Chilipulver im MagicDust

Moderator: Mod-Team

Benutzeravatar
spessartjaeger
Geheimer Jagdrat
Geheimer Jagdrat
Beiträge: 1057
Registriert: 15.06.2006, 09:32
Wohnort: Lohr am Main

04.05.2016, 12:01

Pepsi hat geschrieben:
spessartjaeger hat geschrieben: Ich hab meine Ribs bisher mit der cherrybomb vom marco gerubed.
Das war einfach nicht so mein Geschmack.
Ich glaub mir war das zuviel an Zimt?!?

Aber selber testen und mischen macht ja auch Spaß. Nur kann man an manchen Zutaten schon sehen, dass das Mumpitz ist.
Wenn da schon Cayenne Pfeffer & Chili Pulver in den Zutaten einzeln steht, klick ich halt weiter...
Nur mit dem Weiterklicken kommt man halt oft nicht weiter.
Und ich hab´s so verstanden, dass MD eine solide Basis ist.
Nur merke ich immer mehr, dass da Einiges nicht wirklich plausibel ist. ](*,)

Die Mississippi ist bei mir auch Standart.
Benutzeravatar
Pepsi
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 5638
Registriert: 22.05.2011, 10:15
Wohnort: Ruhrpott!

04.05.2016, 12:12

Jetzt hast Du ja was von Mortomatos! :lol:
:winke:
Benutzeravatar
Schoko
Steakbrutzler
Steakbrutzler
Beiträge: 117
Registriert: 18.04.2011, 08:50

04.05.2016, 12:29

Ich nehm ganz gerne den Basic Rub von den Scouts (aus deren Buch Sehr gut Grillen). Der gibt allem eine gewisse Grundwürze ohne selbst zu sehr in eine Richtung zu gehen. Das eignet sich bestens für Ribs oder PP oder sowas, wo nachher ggf. noch Sauce oder Glace dran kommt.

Außerdem eignet er sich hervorragend als Grundlage für mannigfaltige Geschmacks-Experimente :)
"Vergesst Chuk Norris, Spongebob grillt unter Wasser!"
Benutzeravatar
spessartjaeger
Geheimer Jagdrat
Geheimer Jagdrat
Beiträge: 1057
Registriert: 15.06.2006, 09:32
Wohnort: Lohr am Main

04.05.2016, 13:00

mortomanos hat geschrieben:Mein MD-Nachbau sieht so aus:

3 EL Zucker
1 EL Paprikapulver edelsüß
1 EL Salz (grobes Meersalz)
1 EL granulierter Knoblauch
1/2 EL granulierter Zwiebel
1/2 EL frisch gemahlener Pfeffer
1/2 EL geschnittener Rosmarin
1/2 EL Ingwerpulver
je 1/2 TL Cayennepfeffer, Kreuzkümmel, Senfkörner gemörsert

Chilipulver nehm ich da keines. Unter Chilipulver versteh ich sowas (Zitat von einem Online-Shop):
Chilli Powder (Ground Red Chilli) is available in 400g and 5kg bags.
TRS Red Chilli Powder is ground from the finest and most pungent Red Chillies. It has a hot flavour, enhancing other ingredients and the dish as a whole.
Danke......

Genau in der Richtung werd ich´s ausprobieren! :clap:

Jetzt muß ich das Ganze mal auf eine vernünftige Menge hochrechnen..... :pfeif:
Benutzeravatar
Praktifix
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 1918
Registriert: 10.06.2008, 20:19

04.05.2016, 17:14

Hallo Hermann

Das Gute liegt so nah ;)

http://forum.mybbq.net/viewtopic.php?f=51&t=40664

gruß, Manfred :cheers:
Der Tod ist gewissermassen eine Unmöglichkeit,
die plötzlich zur Wirklichkeit wird.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
RamJam
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 7035
Registriert: 01.05.2007, 13:19
Wohnort: Uelsen

04.05.2016, 20:25

Wenn du es etwas rauchiger magst ohne zu viele Schärfe:
Nimm dein MD Rezept aus dem ersten Post ( inkl. einem käuflichem Chilipulver mild deiner Wahl ) und ersetze das
Paprikapulver im MD-Rezept durch z.B. Pimenton de la Vera Dulce.
Soll es Schärfer sein und rauchiger nimm für das Paprikapulver: Pimenton de la Vera Picante.

Taste dich langsam ran, für das was du letztendlich brauchst ( dich selber, oder allgemein = andere -> Schärfegrad ).
Wenn du mehr Schärfe willst, bietet sich ehe eine Endglasur an, wobei auch eine generelle Endglasur, für mich
persönlich der besserer Weg ist bei den Ribs um geschmacklich besser zu landen.

