Einfach nur klassische Rouladen

Moderator: Mod-Team

Antworten
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 7922
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

waren es dann doch nicht ..... :mrgreen:

Ich habe mal einige Sachen kombiniert die ich bei Rouladen in der Vergangenheit ausprobiert hatte ... :mrgreen:

Ganz wichtig und wie von meinem lieben mortomanos gelernt: Sardellen ..... :mrgreen:

Also wurden zwei Sardellenfilets atomisiert ..... :mrgreen:

Was sich auch bewährt hat: Teriyaki Soße - damit wurden beide Seiten der Rouladen ganz dünn bestrichen - dann die Innenseiten gesalzen und gepfeffert, nun mit einem guten Senf bestrichen und das Ganze dann noch einmal mit DM Carolina Mustard gewürzt - darauf die atomisierten Sardellenfilets, nun zwei Bacon Scheiben, von den selber eingelegten Essiggurken darauf Stücke verteilen und zum Schluß Karottenstifte - schaut das so aus:
140221_R_01.jpg
140221_R_01.jpg (136.69 KiB) 291 mal betrachtet
Nun kommt der DOpf zum Einsatz - und hier muss ich mal meinem lieben Sporty :danke: sagen, den DOpf wolte ich eigentlich schon verkaufen, wegen den Füßen - da hat mir Sporty den Tipp gegeben die Füße abzuflexen - einer der besten Ratschläge überhaupt - seitdem ist der DOpf im Dauereinsatz .... :mrgreen:

Eine Gemüsezwiebel habiert, den DOpf ohne Öl/Fett heiß werden lassen, die beiden Zwiebelhälften mit der Anschnittfläche in den heißen DOpf und fast schwarz werden lassen - heraus nehmen - nun Butterschmalz in den DOpf geben und darin die Rouladen scharf von jeder Seite anbraten - wieder heraus nehmen und mit dem Gemüse den Satz lösen: Stangensellerie, Zwiebel, Karotte und Lauch - sobald diese etwas Farbe angenommen haben, etwas klein geschnittene getrocknete Tomaten und Tomatenmark anbraten - nun das Gemüse tomatisieren und zwei große Knoblauchzehen dazu geben - eine Prise Maldon Sea Salt dazu - nun mit ordentlich Portwein ablöschen und diesen komplett verkochen lassen - die Hitze sollte immer noch so hoch sein, dass das sehr schnell gehen sollte - jetzt mit Rotwein und Rinderfond (je ca. 0,5 Liter) ablöschen, die zwei angebräunten Zwiebelhälften, die Rouladen, ein Zweig Rosmarin, und einige Zweige frischer Thymian dazu und dann mit Deckel bei 180° für zwei Stunden in den Grill/BO
140221_R_02.jpg
140221_R_02.jpg (161.06 KiB) 291 mal betrachtet
schaut das zwei Stunden später bei schönem Sonnenschein ( :mrgreen: ) so aus:
140221_R_03.jpg
140221_R_03.jpg (179.46 KiB) 291 mal betrachtet
die Rouladen heraus nehmen und warm stellen, die Flüssigkeit durch ein Sieb abgießen und zu einer schönen Soße montieren/binden

mit selber gemachten Blaukraut und in diesem Fall Leftover Spätzle von WuKi-Tochter anrichten:
140221_R_04.jpg
140221_R_04.jpg (120.05 KiB) 291 mal betrachtet
die Sonne scheint ganz schön heute ..... :mrgreen:

also noch mal mit etwas weniger Sonne:
140221_R_05.jpg
140221_R_05.jpg (119.63 KiB) 291 mal betrachtet

Tja, was soll ich sagen .... :mrgreen: ... wenn man alle positiven Erfahrungen miteinander verbindet können nur meine bisher besten Rouladen heraus kommen - vor allem habe ich es bisher noch nicht geschafft so mürbe, zarte und trotzdem super saftige Rouladen hin zu bekommen ... \:D/
140221_R_06.jpg
140221_R_06.jpg (116.31 KiB) 291 mal betrachtet

Danach war nur noch Maximal-Fresskoma .... :mrgreen:
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Benutzeravatar
Gnom
Zwergengriller
Zwergengriller
Beiträge: 12486
Registriert: 06.07.2007, 08:21
Wohnort: Waldbronn

Ehrfurchtsvoll verneigt sich der Gnom vor einem der´s halt kann!
Weißt Du, es ist immer etwas Beruhigendes und gleichzeitig Aufwühlendes, wenn ich die Freude habe, Deinen Berichten, der kulinarischen Verführung Folge leisten zu dürfen.
Ich kann mich nicht erinnern, dass mir eines der präsentierten Gerichte, Menüs, Amuse -Gueule usw. nicht die Ganglien in Verzückung gesetzt hätten - dies auch hier: einfach nur klassische Rouladen :rules:
Gruß Gnom
... zum Schweigen fehlen mir die passenden Worte ...
Benutzeravatar
Thisamplifierisloud
Moonraker-Pilot
Moonraker-Pilot
Beiträge: 19504
Registriert: 30.07.2006, 10:53
Wohnort: Ulm

