Neuer Gas-Grill: Ziegler & Brown Turbo Elite 4B

Auf dem Prüfstand - Mitglieder testen Grillgerätschaften

Moderator: Mod-Team

Benutzeravatar
Timark
Kreuzfahrer
Kreuzfahrer
Beiträge: 1288
Registriert: 10.07.2009, 08:08
Wohnort: Hürth (bei Köln)

08.09.2017, 19:10

Genauso habe ich schon verschiedene Videos gesehen; wills aber auch mal Live probieren bzw. sehen.

Btw.: Wo ist der "Gefällt mir" Button? :mrgreen:
_________________
Gruß
Frank
Benutzeravatar
Jock
Würstchendreher
Würstchendreher
Beiträge: 52
Registriert: 01.02.2015, 16:36

09.09.2017, 11:01

Ich habe den kleinen Ziegler mit zwei Brennern und kann bestätigen, dass es auch bei z.B. fettigen Bauchscheiben keinen Brand im Grill gibt.
Wenn man sich mit der etwas anderen Bedienung angefreundet hat, bekommt man fast alles fabelhaft zart und saftig hin.
Ich schmeisse sogar mal wieder ganz simple Schweinekotletts drauf. Das hatte ich mir wg. dem zähen, trockenen Ergebnis auf konv. Gasgrill schon abgewöhnt.
Grüss' Euch!
Axel

... and the beat goes on...
Benutzeravatar
Hochzoll Josl
HighMountainGriller
HighMountainGriller
Beiträge: 3124
Registriert: 12.10.2008, 16:49
Wohnort: Augschburg

09.09.2017, 14:01

Hui klasse. :Daumen: Glückwunsch zum neuen Sportgerät :cheers:
Viel Spaß damit und ich bin auf die ersten richtigen Vergrillungstests gespannt :cheers:
Gruß Christian :cheers:
Ohne Grillen ist das Leben nur halb so schön


https://vimeo.com/73607080
Benutzeravatar
Timark
Kreuzfahrer
Kreuzfahrer
Beiträge: 1288
Registriert: 10.07.2009, 08:08
Wohnort: Hürth (bei Köln)

09.09.2017, 15:48

@Jock

Schön einen Z&B User hier zu haben!

Du schreibst was von "Wenn man sich mit der etwas anderen Bedienung angefreundet hat"; wie meinst Du das konkret? Ich habe zwar schon im Thread vom GSV gelesen, dass der Z&B etwas anderes ist, was die Hitzeverteilung angeht, im Vergleich zu anderen Gasgrills, aber mangels Praxis-Erfahrung muss ich erstmal sehen.

Hast Du evtl. Tipps für mich, was ich evtl. beachten sollte oder so?

BTW.: Für nächstes Jahr ist dann noch ein Z&B 2B bei mir geplant und dann baue ich mir den 6B - Dann habe ich 2 Grillkammern; das fehlt mir derzeit schon öfter.
Zuletzt geändert von Timark am 09.09.2017, 15:52, insgesamt 1-mal geändert.
_________________
Gruß
Frank
Benutzeravatar
Jock
Würstchendreher
Würstchendreher
Beiträge: 52
Registriert: 01.02.2015, 16:36

09.09.2017, 18:39

Klar, Frank, gerne.
Der Ziggy hat eine andere Hitzeentwicklung als konventionelle Gasgrills, denn es zirkuliert nicht soviel Luft durch den Garraum.
Dadurch trocknet das Gargut nicht so schnell aus. Man kann also auch das direkte Grillen relaxter angehen, so schnell verbrennt hier nichts.
Aber man muss sich eben auch von einigen Gewohnheiten trennen: Die Vorheizzeit ist länger - mind. 15 Minuten.
Die Brenner lassen sich sehr fein regulieren, so kann man z.B. Hähnchenschenkel über direkter Flamme auf Minimum durchaus 25 Min. pro Seite grillen, ohne dass sie anbrennen oder f...trocken werden. Probier's mal aus!

