Indirekt Grillen

mybbq_net_900x205_1

Indirekt Grillen

Bei der indirekten Methode liegt das Grillgut nicht direkt über der Hitzequelle, sondern seitlich von der Glut oder daneben. Bei den meisten Grills liegt direkt unter dem Grillgut eine Tropfschale, die austretendes Fett oder Fleischsaft aufnimmt.

pic4_praktifix
pic9_redneck
pic10_caruso
pic13_praktifix
pic21_sporni
pic14_praktifix

Die Gartemperaturen liegen in der Regel zwischen 150°C/300°F und 200°C/390°F, die Garzeiten verlängern sich dadurch entsprechend. Unterstützt wird der Garprozess durch den Abschluss mittels eines Deckels. Die Wärme, bzw. heisse Luft umströmt dabei das Grillgut und wird vom Deckel zurückgeworfen. Dies ähnelt vom Grundprinzip her einem Heissluftbackofen. Der Unterschied zum Backofen liegt in der entsprechenden Hitzequelle, z.b. Holzkohle, die dabei zum Geschmackserlebnis beiträgt.

Gasgrills können durch entsprechende Brennersteuerung ebenfalls zum indirekten Grillen genutzt werden. Durch den Einsatz von Räucherholz kann hier der Geschmack des Grillgutes beeinflusst werden.

Zu beachten:
Durch die geringeren Temperaturen bei der indirekten Zubereitung benötigt das Grillgut bis zum gar werden eine längere Garzeit. Das indirekte Grillen ist gut geeignet für grössere Fleischstücke oder ganzes Geflügel. Dabei ist zu beachten, dass die unterschiedlichen Fleischsorten unterschiedliche Kerntemperaturen zum Garzeitpunkt aufweisen.
Schweinefleisch ca. 75-77°C/ca. 160-170°F
Rindfleisch ca. 55-65°C/ca. 130-150°F
Hähnchen ca. 77°C/ca. 170°F
Spezielle Zubereitungen/Rezepte können davon abweichende Temperaturwerte haben.


Zusehen
Durch den Abschluss mittels Deckel ist das Beobachten nicht oder nur eingeschränkt möglich.
Zum Abpassen der richtigen Kerntemperatur ist der Gebrauch eines Grillthermometers empfehlenswert. Jedes Öffnen der Abdeckung bedeutet einen Wärmeverlust, der durch zusätzliche Grillzeit ausgeglichen werden muss. Eine Beschreibung entsprechender Thermometer findet man hier:
http://mybbq.net/forum/viewtopic.php?t=109 oder
http://mybbq.net/forum/viewtopic.php?t=95


Pizza
Auf geeigneten Steinunterlagen ist die Zubereitung von Pizza im indirekten Grill ebenfalls möglich.

Indirekte Grills bieten zusätzlich die Möglichkeit des Räucherns oder des Smokens in einer einfachen Form. Dazu kann man zusätzlich zur Hitzequelle Räucherholz oder Smokerchips verwenden. Diese werden vor dem Einsatz ca. 30 Minuten eingeweicht und dann feucht auf der Glut oder in der sog. Räucherbox beim Gasgrill eingesetzt. Das Holz soll nicht brennen, sondern nur verglimmen und dadurch den gewünschten Rauch erzeugen.
Holzarten, die Verwendung finden, sind Eiche, Buche sämtliche Fruchthölzer wie Kirsche, Apfel usw. oder aus den USA Hickory oder Mesquite Chips

Eingesetzte Technik:
Holzkohlegrills in Kugelform , Gasgrills mit Deckel , Tonnengrills, Smoker-Lokomotiven, Selbstbauten

Noch mehr Informationen, Unterhaltung, Tipps zu Grills oder leckere Grillrezepte in unserem Forum.

WMLogo