Sardellen .. ich weiß nicht- ich weiß nicht...gib mal 2 oder 3 rüber zum Testen. :mrgreen:
Der den Argumentenverstärker trägt.
Benutzeravatar
Sporty
Pitmaster of Upper Palatinate
Pitmaster of Upper Palatinate
Beiträge: 8368
Registriert: 31.07.2009, 19:45
Wohnort: Rudenshofen
Kontaktdaten:

Lecker DOladen.

Du legst so gut vor, das komm man mit dem Lesen gar nicht mehr mit. :cheers:
Sporty,
der mit der Patina auf Grill und ohne Harley.
Benutzeravatar
Jadefalke
Deranderkatzenascht...
Deranderkatzenascht...
Beiträge: 1473
Registriert: 16.05.2017, 11:43
Wohnort: SüdWestMünchen

Obwohl ich gerade ziemlich satt von einem Rinder-/Hirschgulasch bin, läuft mir der :sabber: zusammen.

=D> =D> =D>
CU Andy
Balkongriller
Pimped Weber Q100 Gas mit Stacker und Rotisse, El Fuego Portland, DOs
Benutzeravatar
mortomanos
Austrian Food Stylist
Austrian Food Stylist
Beiträge: 4541
Registriert: 23.07.2012, 14:36
Wohnort: Österreich

Mist, ich glaub ich bin zu spät für eine Kostprobe... :twothumbs:
Benutzeravatar
wurzel
Der BOPPer
Der BOPPer
Beiträge: 6457
Registriert: 30.08.2006, 11:38
Wohnort: Neuried
Kontaktdaten:

Hi,

Also das Fresschen ist der HAMMER! :sabber:

Aber was hat das mit den Füßen auf sich?

viele Grüße
Flo
Wenn ich (Youtube-) Videos anschauen möchte, gehe ich auf Youtube. Im Forum möchte ich lesen
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 7922
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

wurzel hat geschrieben: 15.02.2021, 08:19 Hi,

Also das Fresschen ist der HAMMER! :sabber:

Aber was hat das mit den Füßen auf sich?

viele Grüße
Flo
Ohne Füße bin ich mit dem DOpf wesentlich flexibler: mit Füßen kann ich ihn ja eigentlich nur mit Kohlen unten betreiben - ohne Füße kann ich ihn trotzdem noch mit Kohle betreiben, weil ich so ein Untergestell von Petromax habe - Aber jetzt kann ich ihn auch auf einem Hockerkocher, Gasgrill oder auf dem Herd betreiben wie einen normalen Kochtopf.
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Benutzeravatar
Jadefalke
Deranderkatzenascht...
Deranderkatzenascht...
Beiträge: 1473
Registriert: 16.05.2017, 11:43
Wohnort: SüdWestMünchen

Bäiderlasbou hat geschrieben: 15.02.2021, 08:25
wurzel hat geschrieben: 15.02.2021, 08:19 Hi,

Also das Fresschen ist der HAMMER! :sabber:

Aber was hat das mit den Füßen auf sich?

viele Grüße
Flo
Ohne Füße bin ich mit dem DOpf wesentlich flexibler: mit Füßen kann ich ihn ja eigentlich nur mit Kohlen unten betreiben - ohne Füße kann ich ihn trotzdem noch mit Kohle betreiben, weil ich so ein Untergestell von Petromax habe - Aber jetzt kann ich ihn auch auf einem Hockerkocher, Gasgrill oder auf dem Herd betreiben wie einen normalen Kochtopf.
Genau deswegen habe ich bei meinem auch die Füße abgesäbelt.

:Daumen:

Vielen Dank nochmal für den Tipp Ingo.
CU Andy
Balkongriller
Pimped Weber Q100 Gas mit Stacker und Rotisse, El Fuego Portland, DOs
Benutzeravatar
Pfeffii
Smo-King
Smo-King
Beiträge: 4174
Registriert: 30.03.2009, 07:12
Wohnort: Langweid

Ihr Fandalen,mein Do steht auch mit Füssen auf meinen Gasbrennern.
Ingo bereitest du Essen für Deine ganze Strasse ,für das was du alles hier raus haust.Oder sollen wir Dich beim nächsten OT nicht mehr erkennen.So als Calli Double :mrgreen:
Ich müsste jetzt lange überlegen wann Wir das letzte mal Douladen hatten :oops:
Antworten