Aktuell sind 315 Rezepte in 19 Kategorien!

Letzte Rezepte
Du benötigst Adobe Flash Player um diesen Inhalt zu sehen!
Bolognese: Gesendet von: Frank | Hinzugefügt am: 18 Nov 2015
Aufgelistet in: Rind
Zutaten

2,6kg Jungbullen Zungenstück
4 Karotten
2 Stück Lauch (so 20cm)
1 Stück Knollensellerie
1 Zwiebel
4 Knoblauchzehen
2 Schluck Noilly Prat
1/2l trockener Weißwein
1/2l frische Milch
3 Dose passierte Tomaten
2 Dose stückige Tomaten
1 gr. Stück Butter
1 Glas Rinderfond
Olivenöl

Zubereitung

Es ist nicht so viel Aufwand, aber es braucht einfach eine gewisse Zeit zum Schmoren.
Ich Koche immer eine größere Menge den die Bolognese kann sehr gut Eingefroren werden.


Zubereitung:

Das Jungbullen Zungenstück Parieren, dann in Würfel schneiden.
Mit dem Fleischwolf die Zungenstück Würfel Wolfen hierbei die 4,5 Scheibe benutzen.

Tip. Zur groben Reinigung des Fleischwolfs am Ende etwas altes Brot, oder Zwieback durchlaufen lassen.

Die Karotten, die Zwiebel, und den Knoblauch schälen, den Lauch gut waschen damit der Sand oder die Erde entfernt wird.
Das Gemüse sehr fein würfeln (so 3x3mm)

Dann das Gemüse mit einem großen Stück Butter in der Pfanne so ca. 30 Minuten schmoren. Dabei sehr wenig Temperatur geben, das Gemüse soll schmoren und nicht braten.


Das Hackfleisch in einem Topf mit dem Olivenöl scharf anbraten, bis es krümelig wird und etwas Farbe bekommt.
Mit dem Schuck Noilly Prat (französischer Wermut) ablöschen, den Ansatz lösen und ein reduzieren lassen.

Dann den Wein dazu und ebenfalls reduzieren, bis er fast vollständig verkocht ist.

Nun die Milch zugeben und unter ständigem Rühren bei weniger Hitze ein reduzieren.
Es soll sich nun eine weiche, cremige Schicht um das Fleisch legen.

Dann die Tomaten dazu und das geschmorte Gemüse, auch "Sofritto" genannt, zugeben und unterrühren.

Das Ganze nun bei sehr kleiner Hitze 3 bis 5 Stunden vor sich hin schmurgeln lassen und dabei ab und zu umrühren. Man merkt stündlich, wie sich die Konsistenz und der Geschmack ändert. Eventuell immer wieder mit Rinderfond Aufgießen.

Nun noch mit Salz, Pfeffer, Chiliflocken und etwas Kräutern abschmecken und fertig ist eine wunderbare Soße.

Rezeptbilder - Fahre mit der Maus darüber wenn mehrere Bilder vorhanden sind:

Dieses Rezept hat momentan 0 Bilder.

Besucher kommentare (0):

Dieses Rezept hat momentan 0 kommentare. Füge ein Kommentar hinzu.

 

Rezepte Links:

Rezept hinzufügen Kontaktiere mich betreffend dieses Rezept Sag es einem Freund Printerfreundliche Version

Benote dieses Rezept:
  • Aktuell 1.82/5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Benotung: 1.8/5 (11 Benotungen cast)

Rezept kommentieren:

Gegen Spam bitte Code eingeben: Code:

Springe zu Kategorie:

Andere Rezepte in dieser Kategorie:

Rippe im Dippe Esterhazy Capsaholics-Rinderrouladen Cevapcici Kalbsfilet in Jerk-Marinade

- Rezept Hit Zähler - 000939

 

 


 

Danke, Dein Kommentar wird überprüft!