Knobi, immer griffbereit

Moderator: Mod-Team

Benutzeravatar
Pfeffii
Smo-King
Smo-King
Beiträge: 3621
Registriert: 30.03.2009, 07:12
Wohnort: Langweid

28.01.2014, 10:42

Für Faule :oops:
Man kann den Knobi auch ganz lassen und dann mit Öl oder anderlen Flüssigkeiten ins Glas tun.Geschmacklich geht dann ganauso alles ins Essen nur beim Servieren kann man die ganzen Knollen wieder elegant entsorgen. ;)
Benutzeravatar
Dermitschneefeuermacht
Forumsschleifer
Forumsschleifer
Beiträge: 11498
Registriert: 29.06.2006, 18:13
Wohnort: Sindlingen, das Florida Hessens

28.01.2014, 19:05

Habe mal in einem freundlichen blau geantwortet:
Caruso hat geschrieben:
Dermitschneefeuermacht hat geschrieben:
Glaube mir, das ist ein großer Unterschied.
Das Zauberwort heisst "Oxydation".
Je größer die Oberfläche ist, umso eher reagieren die ätherischen Öle des Knobi mit dem Luftsauerstoff.

in öl eingelegt passiert da nix. ohne sauerstoff keine "oxidation".

Ich sehe kein Öl im Schredder...
Selbst wenn man den Knobi in Öl mit dem Zauberstab zerkleinern würde, wird immer Luft hineingezogen, daher werden auch Saucen damit so schaumig.


Wenn ich nur den feinen Geschmack haben möchte, jedoch keine sichtbaren Scheiben, wird er fein gewürfelt und mit Salz besteut, danach mit der Messerklinge zu Brei zerrieben.

ok, nur damit ich dir folgen kann... wenn ich die knolle im mixer kleinhacke hab ich eine zu große Oberfläche und dadurch "oxidation"? wenn ich das aber zu brei zerqutsche habe ich eine geringere "oxidation"?
so mal ganz am rande, wo ist die oberfläche größer? beim brei oder kleingehacktem?


Mit der größeren Oberfläche beim Brei hast du natürlich Recht. Daher habe ich ja dazu geschrieben, dass der Brei erst dadurch entsteht, wenn ich das Salz als "Schmirgel" dazu gebe. Und das Salz löst sich dann in dem entstehenden Knobisaft und nimmt die Aromen auf.

Das Salz nimmt dabei die Aromen auf.

#-o :-$ <-- Die Smilies kannst du dir sonstwohin schieben!

salz kann aufgrund seiner kristalinen struktur keine aromen aufnehmen! was du meinst ist die anhaftung der ätherischen öle auf dem salz! im salz selber ist das "speichern" von ätherischen ölen möglich aber nicht so wie du es beschrieben hast...

Da habe ich mich etwas missverständlich ausgedrückt.
Wie ich oben bereits korrigiert habe, meine ich laienmässig, dass sich das Salz im Knobisaft löst und dadurch die Aromen aufnimmt.
Quasi eine Knobiaromen-Salz-Lösung.
Da bist du jedoch berufsbedingt der Fachmann. Ist das eine falsche Annahme?

Faktisch schmeckte es anders wenn es geschreddert ist (das Messer einer Küchenmaschine oder eines Stabmixers bezeichne ich nicht als wirklich scharf), als wenn es mit einer scharfen Messerklinge geschnitten wurde. Das habe ich erfahren und meine zugegebenermaßen nicht wirklich fundierten Schlüsse daraus gezogen.
Vielleicht liegt es auch an der hohen Drehzahl des "Messers" in der Maschine?

Klär uns bitte auf, wenn du es besser weisst.

Ist jedoch kein Grund, gleich wieder mit der Keule zu argumentieren. ;)



Zuletzt geändert von Dermitschneefeuermacht am 28.01.2014, 19:06, insgesamt 1-mal geändert.
Teammitglied bei "TB & The BBQ-Scouts"
Benutzeravatar
Porky
BBQ-Lichter
BBQ-Lichter
Beiträge: 2891
Registriert: 12.07.2006, 08:19
Wohnort: Wickede (Ruhr)

28.01.2014, 19:30

Dermitschneefeuermacht hat geschrieben:Ist jedoch kein Grund, gleich wieder mit der Keule zu argumentieren. ;)