Es werden selbst bei guter Temp.-Steuerung zu viele Gewürze ( insbesondere süß/zuckerhaltige ) halt SCHWARZ und bitter, wenn
sie über lange/längere Zeit als Rub drauf bleiben.
Abhilfe ist halt nach dem gut gemeintem und reichlichem Rubben, die Gewürze abwaschen/entfernen und das ist mir zu Schade.

Den Aufwand zu treiben um sein eigenes und reines Chili-Pulver herzustellen, ist bis auf besondere und bewertete oder
bezahlte Moment und dann noch im Hausgebrauch hergestellt eine nicht kleine Mühe/Aktion. ( Wobei selbst ich es
stellenweise dann nicht mehr heraus schmecke :oops: ;) )


Also das Pferd evtl. anders aufzäumen und lieber zum Ende hin gut und schmackig glasiern.
Damit habe ich für mich, uns und für andere die besseren Ergebnisse erfahren.
Liegt aber auch daran, das es mir noch nach dem Fleisch schmecken soll was es denn Original ist, vor allem wenn
die "Gewürz-Überladen-Auftragung" entfernt ist.

Ich vermute? :-k das du den Wildgeschmack auch nicht zubombst mit Gewürzen, sondern stützt oder ihn belässt mit den Gewürzen.

Nur meine persönlichen 50testel Euro Gedanken und Erfahrungen dazu.

Mfg Martin
Zuletzt geändert von RamJam am 04.05.2016, 21:01, insgesamt 1-mal geändert.
Martin
Herdentiere schauen auf zu viele Arschlöcher. Ein gesunder Abstand zu den "Schinkenpartien" hat also was. :rules: :cheers:
Benutzeravatar
xXBBQ_JunkieXx
WürXXer
WürXXer
Beiträge: 5634
Registriert: 10.07.2008, 01:30
Kontaktdaten:

05.05.2016, 06:13

Chili Powder ist in den USofA immer eine Gewürzmischung.
Wenn man das durch Cayenne (Chili gemahlen) ersetzt, kann man den Rub entsorgen.
Gibt es dort in verschiedenen Ausführungen zu kaufen, darum oft Grundzutat von Rubs.

Zu kaufen gibt es Chili Powder hier oder hier.
.::myBlog::.
.::F@cebook::.
SchwarzIstBraunGenug
Benutzeravatar
xychilli
Steakbrutzler
Steakbrutzler
Beiträge: 222
Registriert: 07.09.2011, 17:47
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

05.05.2016, 09:45

mein Chilipulver mixe ich nach dem Rezept aus unserer Rezepteabteilung hier
http://mybbq.net/rezepte/?p=recipe&recipe=233

das kommt in mein MD und den Texasrub (Rezept von hier)
finde ich für mich perfekt

:cheers:
Benutzeravatar
Don Marco
King of BBQ
King of BBQ
Beiträge: 19368
Registriert: 08.07.2006, 18:06
Wohnort: Wiesmoor / Ostfriesland
Kontaktdaten:

05.05.2016, 14:51

Das ist bei Übersetzungen immer so eine Sache.

Chili Powder = eine Mischung für Chili-Gerichte
https://de.wikipedia.org/wiki/Chilipulver

Chile Powder = in der regel sortenreiner gemahlener Chili

DM
Learning by burning!
IMBAS Certified MOINK Baller

www.we-are-bbq.de
www.don-marcos-bbq.de
Benutzeravatar
spessartjaeger
Geheimer Jagdrat
Geheimer Jagdrat
Beiträge: 1057
Registriert: 15.06.2006, 09:32
Wohnort: Lohr am Main

05.05.2016, 20:57

Praktifix hat geschrieben:Hallo Hermann

Das Gute liegt so nah ;)

http://forum.mybbq.net/viewtopic.php?f=51&t=40664

gruß, Manfred :cheers:
Ja Manfred,
da werden wir eventuell nochmal drüber reden.

