ein Bekannter hat Sie auf dem Citygrill gemacht und gemeint das jedes mal die Petersilie bitter geworden sein. Was sagen die Autoren mit der Petersilie und der Hitze? Ich vermute ja das es eventuell auch das Oliven Öl sein könnte das die Bitternote bringt.
Viele liebe Grüße

Martin
TeammitgliedBADEN-BBQ
http://www.baden-bbq.de

Hardware: a bissl ebes, awer net.....
Software: immer Input
Dry Age Veredeler
Benutzeravatar
Rheinländer
Master of Lollipops
Master of Lollipops
Beiträge: 7976
Registriert: 05.07.2006, 20:43
Wohnort: Erkelenz

27.05.2011, 07:45

die Spieße sollten bei mitlerer Hitze kurz gegrillt werden und es sollte darauf geachtet werden, dass das Öl nicht zu brennen beginnt. Indirekt geht auch, nur verlieren dann die Gemüse etwas an Biss. Das bleibt aber jedem selbst überlassen. Von bitterer Petersilie habe ich noch nix bemerkt. Es sollte aber wohl glatte Blattpertsilie genommen werden, keine krause. Wichtig ist auch eine gute Qualität des OLivienöls, da mindere Qualitäten bei starkem Erhitzen oft einen muffigen und bitteren Geschmack annehmen.
Teammitglied bei "TB & the BBQ-Scouts"
Benutzeravatar
BadenCamper
BBQ Fähnrich
BBQ Fähnrich
Beiträge: 4675
Registriert: 10.06.2010, 10:53
Wohnort: Altlußheim
Kontaktdaten:

27.05.2011, 08:52

danke udo
Viele liebe Grüße

Martin
TeammitgliedBADEN-BBQ
http://www.baden-bbq.de

Hardware: a bissl ebes, awer net.....
Software: immer Input
Dry Age Veredeler
Pusemukkel
dauerhafte Sperre
Beiträge: 929
Registriert: 08.05.2011, 21:37

02.06.2011, 11:18

Grill-Pralinen S. 234

Hallo,
ich komme mit den Grillpralinen nicht so wirklich klar. Aber vorweg eine Diskrepanz: Oben steht "Direktes Grillen", im Text hingegen "indirekt grillen".

Ich habe nun das Problem, die Pralinen nicht wirklich braun zu bekommen. Der Yufkateig bleibt weiß. :evil: Zumindest dann, wenn ich indirekt grille (vielleicht nicht heiß genug?). Im direkten Bereich geht es so schnell, dass der Teig verbrennt.

Können mir die Profis mit Tipps unter die Arme greifen? [-o<
Leckere Grüße,
Pusemukkel
Benutzeravatar
Dermitschneefeuermacht
Forumsschleifer
Forumsschleifer
Beiträge: 11535
Registriert: 29.06.2006, 18:13
Wohnort: Sindlingen, das Florida Hessens

02.06.2011, 11:35

Pusemukkel hat geschrieben:Grill-Pralinen S. 234

Hallo,
ich komme mit den Grillpralinen nicht so wirklich klar. Aber vorweg eine Diskrepanz: Oben steht "Direktes Grillen", im Text hingegen "indirekt grillen".

Ich habe nun das Problem, die Pralinen nicht wirklich braun zu bekommen. Der Yufkateig bleibt weiß. :evil: Zumindest dann, wenn ich indirekt grille (vielleicht nicht heiß genug?). Im direkten Bereich geht es so schnell, dass der Teig verbrennt.
Am besten gehen sie auf einem Griddle.
Da das aber kaum ein "Normalgriller" kennt, haben wir das weg gelassen.
Ich habe sie aber auch schon öfters direkt über der Glut gegrillt.
Das geht, wenn die Glut nicht allzu heiß und man selbst schnell genug ist. ;)
Oder eben bei sehr hoher Hitze indirekt, wie geschrieben.
Und den Teig vor dem auflegen mit Wasser oder Öl benetzen.
Teammitglied bei "TB & The BBQ-Scouts"
Pusemukkel
dauerhafte Sperre
Beiträge: 929
Registriert: 08.05.2011, 21:37

02.06.2011, 11:59

Dermitschneefeuermacht hat geschrieben: Am besten gehen sie auf einem Griddle.
Ha, ich habe soetwas hier: http://www.4grillers-joy.de/griddle.htm - Das sollte passen, gelle? \:D/