Mensch Alex #-o , wie lange kennst du unsern kleinen Forumshooligan ;)


Seid lieb zueinander :rules:


Ich schredder für den den täglichen Gebrauch den Knobi auch und ab ins Sonnenblumenöl. Die Variante mit Salz kenne ich auch, funzt supi und wenn ich Pizza backe, dann gibt es vorab immer hauchdünnen Pizzateig, belegt mit Tomatensauce, ein bisserl Käse und mit einem scharfen Messer geschnittene Knobischeiben, da brauch ich für meine Gattin fast keine Pizza mehr zu backen, die fährt da voll drauf ab ;)

Somit werden alle gängige Varianten im Hause Porky berücksichtigt :mrgreen:


Gruß, Porky :cheers:
Bild Hier entsteht eine neue Sig ;)
Benutzeravatar
grillfleisch
Häuptling "Offene Hose"
Häuptling "Offene Hose"
Beiträge: 2886
Registriert: 13.08.2012, 22:07
Wohnort: 64xxx

28.01.2014, 20:33

wenn ich hier manchmal mitlese denke ich echt ich bin hier in einem postmenstrualem-Frauen-Zickenforum unterwegs. Es ist schwer einfach was zu posten ohne das gleich eine Wissenschaft draus gemacht wird. Kann man nicht einfach nur Spass am Kochen haben, soll doch jeder sein Knobi schneiden, matschen, pampen, pürieren wie auch immer. Einfach so wie er Bock hat. Ich gehe mal davon aus das 70 % hier im Forum das doch eh nur semiprofessionell machen und die restlichen 30 professionellen % regen sich doch gar nicht darüber auf. Lasst euch doch mal ein bissel mehr die Sonne in Arsch strahlen und seit doch etwas entspannter zueinander.

Hab hier keine persönlich angesprochen, ist mir auch schon in anderen Therads aufgefallen.

:cheers:
gruss grillfleisch

if you know how to...you can grill everything!

Teammitglied bei "TB & The BBQ-Scouts"
Benutzeravatar
Caruso
dauerhafte Sperre
Beiträge: 9579
Registriert: 22.06.2006, 13:42
Wohnort: leverkusen

28.01.2014, 22:16

Dermitschneefeuermacht hat geschrieben:Habe mal in einem freundlichen blau geantwortet:
Caruso hat geschrieben:
Dermitschneefeuermacht hat geschrieben:
Glaube mir, das ist ein großer Unterschied.
Das Zauberwort heisst "Oxydation".
Je größer die Oberfläche ist, umso eher reagieren die ätherischen Öle des Knobi mit dem Luftsauerstoff.

in öl eingelegt passiert da nix. ohne sauerstoff keine "oxidation".

Ich sehe kein Öl im Schredder...
Selbst wenn man den Knobi in Öl mit dem Zauberstab zerkleinern würde, wird immer Luft hineingezogen, daher werden auch Saucen damit so schaumig.


ein apfel wird auch nicht sofort braun wenn man in schneidet, ich bezog mich hier jedoch nicht auf den schneidevorgang selbst sondern das aufbewahren des knoblauchs. geschieht ja in öl wie du auf seite 1 des threads selber nachvollziehen kannst...

Wenn ich nur den feinen Geschmack haben möchte, jedoch keine sichtbaren Scheiben, wird er fein gewürfelt und mit Salz besteut, danach mit der Messerklinge zu Brei zerrieben.

ok, nur damit ich dir folgen kann... wenn ich die knolle im mixer kleinhacke hab ich eine zu große Oberfläche und dadurch "oxidation"? wenn ich das aber zu brei zerqutsche habe ich eine geringere "oxidation"?
so mal ganz am rande, wo ist die oberfläche größer? beim brei oder kleingehacktem?


Mit der größeren Oberfläche beim Brei hast du natürlich Recht. Daher habe ich ja dazu geschrieben, dass der Brei erst dadurch entsteht, wenn ich das Salz als "Schmirgel" dazu gebe. Und das Salz löst sich dann in dem entstehenden Knobisaft und nimmt die Aromen auf.

nochmal, das salz nimmt keine Aromen auf :rules: es entsteht ein brei so wie du schon selber gesagt hast ;)

Das Salz nimmt dabei die Aromen auf.