Was deine Angebote auch von der kommerziellen Seite her interessant macht ist, dass da eben kein Zucker und Salz drinnen ist.
Vielleicht kämen wir ja zu einem Kompensationsgeschäft: Gewürze gegen Wild…..will die nächste Zeit einige Rehe erlegen. :pfeif:

Aber aktuell bin ich halt auf der Schiene dass ich mal selber etwas rumprobieren will. ](*,)
Das sollte bei einer "Grundmixtur" welche auf Feinheiten verzichtet doch nicht sooooo schwer sein. :pfeif:

Naja: auf jeden Fall hat der Faden aufgezeigt, dass der Begriff "Chilipulver" wohl auch unter Experten umstritten ist. Ich für meinen Teil kann mir einfach nicht vorstellen, dass reines Chilipulver nicht zuviel Schärfe bringt. Selbst wenn ich nur Jalapeno nehme. :pfeif:
Aber ich lasse mich da gerne belehren. :oops:

Gruß
Hermann

edit: vorhin hab ich mal ein Portiönchen mit WS-Rips raus……die werd ich mal mit minimalistischer Rub vorbereiten…….
wie ich die Glace mache (wenn überhaupt), da hab ich noch keinen echten Plan! :-k
Benutzeravatar
spessartjaeger
Geheimer Jagdrat
Geheimer Jagdrat
Beiträge: 1057
Registriert: 15.06.2006, 09:32
Wohnort: Lohr am Main

29.07.2016, 21:56

Hallo nochmal,
also mittlerweile hab ich mein MD zusammengemischt und das hat sich bei Ribs auch absolut bewährt.
Was mich jetzt etwas wundert ist, dass der MD ja so als absolutes Standartgewürz angepriesen wird. So wie ich´s verstanden habe steht das Gewürz ja in den USA neben jedem Herd :pfeif: und wird für alles mögliche genommen.
Wie soll das funktionieren mit dem Rohrzucker drinnen? Bei allem wo´s in höhere Temperaturbereiche geht, krieg ich doch da Probleme. Da passt das doch hinten und vorne nicht.
Macht´s Sinn die Grundmischung ohne Zucker zu machen….und wo´s halt gebraucht wird kommt der dann dazu…..würd aus meiner Sicht mehr Sinn machen.

Gruß
Hermann
Zuletzt geändert von spessartjaeger am 29.07.2016, 21:57, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
RamJam
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 7035
Registriert: 01.05.2007, 13:19
Wohnort: Uelsen

30.07.2016, 09:59

Lass den Zucker generell raus aus dem MD und nehme ihn getrennt dazu, halt dort wo es für dich vertretbar oder nötig ist.
Ansonsten kannst du den Zucker auch in den letzten 10-30 Minuten über das Gericht streuen ( weniger ist mehr -> rantasten )
und solltest die GT dabei bei ca. 140-180°C belassen/halten ( glasiert dann auch aus, ggf. mit etwas Wasser eindicken oder Honig anstatt Zucker nehmen und ggf. verdünnen ).
Oder du hast ehe vor eine Glasur aufzutragen, dann ist dort meistens ehe wieder Zucker enthalten, ob nun Rohr-/Raffinadenzucker oder bei
Fruchtsaucen (ohne zusätzlichen Zucker) und diese dann ggf. eingekocht/reduziert.
Zuletzt geändert von RamJam am 30.07.2016, 10:00, insgesamt 1-mal geändert.
Martin
Herdentiere schauen auf zu viele Arschlöcher. Ein gesunder Abstand zu den "Schinkenpartien" hat also was. :rules: :cheers:
Benutzeravatar
MAYOUN
Mjamjam
Mjamjam
Beiträge: 2748
Registriert: 08.11.2014, 15:06
Wohnort: Dolan Barracks

30.07.2016, 13:14

Ich hab in meinem immer Zucker drin und bin damit bisher gut gefahren egal ob Low&Slow oder direkt grillen.
Aber Ich glasiere auch normal nicht.
Grüße
Flo

"Mjamjam"

:cheers:
Benutzeravatar
spessartjaeger
Geheimer Jagdrat
Geheimer Jagdrat
Beiträge: 1057
Registriert: 15.06.2006, 09:32
Wohnort: Lohr am Main

04.08.2016, 21:30

MAYOUN hat geschrieben:Ich hab in meinem immer Zucker drin und bin damit bisher gut gefahren egal ob Low&Slow oder direkt grillen.
Aber Ich glasiere auch normal nicht.
Kriegst beim Direkten Grillen nicht Probleme mit dem verbrannten Zucker?!
Also ich würd´s mich nicht trauen.
Benutzeravatar
Firedancer
Burger Stylist
Burger Stylist
Beiträge: 6757
Registriert: 03.07.2009, 16:17
Wohnort: Region um Köln

05.08.2016, 05:38

Wenn Du z.B. ein dickes Steak nur mit direktem Grillen auf Temperatur bringen möchtest, dann wirst Du mit dem Rub Probleme haben, wenn Du ihm aber nur am Ende die Kruste draufpackst, dann kann der Zucker schön karamellisieren ohne zu verbrennen.
You well-doners can go eat your hockey pucks on someone else's lawn.
Antworten