Ausser Rindersteaks grille ich garnichts mehr mit Vollgas, z.B. Bratwürste werden schön gleichmässig braun bei halber Kraft. Deckel grundsätzlich geschlossen.

Ich bin das Risiko gegangen, als einer der ersten Käufer auf den Bart zu fallen mit dem Grill. Aber die Vorführungen vorab haben mich überzeugt, und bereut habe ich den Kaufpreis noch keine Sekunde.

Wirst Deine Freude haben damit - und die Reinigung ist ein Kinderspiel! =D>
Zuletzt geändert von Jock am 09.09.2017, 18:43, insgesamt 1-mal geändert.
Grüss' Euch!
Axel

... and the beat goes on...
Benutzeravatar
Timark
Kreuzfahrer
Kreuzfahrer
Beiträge: 1288
Registriert: 10.07.2009, 08:08
Wohnort: Hürth (bei Köln)

10.09.2017, 20:55

Danke für Deine Info!

Ich habe heute mal auf die Schnelle ein paar Nackensteaks und ein bisschen Schweinebauch drauf gelegt und muss sagen, dass es absoluter Wahnsinn ist - wenn Fett auf die Glaskuppeln tropft, perlt es entweder ab oder es gibt eine kurze Flamme (1-2 Sekunden) und das war es.

Darüber hinaus ist der Grill absolut "gutmütig"; ich habe die Brenner voll auf gemacht und das Fleisch direkt drauf gelegt. Um alles etwas besser beurteilen zu können, hab ich den Deckel meist auf gelassen und öfter geschaut, ob es evtl. verbrennt. Aber keine Spur! Klar, irgendwann ist jedes Fleisch mal schwarz, aber bei meinem Durchgang war ich noch weit davon weg. Es gab kaum Unterschiede, ob man das Fleisch direkt über dem Brenner oder seitlich davon hat; beim alten (konventionellen) Gasi war seitlich der Brenner immer mehr Hitze, wie genau drüber - beim Z&B hat man das so extrem im Grunde nicht.

Gefühlt haben die Nackensteaks und der Bauchspeck etwas länger gebraucht, als im konventionellen Gasi, aber dafür war das Zeitfenster zwischen "Röstaromen OK" und "Schwarz aber noch essbar" viel Größer. Der Z&B ist halt nix für "jetzt mal schnell ein paar Würstchen heiß schießen" - gut Ding will Weile haben, egal ob direkt oder indirekt!

Ich bin genauso begeistert wie Jock und kann bisher noch keinen einzigen negativen Punkt am Grill finden ...
Zuletzt geändert von Timark am 10.09.2017, 20:56, insgesamt 1-mal geändert.
_________________
Gruß
Frank
Rosebud
Marshmallow
Beiträge: 1
Registriert: 03.02.2019, 16:04

04.02.2019, 14:33

Hallo Frank,

wo hast Du den Grill denn bekommen ?

Beste Grüße

Andreas
Benutzeravatar
Timark
Kreuzfahrer
Kreuzfahrer
Beiträge: 1288
Registriert: 10.07.2009, 08:08
Wohnort: Hürth (bei Köln)

04.02.2019, 14:50

Gekauft damals beim Grillfürst. Allerdings ist er zur Zeit nicht lieferbar #-o

Bin aber immer noch total zufrieden damit!
_________________
Gruß
Frank
Benutzeravatar
Jock
Würstchendreher
Würstchendreher
Beiträge: 52
Registriert: 01.02.2015, 16:36

13.06.2019, 07:45

Das war's wohl schon nach gerade zwei Jahren mit Z & B in Deutschland. Der Importeur hat wichtige Ersatzteile wie Brenner nicht mehr vorrätig, Neugeräte sind auch nicht mehr erhältlich.

Die Besitzer sollten fleißig beten, daß nichts kaputtgeht...

Ich habe meinen 2B vor kurzem verkauft, um einen Summit 470 zu kaufen, und bin nachträglich happy mit der Entscheidung.
Grüss' Euch!
Axel

... and the beat goes on...
Antworten