#-o :-$ <-- Die Smilies kannst du dir sonstwohin schieben!
also bitte, nicht im diesen ton [-(... da ich ja gut erzogen bin: alter vor schönheit...

salz kann aufgrund seiner kristalinen struktur keine aromen aufnehmen! was du meinst ist die anhaftung der ätherischen öle auf dem salz! im salz selber ist das "speichern" von ätherischen ölen möglich aber nicht so wie du es beschrieben hast...

Da habe ich mich etwas missverständlich ausgedrückt.
Wie ich oben bereits korrigiert habe, meine ich laienmässig, dass sich das Salz im Knobisaft löst und dadurch die Aromen aufnimmt.
Quasi eine Knobiaromen-Salz-Lösung.
Da bist du jedoch berufsbedingt der Fachmann. Ist das eine falsche Annahme?

Knobiaromen-Salz-Lösung ist eigentlich schon zuviel, es reicht wenn man knobi-salz paste sagt oder sonstwas ;) nur das salz Aromen aufnimmt ist in diesem fall falsch ;)

Faktisch schmeckte es anders wenn es geschreddert ist (das Messer einer Küchenmaschine oder eines Stabmixers bezeichne ich nicht als wirklich scharf), als wenn es mit einer scharfen Messerklinge geschnitten wurde. Das habe ich erfahren und meine zugegebenermaßen nicht wirklich fundierten Schlüsse daraus gezogen.
Vielleicht liegt es auch an der hohen Drehzahl des "Messers" in der Maschine?

Klär uns bitte auf, wenn du es besser weisst.

Ist jedoch kein Grund, gleich wieder mit der Keule zu argumentieren. ;)

im prinzip haben wir BEIDE diese frage schon weiter oben beantwortet... durch das hacken in der maschine erhält man mehr schnittfläche über die die aromen des knobis "wirken" können, das erzeugt ein stärkeren geschmack...



"Dummerweise liebe ich diesen Scheiß-Verein!" - Rüdiger Vollborn
"weil ich es kann :mrgreen:"
Benutzeravatar
Starcook
Inselkoch
Inselkoch
Beiträge: 1293
Registriert: 25.11.2012, 11:56
Wohnort: Kampen / Sylt

28.01.2014, 23:37

grillfleisch hat geschrieben:wenn ich hier manchmal mitlese denke ich echt ich bin hier in einem postmenstrualem-Frauen-Zickenforum unterwegs. Es ist schwer einfach was zu posten ohne das gleich eine Wissenschaft draus gemacht wird. Kann man nicht einfach nur Spass am Kochen haben, soll doch jeder sein Knobi schneiden, matschen, pampen, pürieren wie auch immer. Einfach so wie er Bock hat. Ich gehe mal davon aus das 70 % hier im Forum das doch eh nur semiprofessionell machen und die restlichen 30 professionellen % regen sich doch gar nicht darüber auf. Lasst euch doch mal ein bissel mehr die Sonne in Arsch strahlen und seit doch etwas entspannter zueinander.

Hab hier keine persönlich angesprochen, ist mir auch schon in anderen Therads aufgefallen.

:cheers:

So is es und nich aderst!!!!! :mrgreen: :clap: :twothumbs: :mrgreen: :clap: :twothumbs:
Mit stürmischen Grüßen von "DER" Insel !
Frank

Chari
Pro Q Frontier
Primo Oval Junior
Benutzeravatar
Dermitschneefeuermacht
Forumsschleifer
Forumsschleifer
Beiträge: 11498
Registriert: 29.06.2006, 18:13
Wohnort: Sindlingen, das Florida Hessens

28.01.2014, 23:40

@Hakem: Ich dachte, hier ging es um hinterfragen und aufklären...
Bin halt immer noch der Meinung, dass geschnitten besser schmeckt, als geschreddert.
Und nicht jede Diskussion ist ein Streit, solange man sich dabei benimmt.

Back topic, please: Was ist der Grund für den erdigen und ranzigen Geschmack von geschreddertem Knobi?
Teammitglied bei "TB & The BBQ-Scouts"
Benutzeravatar
xXBBQ_JunkieXx
WürXXer
WürXXer
Beiträge: 5634
Registriert: 10.07.2008, 01:30
Kontaktdaten:

29.01.2014, 00:38

Dürfte wie bei der Zwiebel sein...
Ich rieche es schon direkt beim schneiden, wenn das Messer stumpf ist.
Nützt auch nix wenn man sie sofort verarbeitet, oder sofort Luftdicht "verpackt" - die Fehlaromen bleiben.