:danke: für Deine schnelle Antwort, das wird ausprobiert!
Leckere Grüße,
Pusemukkel
Benutzeravatar
Krawallbruder
COBBtiker
COBBtiker
Beiträge: 2811
Registriert: 14.09.2009, 20:14
Wohnort: Schotten

02.06.2011, 12:23

Das ist perfekt.
Heiz es schön auf und du bekommst ein super Branding auf den Pralinen.
Ist bei mir das einzige wo ich mein Griddle am Cobb benutze.
Smokey
Hühnerschminker
Hühnerschminker
Beiträge: 19607
Registriert: 08.07.2006, 18:56
Wohnort: Hagenburg am Steinhuder Meer
Kontaktdaten:

02.06.2011, 13:20

Die Pralinen lassen sich gut direkt grillen, wenn der Grill nicht zu heiß ist. Zieh Dir saubere Lederhandschuhe zum schnellen Wenden an und los geht es. Da der Yufkateig nur wenig Zeit zum Garen braucht und die Schokolade ebenfalls ratzfatz schmilzt, sollte eine Praline in ca. 1 Min. fertig sein. Jamaicatonne hat immer 10 Pralinen auf einmal direkt gegrillt, das lief gut. Geschmacklich kommen sie vom Griddle oder einer auf den Grill gestellten flachen Bratpfanne aber besser, insbesondere mit ein wenig gutem Rapsöl. Nicht frittieren. :cheers:
Pusemukkel
dauerhafte Sperre
Beiträge: 929
Registriert: 08.05.2011, 21:37

02.06.2011, 13:52

:danke: für die schnellen Reaktionen. - Ich probiere erstmal mit dem Griddle. :-k
Leckere Grüße,
Pusemukkel
Pusemukkel
dauerhafte Sperre
Beiträge: 929
Registriert: 08.05.2011, 21:37

02.06.2011, 17:56

Pusemukkel hat geschrieben:Ich probiere erstmal mit dem Griddle. :-k
So sieht es schon sehr viel besser aus. Klasse Sache mit dem Griddle ... lag seit knapp einem Jahr unausgepackt in der Grillkiste. :oops:

Auch der Grillkäse (S. 87) geht damit deutlich einfacher und besser. \:D/

Übrigens: Das Rezept mit den Chicken-Wings ist toll!!! :cheers:
Leckere Grüße,
Pusemukkel
Benutzeravatar
bbq pit
Rettungsgriller
Rettungsgriller
Beiträge: 3674
Registriert: 01.07.2009, 08:38
Wohnort: Deep down South
Kontaktdaten:

02.06.2011, 19:04

Man kann die grillpraline auch wenn sie auf dem griddle liegt ein bisschen mit trennfett besprühen. Geht auch wunderbar.
Hab ich erst heute wieder gemacht.
Howdy,
Pit

Wir sind das Team South Side BBQ
Pusemukkel
dauerhafte Sperre
Beiträge: 929
Registriert: 08.05.2011, 21:37

02.06.2011, 20:17

bbq pit hat geschrieben:Man kann die grillpraline auch wenn sie auf dem griddle liegt ein bisschen mit trennfett besprühen. Geht auch wunderbar.
Das war bei unseren Versuchen nicht notwendig.

Aber wir haben abgewandelt .. hier eine Variation:
- Yufkateig dünn mit Butter einpinseln
- Einseitig (Pralinen-Innenseite) mit angewärmter Nutella bestreichen
- Den Teig mit einem kleinen Stück Bananenhälfte einwickeln
- Bei mittlerer Hitze, auf dem Griddle, bei geschlossenem Deckel, je Seite ~ 2 Minuten grillen

Lecker! \:D/
Leckere Grüße,
Pusemukkel
vorstopper
Würstchendreher
Würstchendreher
Beiträge: 27
Registriert: 27.10.2010, 11:26
Wohnort: Bochum

09.06.2011, 13:20

Hallo,

aus aktuellem Anlass (Erdbeerzeit) möchte ich das Rezept mit frischen Erdbeeren abwandeln. Hat jemand schon was probiert?

Meine eigentliche Frage (die ich eigentlich immer habe, da fehlt es mir an Kreativität...):

Was passt dazu als Beilage??????

Danke für eure Hilfe

Thomas
Antworten