Der Saft hat nen buntes Potpourri von ätherischen Ölen- und Enzymen - die machen den Geruch/Geschmack.
Ob die Luft, Licht, oder nen gutes Karma zu reagieren brauchen - keine Ahnung?! :)
.::myBlog::.
.::F@cebook::.
SchwarzIstBraunGenug
Benutzeravatar
mortomanos
Austrian Food Stylist
Austrian Food Stylist
Beiträge: 3685
Registriert: 23.07.2012, 14:36
Wohnort: Österreich

29.01.2014, 08:17

Add-On zu Fr@nks Antwort: ein Pürierstab erzeugt eine nicht zu vernachlässigende Hitze. Hitze reagiert auf Öl (in dem Fall ätherisch) anders als ein kalter Schnitt. Oder riecht es extrem lecker wenn man kaltgepresstes Olivenöl 10 Minuten in der Pfanne bei voller Hitze vergisst? :mrgreen:
Benutzeravatar
grillfleisch
Häuptling "Offene Hose"
Häuptling "Offene Hose"
Beiträge: 2886
Registriert: 13.08.2012, 22:07
Wohnort: 64xxx

29.01.2014, 11:18

Dermitschneefeuermacht hat geschrieben:@Hakem: Ich dachte, hier ging es um hinterfragen und aufklären...
Hi Alex, vollkommend richtig, stimm ich dir voll und ganz zu aber nicht missionieren, wenn einer nicht will dann hat er schon.

Ach Corto was hast du da nur angerichtet, du bist schuldig :mrgreen: . Kost dich ein Glas fein geschnitterner Knobi beim nächsten OT an alle Teilnehmer :rules: :rules:

:cheers:
gruss grillfleisch

if you know how to...you can grill everything!

Teammitglied bei "TB & The BBQ-Scouts"
Benutzeravatar
Entchen
Grill-und BBQ-Meister
Grill-und BBQ-Meister
Beiträge: 773
Registriert: 05.02.2012, 00:54

31.01.2014, 09:23

Mein Mann mag diesen "eingelegten" Knoblauch einfach nicht, da nehmen wir lieber was mehr, wenn er dann weg muss :keineahnung:
Benutzeravatar
bbq-county
Der mit dem Bub grillt
Der mit dem Bub grillt
Beiträge: 10809
Registriert: 12.01.2008, 22:25
Wohnort: Limburg an der Lahn
Kontaktdaten:

31.01.2014, 09:54

Ich reib den Knobi über die Microplane. Ich bilde mir dann zumindest ein, er sei geschnitten. Auf ein 180ml Einweckglas 1 TL Salz, mit Olivenöl auffüllen und gut verrühren. Es muß sich eine deutliche Schicht Öl über dem Knobi absetzen, damit er luftdicht abgeschlossen ist und nicht oxidieren kann.

Ich habe keine wissenschaftliche Begründung, aber mir schmeckt´s so.




Gruß,

BBQ County \:D/
Grill - Chill - Heavy Metal

http://www.bbq-county.de
Benutzeravatar
rockwood
Latzhosenbär
Latzhosenbär
Beiträge: 4257
Registriert: 29.03.2009, 10:20
Wohnort: düren

31.01.2014, 11:26

ich nehme ne knobipresse :undweg:
gruß olli
Benutzeravatar
Corto
BBQ-Blitzer
BBQ-Blitzer
Beiträge: 1249
Registriert: 14.09.2012, 06:52
Wohnort: Dornburg- Thalheim
Kontaktdaten:

31.01.2014, 11:46

rockwood hat geschrieben:ich nehme ne knobipresse :undweg:

BildBild
:cheers:
Grüße aus Thalheim
Corto



ISushi, Hauptsache es ist gegrillt und vom Rind!


http://forum.mybbq.net/viewtopic.php?f=20&t=39071
Benutzeravatar
Koschi
Grill-und BBQ-Meister
Grill-und BBQ-Meister
Beiträge: 895
Registriert: 27.10.2008, 18:15
Wohnort: Jakarta

31.01.2014, 12:04

rockwood hat geschrieben:ich nehme ne knobipresse :undweg:
Oehm, ich auch :oops:
Antworten